17 September 2016

Rein nach Schland - 13. Budapest, Visegard

Meine Frau holt mich aus Budapest ab. Bevor wir dann gemeinsam Budapest besuchen, beschäftigt sich dieser Bericht mit der oppulenten Fehde zwischen unserem Freund Alfred Röck gegen die Thesen und Theorien, manche meinen Beweise, und Dr. Daniele Ganser, der mit der Verbreitung wie durch KenFM ein Millionenpublikum erreicht.

Tiszafüred: Der Fuhrmann hat nur die Sorge, sein Gespann mit dem Anhänger voller Bauschutt um die die Kurve zu bringen.

Am Lagerfeuer in Eritrea sinnieren haufenweise junge Männer "wie kann ich Deutschland bereichern?" Henryk M. Broder


Mein Sinnen und Trachten war 2016 darauf ausgerichtet, wie lang sich Schland 2016 für mich vermeiden ließ:

- Der Winter in Sizilien vom 1. Februar bis 17. Juni mit 5168 Kilometern,
- der Frühling in Schleswig-Holstein und Dänemark vom 2. Mai  bis 23. Juni mit 4390 Kilometern 
- und der Sommer in Russland und Ungarn vom 25. Juli bis September mit bislang 6500 Kilometern...

Wer an dem durch Schloß gesicherten Hebel zieht, schaltet den Strom für Tiszafüred ab.
Doch dann endlich droht meine liebe Frau mit Besuch. Es fängt - typisch weiblich nach 20 Ehejahren - am Telefon schon gut an: "Kannst Du denn auch die Bettwäsche zuvor waschen? Kannst Du das Auto auch in den Schatten stellen?"


Der Zug hatte etwa 20 Minuten Verspätung.
 
Es ist nicht gut für mich, so lang allein zu leben. Es fehlt mir ihr fröhlich Weibliches, wovon sie genug hat. Allein noch in Budapest bleibt Zeit und Ruhe, lange YouTube-Filme zu sehen.

l

Published on 3 Nov 2013
Nikolai Starikov, Russlands führender politischer Schriftsteller, berichtet bei einer Buchvorstellung von Bismarcks Vorgehensweise beim Aufbau eines starken Deutschlands. Um sein Ziel zu erreichen, war er auf Bankiers wie Rothschild und Bleichröder angewiesen, hatte so aber, wie er selbst sagte, einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Der Preis für die Unterstützung sollte ein Angriff auf Russland sein. Bismarck wusste das, konnte es aber nicht laut aussprechen; so bemühte sich um eine russlandfreundliche Politik. Seine Nachfolger wussten nicht, warum ein Angriff auf Russland ein fataler Fehler sein würde, auf den die Bankiers und Großbritannien nur warteten.
Diese Situation zeigt deutliche Parallelen zu den 30er und 40er Jahren, als Deutschland erneut von Bankiers aufgerüstet wurde und erneut Krieg gegen Russland führte.
Das inszenierte Attentat auf Bismarck wird analysiert; und ebenfalls eine beträchtliche Anzahl kleiner, sehr interessanter Fakten geäußert, die das Verständnis für Politik und Geschichte enorm erweitern können.
Das strohgedeckte Dach und die Werbung für Yamaha verbinden das alte Ungarn mit dem modernen Japan.

Meine Kommentare beschränken sich auf bunte Bilder. Da kaum Menschen Zeit, Energie oder auch nur Interesse für Auseinandersetzungen im politischen und noch weniger im geopolitischen Weltgetriebe aufbringen, erfreuen sich diese lieben Leser an meinen Eindrücken aus Ungarn. Ohne diese Freuden im sonnigen Ungarn Urlaubsland, wären auch mir die Nachrichten schwerer erträglich.
Auf dem großen, träge fließenden Tisza- oder Theiß-Fluß schippern Boote mit Yamaha-Außenbordmotoren.

Das eindrucksvolle Werbe- und Propaganda-Video der AfD betont auch wieder und wieder die Notwendigkeit, mit Russland in Frieden und Freundschaft zu leben.


Published on 26 Aug 2016
Die AfD ist die neue Friedensbewegung und bekommt immer mehr Zulauf von der CDU, wegen der Pro Deutschen Wirtschaftspolitik, woraus ein sozialer Rechtsstaat erst möglich wird, den wir mit der pro US-Merkel nicht haben. AfD ist gegen Terror und Krieg, wie die Linken und bekommt regen Zulauf allen Parteien und Nichtwählern. Der einzige Schutz für Deutschlands Zerstörung ist der Gegenpol zur US-Merkelclan-Diktatur, die sich bedingungslos dem Besatzer unterwirft und gleichzeitig sagt, das wir souverän seien, und einen Weltkrieg riskiert, den die USA offenbar will. Eine Lügenkanzlerin muss weg. Bei Kriegsgefahr müssen alle Parteien sofort gegensteuern. Merkel geht es nur noch um Macht- verbündet sich mit dem Gegenspieler SPD, Grün - eine Schande im Land der Innovation, Dichter und Denker.
Bei Tiszafüred gibt es am Fluß auch ein Camp, wo man sein Boot zu Wasser lassen kann.

Daniele Ganser mit seinen stundenlangen Ausführungen zu 9/11 wird massiv angegriffen. Dr. Rainer Rothfuss verlor angeblich wegen einer Einladung an Ganser seinen Job bei der Uni.


Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001 -
Vortrag von Daniele Ganser

https://www.youtube.com/watch?v=cgkQXJ3mugY&google_comment_id=z12gdzyi0sqlg3weq23kxn1y5tapeno2n

Bei bald 30 Grad Mittagshitze herrscht in Tiszafüred eine entspannende Ruhe. Erfrischend ist dann eine gekühlte Fruchtsuppe, auf der eine kleine Insel Schlagsahne schwimmt.
Das Umspannwerk versorgt die Haushalte in Tiszafüred.


Zurück zu Dr. Daniele Gansers Video:
Published on 3 Feb 2015

++ English Subtitles available! ++

Als am 11. September 2001 zwei Flugzeuge in den Nord- und den Südturm des World Trade Centers rasten, und beide Türme nach kurzer Zeit einstürzten, war die gesamte Welt geschockt. Die mediale Aufmerksamkeit war zunächst bei den eingestürzten Zwillingstürmen, nicht jedoch bei dem ebenfalls eingestürzten WTC-Gebäude 7, das weder von einem Flugzeug getroffen wurde, noch mit einer einzigen Silbe im offiziellen Untersuchungsbericht zu den Anschlägen erwähnt wurde. Die Aufmerksamkeit lag dann sehr schnell bei der Frage, wer für diese Attacke verantwortlich sei, und die Antwort wurde überraschend schnell präsentiert - Osama bin Laden und sein Terrornetzwerk Al-Kaida. Seither steht jeder Moslem unter Generalverdacht, und wer das Wort Terrorist hört, denkt in aller Regel an einen bärtigen Turban-Träger, und nicht an einen RAF- oder ETA-Terroristen.
Budapest: Ungarn hat lange gegen die Türken gekämpft. Dass die Ungarn eine rigide Politik gegen Flülis führen, ist auch daher verständlich.

 Warum ist das so? Wer lanciert diese Feindbilder und profitiert davon? Welcher Zusammenhang besteht zu den aktuellen Kriegen des 21. Jahrhunderts? Sind diese Einsätze wirklich "Demokratie-Exporte"? Und kann man die Vereinigten Staaten von Amerika als Imperium bezeichnen? All das sind Fragen, auf die der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser in seinem Vortrag "Die Terroranschläge vom 11. September 2001 und der 'Clash of Civilizations' - Warum die Friedensforschung medial vermittelte Feindbilder hinterfragen muss" am 15. Dezember 2014 im voll besuchten Hörsaal der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen einging. Neben über 500 interessierten Zuhörern aller Altersklassen wurde der Vortrag auch von KenFM-Kameras verfolgt und aufgezeichnet, und nun hier, wie bereits im letzt Interview angekündigt, veröffentlicht. In Kürze wird zudem ein Interview mit Prof. Dr. Rainer Rothfuß veröffentlicht, der Ganser nach Tübingen eingeladen hatte und den Vortrag trotz massivem Gegenwind stattfinden ließ.
Unter der Autobahn- und Zugbrücke in Budapest

http://www.kenfm.de
http://www.siper.ch
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

Unter der nächsten Brücke in Budapest üben die Kunstradfahrer



Alfred Röck kommentiert das Video von Daniele Ganser bei YouTube:

copy aus  youtube:
  Streit des Club Voltaire München 1994  mit  dem (Rechts) Lügen-Journalisten KenM Vors. Club Voltaire München 1994 [ALT-LINKE, Ing., Philosophen, Ex-SPD-ler]:
i) Hallo Mister KenM!
Bei uns können Sie nicht so schnell aufgenommen werden: Ihre vorige, billigste Oberflächlichkeit zeigt das! 
I) Sie müssten sich, wie jede/r,  einem curriculum stellen zu:  zwei Werken  unserer Wahl von Voltaire u. eines Ihrer Wahl, ferner zu einem Werk eines Philosphen unserer Wahl.  Vorber. Zeit  ein halbesJahr; Prüfer: Der Vors.,  ein Doktor der Politologie /Soziologie  u. ein Doktor der  Geschichts- Philosphie. + + +
II)  Mit Ihrer vorigen völligen Oberflächlichkeit haben Sie null Chancen!
III) Die Lügen zum IRAK-  u. Afghanistan-Krieg des Mister KenM, Elsässer, Ganser, Lüders u. Ex-Nazi Hofmann  (Hofmanns-Truppe in den Wäldern Frankens vor 30 Jahren;  nach 9 Jahren + 6 Monaten Gefängnis wieder stramm rechts in Freiheit arbeitend, sich in 2015 bezeichnend: "Ich bin kein Nazi";  warten wir`s ab! )
IV)  Interessant, dass in diesem Fall, besagte Rechts-Jünger inkl. Ganser und  Pseudo-Links-Lügen, dass sich die berühmten Balken biegen ! Aber: Warum sind denn  Ultrarechts u. Pseudo-Links sich  gegen die USA immer einig? Das ist nun wieder so simpel, wie das generelle  pseudo-linke Denken der letzten 15 Jahre. [Dümmlichst erkennen sie nicht  ihren Widerspruch, Das Historische Links- Paradoxon des 21. Jh. ! 
 Links gründet auf den Dialektischen u. Histor. MAterialimus, u. da kommen keine Gottheiten vor; Wir (Linke) traten doch vor 30 J. massenhaft aus den Kirchen aus!  Aber die heutige "Linke;" - die freilich keine mehr ist,  sie fährt, man glaubt es nicht, einen Schmuskurs ausgerechnet mit der blutigsten  Religion dieser Welt, dem Islam!
V) Rechts hat man bis heute die Invasion der USA + Briten vom  6.6.1944 noch nicht verdaut u. ist den USA sehr gram, dass  ihr geliebtes NAZIS- System weggefegt wurde.
- Man bedenke: diese trauern einem System nach, wo z. B.  1934  Röhm u. 170 seiner  SA-Führungsgrößen im Auftrage Hitlers von der SS nach Bad Wiessee  gelockt wurden,  (Wichtiges  müsse besprochen werden) u. dort die 170 SA- ler von der SS  erschossen wurden!
-- Solch einem System trauern diese nach, wo sie, sowie ein bißchen vom Kurs abweichend, der Führer sie erschießen ließe!  
VI) WARUM  ist  PSEUDO- LINKS  d`accord? Aus Linker Sicht ist es erlaubt, den USA alles BÖSE, das jemals aus der Büchse  der PANDORA strömte, zu unterstellen! Warum?  Absolut simpel: Weil die USA   ein  Super- Kapitalismus seien (das auch stimmt). [Deren Kohle-KW dürfen aber nur ein Drittel soviel Schadstoffe ausstoßen,  wie die deutschen KW].  
Letzte Abendsonne über der Markthalle in Budapest


                            = = = = = = = = = = = = = = = = = =
VII) Die IRAK- INVASIONS- Lüge: Die bösen USA  allein? (So tut Pseudo-Links)! Aber,  Nein  über 32 Staaten  machten die INVASION – u. dabei  8 islamische  Staaten!
--  Saddam Hussein (Sunnit) IRAK, kam doch 1988 mit 18 irakischen Chemie-Bombern und hinterließ in den Kurdenstädten Kirkuk u. Helabscha fast 8000 Chemie-Tote!
+ + + Diese  knapp 8000 kurdischen Chemie-Toten kommen bei Ganser n i c h t vor!
Davon wollen Ganser, Elsässer, Lüders  u. übrige Lügner &Co.  nichts  wissen!
VIII) + +Und man hätte Saddam also ein 3. Mal nach Kuwait einmarschieren lassen sollen?
IX) Und man hätte ihn sein avisiertes PAN- ARABIA bauen  lassen sollen?
X) Natürlich hätte Saddam  sofort seine verhassten Kurden und ISRAEL ausgelöscht! (Wozu KenM  u. Ganser nur grinsen würden, wenn  das ach sooo böse ISRAEL  von der Landkarte gelöscht würde, (wie es Ahmadinedschad , iran. Ex- Präs. der Welt  skandierte!);
XI) Alle islam. Staaten in Nah-Ost hatten Angst vor Saddam- [SUNNIT], kein Wunder, er  hatte doch 9 J. Krieg gegen die [Schiiten], im Iran geführt, „nur 950.000 Tote" und KenM u. Ganser wissen nix davon!???

=====================================================
XII) AFGHANISTAN  KRIEG -  AFGHANISTAN - KRIEGS = L Ü G E N !
1) Die gleichen Lügen obiger Konsorten, wie zum IRAK:
2) Die  USA hätten die  al Qaida aufgebaut;  das traf ganz kurze Zeit zu, während  die Russen in Afghanistan drin waren; dann sofort nicht mehr! Doch obiger Klüngel + Pseudo-Links lügt weiterhin!
3) Frauen wurde, wenn der Rocksaum 10 cm über dem Knöchel, von al Qaida  + Taliban das Bein abgehackt!
4) Sämtliche Mädchenschulen wurden von al Qaida  + Tal.   gesprengt,
         denn  Mädchen sollen nicht lesen können,
         sollen für ewig  Slavinnen sein!  KEIN  WORT von Lüders, u. Ganser (Schweizer Historiker) + KenM-&  Co,  Gesocks.!
5) INVASION  Afghanistans:  Schon wieder die ach sooo bösen USA alleine- (?),  wie  Ganser + Co. tun! +++   Nein, über 52 Staaten waren dabei u. vor allem  12 islamische!!!. - Und wieder wurden die islamischen Staaten, die die INVASION  unterstützen,  von KenM + Ganser + Lüders + übrigen Lügen- Seilschaften unterschlagen!
6)  Dass – Dank des Westens,  FREIE WAHLEN waren u. eine Demokratie installiert ist,  -  wieder wird unterschlagen von eben diesen Lügen- Konsorten! Diese u. auch Pseudo- Links wollen nämlich  dort  k e i n e Demokratie!
7)  Dieses LÜGEN - GESOCKS  skandiert:  “RAUS AUS AFGHANISTAN“,   während die Kanzlerin – klugerweise  -  vor 3 Wochen 900 Soldaten schickte; denn die Taliban hatten das Regierungsgebäude angegriffen!
8)  Prof. Meier – Walser schreibt: Wenn der  Westen zu schnell nach Hause geht,  zittern jetzt schon die 20% Schiiten, dass sie umgebracht werden von al Q. + Taliban! Spielt für die obige Rechtsaußen- Clique +  Pseudo-Links keine Rolle!!!
+++  Beide haben nur ein ZIEL;  ALLES u. JEDES, was die USA tun,   als etwas  BÖSES  darzustellen u. den –USA unterzuschieben.
9) LINKER- ANTISEMITISMUS +  RECHTER - ANTISEMITISMUS: 30 J.  schob  Pseudo-Links den rechten  Antisemitismus in die Schuhe (zu Recht), doch seit der RAF sind sie selbst  antisemitisch u. voll anti- israelitisch! [Der "linke" hijacker BÖSE + 3 Palästinenser  im Flugzeug nach Entebbe, hiess nicht nur so, er war auch böse,  trennte mit der Pistole,  sofort die Passagiere in  Juden / Nichtjuden! Wurde erschossen bei der Erstürmung durch isarel. Soldaten]. 
10) Ab der Invasion war sofort Schluß mit Beine abhacken- das ist aber Ganser + Co. kein Wort wert!  Die von Dtl. + USA aufgebauten Mädchenschulen wurden, wenn fast fertig, nachts von al Qaida  + Taliban  gesprengt !  12.09. 2016, A. Röck


Ein Ritt bis nach Stralsund - heute auch noch mit dem Auto anstrengend.


Hier sollte und wird Cand. Ing. Alfred Röck klar sein, dass KenFM kein Mitglied im Club Voltaire München werden will und wird, wo Alfred Röck stolz den Vorsitz seit Jahrzehnten behauptet. KenFM ist bundesweit und im Deutsch sprachigen Raum weit verbreitet. Bald 700.000 Zugriffe für Gansers Vortrag sind für KenFM Bestätigung genug.
Abendstimmung in Budapest: Viele fotografieren mit Smartphone.




Daher erwidert KenFM die Angriffe von Cand. Ing. Alfred mit professioneller Polit-Pestilenz in schnodderigem Scharmützel, vom Gefühl stark, vom Inhalt schwach.
Die CIA-Intellketuelle haben alles richtig gemacht. Gebe eine Studie über den neuen Feind in Auftrag um weiter alles unter Kontrolle zu halten, publiziere das als Wissenschaft  und das Volk glaubt dir jeden Scheiß. Fakten spielen überhaupt keine Rolle.... Nenne doch nur einen muslimischen Staat der eine  NATO Land überfallen hat! Einen !! Gibt es nicht. Aber die NATO bombt in Nahen Osten was das Zeug hält. Das Buch von Huntington " Kampf der Kulturen" erschiene 96 hat auch dir das Hirn verdreht. Du musst es nicht kennen, du musst nur glauben was seit Huntington subtil betrieben wird. Intoleranz getarnt als Patriotismus. Na prima... WER PROFITIERT ? Wir hatten nie Probleme mit dem Islam solange wir DEN Russen hatten. Nur war der jetzt Christ.  Wie passt das? Gar nicht, nur muss es das nicht. Teile und Herrsche funktioniert, denn das Volk will verarscht werden.  "Wenn der Feind bekannt ist hat der Tag Struktur" Pispers.

Die Lasten des Lebens sind höchst ungleich verteilt.


Weitere Angriffe gegen Ganser formuliert bei YouTube ein "CyxerrexyC":

Zitate aus dem Internet zu "Dr. Daniele Ganser seriös" (Eintrag in der Suchmaschine)  - um den es ja wesentlich hier in diesem Machwerk geht:
sbz
Den Kampf gegen jene, die ihn als Verschwörungstheoretiker bezeichnen, führt Ganser unermüdlich. So versucht er, den Wikipedia-Eintrag zu seiner Person umzuschreiben. Er will das negativ behaftete Wort «Verschwörungstheorie» aus der Einleitung streichen. Andere Wikipedia-Benutzer machen seine Korrekturen jedoch stets rückgängig. Ganser sagt, dass er nicht wisse, wer dahinterstecke, er deutet aber an, dass es ein Geheimdienst sein könnte. Fest stehe nämlich: «Wikipedia gibt es seit 2001, also genau gleich lange wie den Krieg gegen den Terror.»


Mitte September: Doch der Abend bringt kaum Kühlung.

Ganser ist auf einen guten Ruf angewiesen. Er leitet ein Forschungsinstitut in Münchenstein, das hauptsächlich aus ihm selbst besteht und das er über seine Vorträge finanziert. Sein Standardansatz beträgt rund 5000 Franken pro Referat. Ganser nimmt grundsätzlich alle Einladungen an. So referierte er an einem Kongress des umstrittenen Sektenpredigers Ivo Sasek, der auch Holocaust-Leugnern eine Plattform gibt, ebenso wie an Veranstaltungen von Postfinance, der Volkshochschule oder der IG Passivhaus Schweiz.
Budapester Palastpracht am Donauufer

Im Gegensatz zur Medienpräsenz in der Schweiz hat Ganser in Deutschland inzwischen Mühe, in etablierten Medien zu Wort zu kommen. In Deutschland hat Ganser dafür ein neues Publikum in alternativen Online-Medien gefunden. Mit der Ukraine-Krise haben diese an Bedeutung gewonnen. Auf Youtube-Kanälen wie «KenFM» erklären Experten in langen Interviews, dass die Realität anders sei, als man meine. Manche Talkgäste wirken plump bei der Präsentation ihrer Verschwörungen. Ganser ist anders. Politikwissenschafter Linden, der diese Online-Medien untersucht, sagt über Ganser: «In dieser Szene ist er der Beste.»

Fazit für Alle, die nicht alle Kommentare vollständig lesen: --  Ganser ist ein nicht anerkannter Wissenschaftler + Verschwörungstheoretiker. Nicht mehr.

Der Lärm der Großstadt wie der Diskussionen ermüdet mich zunehmend.

Die Antwort eines "Logos" auf  "CyxerrexyC" lässt nicht lange warten:
+CyxerrexyC  
Um der Wahrheit Willen duerften die charakterlosen und verlogenen „zitierten“ Falschbehauptungen des Hetzers CyxerrexyC nicht unwidersprochen stehen gelassen werden -
1) Nein, es geht nicht um Ganser, in dessen Beitrag spricht er seltenst von sich, sondern es geht um das Thema „Medial vermittelte Feindbilder und die Anschlaege vom 11. September 2001“ - in sofern ist ihre Behauptung grundverkehrt.
2) "Machwerk" entspricht nur einem Diffalierungsansinnen. Argumente in der Sache? KEINE
3) Es wird Ursache und Wirkung verkehrt: ZUERST ist der Kampf derjenigen, die Ganser als „Verschwoerungstheoreritker“ verunglimfen und diffamieren.
DANN kommt seine Reaktion. Dass der Autor nun das Opfer zum Taeter machen will zeugt von dessen verlogener Faktenumkehr
4) In WAHRHEIT waren es ZUERST diffamierende Hetzer wie copilot, die Gansers neutralen Wikipedia-Artikel mit dem Kampfbegriff Verschwörungstheoretiker umschrieben! Auch hier erneut die verlogene Umkehr von Aktio und Reaktio.
5) Es wird zu Unrecht versucht, Ganser den Vorwurf zu machen, dass er sich fuer seine Vortraege bezahlen laesst. Was soll das?
6) Die leere und durch nichts substanziierte Behauptung „Ganser nimmt grundsaetzlich alle Einladungen an“ duerfte eine glatte Luege sein, die mangles Fakten nicht belegt werden kann.
7) Der „Kontaktschuldvorwurf“ ist ein Pseudoargument
8) Dass Ganser Muehe hat, in den etablierten Medien zu Wort zu kommen, liegt in der Natur der Sache, wenn diese „etablierten Medien embedded sind und laengst ihren ureigendsten Auftrag verraten haben. Von denen ist Dank Verquikung mit us-amaerikanischen thinktanks doch genau die Kriegspropaganda zu vernehmen, gegen die sich Ganser wendet. In sofern gereicht Ganser die Ablehnung durch „etablierte Medien“ zur Ehre!
9) Was genau soll Ganser mittels „dass die Realitaet anders sei, als man meine“ zum Vorwurf gemacht werden? Mit der „Realitaet“ meint der Autor in Wahrheit doch die veroeffentlichte Meinung durch die embedded medien? Wie verlogen muss dieser Autor sein, dass als „die Realitaet“ zu verbraemen?
10) „Manche Talkgaeste wirken plump bei der Praesentation ihrer Verschwoerungen.“ Das ist so peinlich falsch und zeugt von dem intellektuellen Versagen des Autors. Eine Schande
11) Ganser gereicht zur Ehre, vom Typen ihres Schlages angefeindet und diffamiert zu werden.
12) Ihre „Entschuldigung“, dass sie ja nur zitieren wuerden, macht weder aus den Pseudoargumenten Stichhaltige noch aus der verlogenen Hetze Wahrheit. Auch das Rezitieren verlogener Hetze bleibt verlogene Hetze.


Ein englischer Allrad-LKW auf dem Camp Haller in Budapest hat sich häuslich eingerichtet. Mir reichen nach mehren Besuchen dort drei Nächte.
 FAZIT: Sie versuchen Hoerensagen und Verunglimpfung durch Dritte als Fakten darzustellen. Das zeugt von Verlogenheit. In der Sache selbst: KEIN WORT von ihnen! Ausschließlich Angriffe gegen die Person von Ganser.
Das ist "ad hominem" - ein erbaermliches Pseudoargument. Wenn das alles ist, was sie vorzubringen haben, dann scheint Ganser ja jede Menge richtig gemacht zu haben. Fuer letzteres spricht ebenfalls, dass Figuren ihres Schlages gegen Ganser hetzen
Jeder mag seine Argumente wie ein Held der Arbeit und der Tat verteidigen als einzig recht und billig. Mich ermüdet dies mehr und mehr.

Bleiben wir bei Cand. Ing. Alfred Röck, der ein weiteres Mal bei KenFM kommentiert, wobei auffällt, dass er dort noch nicht gesperrt wurde.

Vors. Club Voltaire München 1994 [ALT-LINKE, Ing. Philosophen, Ex-SPD-ler]:
I)  Der Oberverschwörer könnte ja Ganser sein, denn er  kritisiert den Islam mit keinem Wort! 
II)  Spätestens seit der frz. Revolution 1789 haben wir den Rationalismus in Europa, aber Ganser hält den Islamisten die Steigbügel, wo es nur geht! Egal, wieviel islamistische, blutige Meldunge tägl. über die Ticker kommen, Ganser bleibt islam-treu!
III)  Auch die CSU-Humanismus-Dümpel kamen nur in die Gänge durch den Druck v.d. Strasse (BAGIDA, PEGIDA, AfD, ALFA usw.).
IV)  In keiner der dümmlichsten Talkshow- Quasseleien ist ein Talkmaster fähig,
endlich zu thematisieren: + + + + WIR WOLLEN AUCH NICHT VON DEN NETTESTEN MUSLIMEN - - DIE  ÄUSSERST UN-NETTE  SCHARIA
in 20- 30 J. über dem Grundgesetz! + + + 
V) Wir haben - lt. Ganser-  nichts am Hindukusch verloren ?   Aber: da gilt  doch auch  die UN-CHARTA,  also Über-Lebens-Rechte, u. da sollte man zuschauen, wie  al Qaida + Taliban,  jene 20 % Afghanen, die Schiiten sind,  umgebracht hätten ? 
 .- Prof. Meier- Walser: Wenn der Westen zu schnell heimgeht,  zitttern jetz tschon die 20 % Schiiten, dann von Al Qaida + Taliban umgebracht zu werden!
Als ob hierbei "nett"  ein Kriterium  sein kann!  Das Modatoren-Gesocks des Staats-Funks,  ARD-ZDF-DLF-Radio, mit GEZ- Zwangsgebühren, auf  Stammtisch-"Niveau",  lehrt uns „es gäbe nette, moderate Islam-Versionen!
IV) Dazu sagte uns Erdogan, als er in Dtl. war:  “Islam ist Islam u. damit hat es sich“!
V) Das meinen  wir, der CVM 1994,  auch!
VI) Wollen wir etwa die Scharia eines moderaten Islam über dem Grundgesetz? 
VII)  So sieht man die Massen-Verblödung durch SPD/ GRÜN   u. die völlig verblödeten, A-INTELLEKTUELLEN ,  Jung-Dumm-Links (JDL)-Idioten,  [AntiFa, Autonome, Schwarzer Block, RAF 4.0 usw.], die unsere Revolutionäre der frz. Revolution 1789 verraten, die den Klerus zum Teufel gejagt haben; seither gibt es an frz. Schulen  keine Religions-Unterricht mehr - Gott sei Dank ! 
VIII) Diesem Pseudo-Links-Gesocks fällt ihre PARADOXIE  aber gar nicht auf!  Niemals in der Geschichte des Sozialismus hatten Linke etwas mit Religionen am Hut -  sondern die  philosophische  Grundlage war und ist:  der DIALEKTISCHE u. HISTORISCHE MATERIALISMUS!  Aber doch niemals der Religions-Irrationalismus !   
IX)  Dieser Widerspruch fällt  diesen pseudo-linken  Voll-Deppen aber gar nicht auf!  Sie fahren ausgerechnet mit der blutigsten  Relgion, dem Islam einen Schmusekurs! Nee, ab mit dem Gesocks in ein Erziehungs-Lager nach China - auf den Acker, um die Bodenhaftung wieder zu bekommen!  12.9.2016 A. Röck


Vor allem sollte man nicht vergessen, dass ein Schriftsteller wie Dr. Ganser vom Verkauf seiner Bücher Macht, Einfluß und Geld - eben Aufmerksamkeit - bekommt. Was zählt sonst im medialen Gewerbe?


Weitere Infos zum Wirken der USA, entwickelt der Putin-Freund und Schriftsteller Starikov zur Flüchtlingskrise mit beredten Worten. Starikov greift wiederum, wie KenFM, Ganser und andere die USA hart an:



https://www.youtube.com/watch?v=LP1y6G2y0j8

Man sollte sich die Zeit nehmen, Argumente wie von Starikov zumindest anzuhören. Mir wird es mittlerweile zunehmend gleichgültig, wer, was, wem und wie sagt, schreibt. Mein Leben ist auf der Straße, von Camp zu Camp geregelt und schön. Der Rest? Ist Schweigen!

Russischer Soldatenfriedhof in Budapest
 
Engel beweinen das Grab des großen Mannes in Stein
Der Tod nimmt alle und alles mit: Uniform, Säbel, Schnauzbart.....
Schönheiten in Stein - schier unverwüstlich auf dem Friedhof in Budapest
Während mir der Besuch auf dem Friedhof die Wartezeit vertrieb, trudelt der verspätete Zug aus München am Bahnhof Keleti ein.
Gesundes und glückliches Wiedersehen am Bahnhof Keleti in Budapest nach fast zwei Monaten
Erster Abendspaziergang zum Sonnenuntergang. Später geht der Vollmond auf über Budapest.
Traute Abendstimmung nach der langen Trennung
Musikanten spielen zum Kreistanz auf am Camp Haller
 
Blick über die Donau auf die Nationalgalerie

Der monumentale Löwe an der Kettenbrücke flescht auf alle Zeiten die Zähne.
Ein höllenheißer Septembertag. Mein geliebter Wisch- und Waschbär füllt die Waschmaschine am Camp Haller. Gegen 10.00 Uhr machen wir uns auf den Weg - zuviel und zuweit durch die erhitzte, heiße, laute Stadt. Mir steht mittlerweile mehr der Sinn nach Ruhe in Thermalbädern.


Seit mehr als 100 Jahren ächzt die Zugseil-Bahn auf den Hügel zur Altstadt mit Matthias-Kirche und Nationalgalerie.

Für meinen nächsten Besuch in Budapest steht dann mal wieder die Nationalgalerie auf meinem Programm.

An Zeiten, wo Menschen noch jubelnd in Schlachten zogen, erinnern martialische Denkmäler.

An welch blutige Episode der Geschichte die Denkmäler erinnern, weiß nur noch der Fachmann. Eins ist sicher, es waren, sind und bleiben blutige Episoden. Doch wer will das wissen?

Die Matthiaskirche
Steinerne Löwen und Reiter hoch zu Roß gehörten einige Jahrhunderte zum städtischen Design, heute durch Glaspaläste der Banken, Konzernzentralen und Versicherungen verdrängt.
Kirchen geben einen Ruhepol im Getriebe der Eindrücke. Friedhöfe leisten da noch mehr.

Herrschende aus alter Zeit schmückten ihre Macht mit Zepter und Krone. Macht heute zeigt sich in schwarzen Limousinen mit Leibwächtern und massenmedialer Dauerpräsenz..
Mir fehlt, wie den Meisten, das Wissen, was uns die Künstler mit Werken wie diesen sagen wollten.
Bei diesem prächtigen Gefährt zeigt der Besitzer an, dass es zu verkaufen ist: Aus der ersten Jahresproduktion von Jaguar 1959 stammt der edle Schlitten.

Während die Nazi ihre Militärtransporte mit Plakaten wie "Räder müssen rollen für den Sieg" schmückten, prüften Krieger in alten Zeiten die Schärfe ihrer Säbel.
Sinn und Ziel des massenpsychotischen Gemetzels war, ist und bleibt, möglichst viele Menschen zu töten. Ob sich das mit dem wohlklingenden Anspruch, in Afghanistan die Demokratie zu unterstützen, ändert, bleibt zweifelhaft.
Wie immer man Denkmäler wie diese, welche überall die großen Städte verzieren, deuten will, scheinen sie nicht eine Lust an Gewalt zu glorifizieren?
Während Ausstellungen, Denkmäler und Soldatenfriedhöfe, Massengräber der Toten vergangener Kriege gedenken, arbeitet der militärisch industrielle Komplex mit Nachdruck daran, die modernste Kriegstechnik zu entwickeln und veraltete Kriegstechnik in Einsätzen zu testen.
Mit jedem Krieg arbeiten sich Künstler, Schriftsteller, Filmer und Tondichter daran ab, dass Grauen und Gemetzel kunstvoll zu verarbeiten. Doch die kriegstreibenden Rüstungsschmieden lassen sich von sentimalen Launen nicht das Geschäft verderben.
Trotz ausgiebige Schwimmens im Rudas-Bad war der Sonnentag wieder zuviel für mich. Zudem erwartet das Camp Haller eine Flotte von 48 Wohnmobilen, weshalb wir unseren halbwegs schattigen Platz wieder räumen müssen. So verlassen wir Budapest, um in das 50 Kilometer nördlich gelegene Visegrad auszuweichen.
Das Jurta-Camp in Visegrad war schwer zu finden, kaum ausgeschildert, bietet dann aber alles, was wir brauchen.
In Visegrad finden wir einen traumhaft schönen Platz, dessen Ruhe nur durch eine fröhliche Jugendgruppe gestört wird. In Visegrad haben sich Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn vereint, um gegen Merkels Flülis-Flut zu opponieren. Bilder wie in Schland sieht man kaum im Osten. Russland und Weißrussland sind ohnehin nur mit mühsamen Grenz- und Visums-Prozeduren zu erreichen. Schland schafft das nicht, gibt sich grenzenlos offen und ist nicht ganz dicht.

Blick über die Donau auf dem Weg zur Burg Visegrad. Der gemähte Hang dient im Winter als Skiwiese. Schneekanonen und Lifte stehen bereit.
Blick zur Burg, die um 1350 erbaut wurde - auch als Bollwerk gegen die Türken.
Auf dem Felsmassiv haben die Menschen Stein um Stein die Mauer hochgezogen. Touristen, die in Millionenschar Visegard besuchen, vergnügen sich mit Bogenschießen, Pferdereiten oder kaufen Kleinigkeiten wie Kreisel.
Langsam quält sich der schwere Schubschiffverbund die Donau aufwärts.
Meine liebe Burgherrin bewundert die Landschaft und fühlt sich an die Lorelei erinnert.
Wir staunen, während sich das Schubschiff stromaufwärts kämpft.
Dies Wachsfigurenkabinett zeigt uns ein Festmahl für die Adligen, welche sich mit Jagdgesellschaften fit für den Kriegs- und Kampfeinsatz hielten.
Von der Lage fügt sich diese Burg bestens in die Landschaft ein.Besser kann eine Burg kaum aussehen.
Aus dem Turmgeschoß sieht man ins Hinterland.
Dass in alten Zeiten der Fahrweg zur Burg gut gesichert war, kann man an der Brücke über den Burggraben gut sehen.
Beim Abstieg staunen wir, wie Wurzelwerk, Nässe und Frost im Lauf der Jahre ein tonnenschweres Felsstück aus der Mauer gesprengt haben.
Unter diesem hölzernen Vogel verbringen wir eine lauschige Mondnacht auf etwa 300 Meter Höhe über der Donau.
Da von mir selbst Schriften genug im Internet und auf Papier stehen, sind mir Bilder mittlerweile lieber. Bilder, die vom eigenen Erleben an schönsten, aber auch anstrengenden Plätzen berichten. Mehr von Visegrad, wo wir uns zwei Tage erholen. Selbst ein Regentag in den Wälder über der Donau in Visegrad macht uns viel Freude.

Vom Camp Jurta spazieren wir tiefer ins Donautal, durch de Salomon-Turm an den Fluß.
Bei Palatschinken, Pfannekuchen mit Marmelade, blicken wir durch den Regenvorhang auf die Donaufähre.
Es gäbe noch einen Königspalast aus grauer Mittelalterzeit zu besichtigen. Doch der Weg zum Camp durch Regen und Wolken fordert unsere Kraft.
Reisegesellschaften in drei Bussen besuchen die lauschige Waldgegend. Eine Gruppe von drei Trommlern schlägt den Rentnern den Marsch, um von der Burg zum Busparkplatz beschwingter zu schreiten - etwa zwei, dreihundert Meter bergauf.
Soviel zum Thema meines Blogs "Rentners Rummelplatz Reisen" sei mir die Sommerrodelbahn von Visegard gegönnt, bevor wir bei Langos, einem Bier zum trauten Heim trotten, auf das der Gewitterregen prasselt.
Meine Meinung zur Auseinandersetzung um Dr. Ganser, seinen Gegnern wie Cand. Ing. Alfred Röck und seinen Fürsprechern wie KenFM ist, sich von allen Seiten zu informieren und schlußendlich der Geschichte ihren Lauf zu lassen und deren Entscheidung abzuwarten.

 Die Crux bei all den Diskussionen ist m.E., dass jeder in seiner Welt und auf seine Art richtige Argumente hat, die im Laufe langer Jahre so fest gleichsam "inkarniert" sind, dass bei Diskussionen einfach nichts anderes übrig bleibt, als die verschiedenen Standpunkte zu erkennen. Damit ist genug getan. Menschen meines Alters wie vermutlich auch Herr Dr. Klaus-Peter Kurch vom Opa-Blog ändert nichts und niemand. Die Ereignisse laufen gleichsam zwangsläufig ab, bestenfalls aneinander vorbei und selbst wenn die Ereignisse wie zwei Züge auf einem Gleis ineinander rasen, ändert kein noch so schönes Traktat etwas daran. Doch solange wir reisen in unseren Zügen verschiedener Meinungen und Anschauungen, genießen wir einfach die Aussicht - und Ansichten anderer.


Ein paar aufgeschnappte Schmankerln bei Facebook, wo sich politisch interessierte Zeitgenossen an die Arbeit gemacht, ihre Meinung plakativ auszustellen, sollen den Schluß einläuten.










No comments: