12 April 2017

Fantasie zu Liebe, Hass, Frühling und Bio-Müll

Als Blogger seit Mai 2005 stellt sich mir die Frage: Was erlauben Zensoren, zu lesen? Was darf sich meine Meinung mit Quellen wie von Facebook, Bloggern, der Systempresse erlauben? Wo werden Antifanten die nächsten Scheiben einschlagen, die Wände beschmieren oder Autos mitsamt explodierenden Gasflaschen abfackeln? Wessen Rechner wird der Staatsschutz beschlagnahmen?

Die Dame mit den Kopfhörern ist die liebe Annette. Sie sorgt für eine saubere Meinung mit Hilfe von
https://de.wikipedia.org/wiki/Amadeu_Antonio_Stiftung

Manche agitieren lieber anonym. Manche Propanganda zirkuliert in verschwiegenen Kreisen, während die Systempresse und staatlich steuerfinanzierte Hirnwaschanstalten den Mainstream fluten.


"Gegenpropaganda" wie von Blogs muss sich vor staatlichen Schergen ebenso wie vor verhetzten, versifften Links-Rot-Grünen, zornigen, jungen Männern fürchten. Oder Steuergeld gepamperte Doktorant*Innen der Geschwätzwissenschaften lancieren Anzeigen gegen unliebsame Meinungen.

Cand. Ing. Alfred Röck fürchtet sich nicht und bereichert Facebook mit rigiden Parolen. Der Mann, ein ausgemachter Archivar und Quellen kundiger Experte, kommentiert fast täglich das Geschehen - hier beispielhaft zu Simone Peter, die der  Focus ein Forum bietet: 


Cand. Ing. Alfred Röck kommentiert obigen Focus-Artikel mit Zitaten, bei denen sich mir die Nackenhaare aufstellen.

RASSISTISCHE ANGRIFFE IN AUSSAGEN DER POLITIK-DARSTELLER AUF DIE DEUTSCHEN UND DIE WEISSE RASSE: Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München:
“Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land. “
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):
„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert getty_109223941“Nation; Europa, Mai 1999, Seite 7):
“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.” Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:
“Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
“Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
“Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!”
Renate Schmidt, ehemals Bundesfamilienministerin (SPD) Renate Schmidt sagte am 14.03.1987 im Bayerischen Rundfunk:
“Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht. “
Franziska Drohsel, SPD, ehem. Bundesvorsitzende der Jusos und ihre Assoziation zum Begriff “Vaterland” (CiceroTV, F. Drohsel im Streitgespräch mit Philipp drohsel-0906-portraet-DW-Politik-Muenchen Mißfelder von d. Jungen Union, Aug 2008):
“Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. “
Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen und Verdi-Fachbereichsleiterin, sagte vor dem Parlament im Bundestag (Quelle: FAZ vom 06.09.1989):
“Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”
Christin Löchner, DIE LINKE (Quelle): linke-christin-lc3b6chner-2009
“Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”
Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen, und ihre
jw-Claudia-Roth-DW-Bayern-BerlinWunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6. Februar 2005:
„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle : RP Online 2.11.2004):
„Der Islam ist nicht bloß als Gastarbeiterreligion zu tolerieren, sondern als Bestandteil unserer eigenen Kultur anzuerkennen.“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen:
“Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik”
“Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen:
“Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern. “
Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007). Augenzeugen sagten, es hieß wörtlich
„…dann wandern Sie aus!"

 Im Jahr 1990, genau am 26. Oktober, hat mich mein Chefredakteur der DOS International eingestellt, was mir bis zur Ruhephase meiner Altersteilzeit 2011 einen anstrengenden, aber recht erfolgreichen und lukrativen Arbeitsplatz garantiert hat. Gestern kommentiert dieser Mann bei Facebook diesen Link:

http://woherundwohin.blogspot.de/2015/11/die-bedeutung-der-migrationszahlen.html?spref=fb



"Gutes Blog, aber das Problem ist: Man kann Fakten sammeln wie blöde, man kann Belege sammeln, man kann Links veröffentlichen, man kann fundierte Meinungen veröfentlichen - und dann kommt ein links-grün-feministischer Gutmensch und antwortet nicht etwa (was ja Arbeit machen würde), sondern pappt einfach einen passenden Aufkleber drauf: "Populist", "Rassist", "Sexist", "Nazi" sind die beliebtesten und am häufigsten verwendeten Aufkleber.

Was gestern noch Meinungsfreiheit war, wird von diesen Leuten verstanden als "Freiheit von Meinung", nämlich von abweichenden Meinungen, die das eigene Wohlbefinden stören könnten.

Wo gestern noch Diskurs war, gibt es heute nur noch das Niederbrüllen anderer Meinungen. Wenn das nicht reicht, brennen auch schon mal Privatautos.

Wo es gestern noch als Ideal der Aufklärung hieß "Ich habe eine völlig andere Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben geben, damit sie Ihre sagen können!" heißt es heute bei Gutmenschen, Antifa und Feministinnen im Gleichklang: "Wir sind im Besitz der absoluten Wahrheit. Wir sind die Progressiven. Alle anderen sind Nazis und Rassisten! Unsere zarten Gefühle sind wichtiger als Recht, Gesetz und das Überleben von Nationen. Es ist besser, wenn Europa vor die Hunde geht, als wenn irgendein Blödmann uns - Allah bewahre uns davor! - als Rassisten bezeichnet!""

Dieses Zitat kommentiert den Blog von Markus, wobei sich gemeinsam gesinnte Freunde über Facebook vernetzen. Markus veröffentlicht im Blog "Bundschuh":


https://derbundschuhpatriot.blogspot.de/2017/04/in-pc-we-trust.html


Auch diese Arbeit von Markus, hat mein Chef und Arbeitgeber von 1990 gekonnt kommentiert. Als Antwort bleibt oft nur Satire. Mein Chef von 1990 heißt Volker Everts, der sich jetzt bei Facebook wieder findet.



Anders als mit satirischen Spitzen sammelt der Karatetiger-Blog Fakten, die kaum auszuhalten sind.


Diese furchtbaren Fakten werden täglich neu fortgeschrieben. Die Liste wird länger und länger. Systempresse und Gebühren finanzierte Öffentliche Sender vernebeln mit Nachrichten, Talkshows, Comedy und Krimis Ursachen und Wirkung. Künstler empfinden auf ihre Art und veröffentlichen Arbeiten, die sie selbst oft garnicht so interpretieren würden. Meine Interpretation:


Was für einen kalten Kaffee die mediale Manipulation den Menschen ins Hirn dreht, die daraus ihr Geschwätz wie aus einer Schublade jallern, getreu dem Goethe-Wort: "Getretener Quark wird breit, nicht stark."

Die von Hass und Gewalt geladene Atmosphäre entlädt sich unaufhaltsam und in Kriminalstatistiken nachweisbar, obgleich diese nur geschönt erscheinen.



Kommentare gegen die vom Mainstream manipulierte Massenmeinung gehen unter. Kommentatoren verarbeiten erbittert, satirisch oder Fakten kundig die Ereignisse.


Volker Everts versucht, furchtbaren Fakten mit Humor zu begegnen. So schreibt er bei Facebook zu dem gesammelten Schrecken, den der Karatetigerblog veröffentlicht:
 Aber das darf man doch nicht so aufbauschen. Deutsche begehen doch auch Straftaten! Hier nur ein paar Schlagzeilen der letzen Zeit:
- 10 Katholiken zerren Frau ins Gebüsch und vergewaltigen sie.
- Katholischer Meßdiener schlägt Muslima mit Ziegelstein ins Gesicht
- Alteingesessener Bäckermeister aus Hameln bindet Ehefrau an Auto und schleift sie durch die Stadt. Als die Polizei kommt, ruft er "Gott ist der Größte!"
- 3 deutsche Klosterschüler treten alter Frau auf U-Bahn-Treppe in den Rücken und fragen dann die Schwerverletzte noch "Oh, hatten Sie es eilig?"

- VW-Mitarbeiter haben die Werkshalle IV abgefackelt, weil in der Kantine Nutella alle war. Wie vom VW-Vorstand verlautete, wird die Halle wieder neu aufgebaut und der neue Posten eines Nutella-Vorstands wird mit einer Quotenfrau besetzt.
- 17jähriger deutscher Sängerknabe der evangelischen Gemeide Freiburg vergewaltigt Tochter des Nachbarn, erwürgt sie und entsorgt sie dann in einem Fluß. Als Grund gab er an, schon seit 2 Tagen einfach "rattig" gewesen zu sein. Die ARD berichtete nicht. Feministinnen warnen vor Vorverurteilung von deutschen jungen Männern.


Bevor unser Land untergeht, wollen wir wenigstens noch lachen!


Wer Kirschblüten im Frühling bewundert, wer zusieht, wie sich seine Tulpen aus ihren Zwiebeln entfalten, wer seinen Garten vor Schnecken schützt und ersten Salat erntet, der vermeidet böse Blogs, fürchterliche Fakten und fragt sich zu Recht:
wenn es dir klar ist, dass wir nicht so denken handeln reagieren, wie es dir genehm ist, warum schreibst du uns dann an?



Ja, warum? Warum entsteht wieder ein neuer Blog? Kinder fragen: "Warum, warum, warum ist die Banane krumm?"



Nun ist die Banane krumm, weil sie wächst, wie sie wächst. Blogger schreiben beispielsweise,  damit die  Ermessenseinbürgerung nach §§ 8, 9 Staatsangehörigkeitsgesetz so abläuft, dass sich Meldungen wie im Focus nicht täglich und überall wiederholen.

Sonst noch gemäßigte Freunde kommentieren die Vergewaltigung im Englischen Garten hart an der Grenze zum noch Erlaubten:

Solange sich vor allem die jungen Erwachsenen wegducken wird munter weiter geschändet und abgezogen. Spätestens im Alter, wenn der greise Körper nicht mehr kann, wird auch diese dann die Realität einholen. ... dann gibt es wegen 20 EUR einen Schädelbruch und Linke und Grüne frohlocken, daß D wieder etwas weniger wurde, bis sie zu guter Letzt endlich selbst ....
Man verrät besser nicht, wer so schreibt, denn Meinungsfreiheit wird immer teurer.


Petry/Prezell-Das Ende der AfD Published on 10 Mar 2017 etwa fünf Minuten

 Erwartungsgemäß bringt das Video unsern schon anfangs erwähnten Freund Cand. Ing. Alfred Röck auf die Palme, der keine Stunde später eine wütende Replik in die Tasten hackt.

Club Voltaire München 1994 [Alt-Linke, die Jung- Dumm- links abwatschen!]
I) Eine solche irre, absolute Fehleinschätzung zum Kurs der AfD - (Sinng. ohne Dr. Petry, würde AfD massenhaft gewählt)- können nur komplette elendige Antisemiten, Reichsbürger u. Co. verfasst haben!
II) Das glatte Gegenteil ist der Fall, siehe Umfragen: " AfD um 2% eingesunken, da zu Rechts geworden! [ Trotz der jüngsten islamistischen Anschläge ! ]
III) Wir, der CVM 1994 haben x- fach appelliert: +++ Die AfD kann kometenhaft aufsteigen, wenn sie denn salonfähig würde, nämlich, genau das Gegenteil täte: Also: III) Die Rassisten der Linie Gauland, Gedeon, Höcke usw. mindestens auf die hinteren Bänke versetzen würde!
IV) Kurz- Formel für Erfolg der AfD : + + + + AfD = CSU o h n e Islamismus! + + + + + V) Null Islam! Denn sogar die CSU ist islamophil versifft- sie will ja 200. 000 Islamisten ( Jahr ins Land lassen, die CDU sogar 300 T/ annum;)
VI) Offensichtlich haben (wenn auch unausgesprochen), jenen EWIGGESTRIGEN - die das Video - Produzierten, äusserst missfallen, die jüngste Attack der Lady Dr. Petry, + + + „Die Juden ins Boot zu holen“. + + +
VII) Also – genau eine ultra- rechte Fraktion, die mit dreckigsten Mitteln, Dr. Petry weghaben will- ist hier am Werk ! ++ Sollte sich diese Reichsbürger + Co. Fraktion durchsetzen, die offenbar das Video geschrieben hat, werden wir, der CVM 1994, die ca. 1,4 Mio, die wir zuweilen erreichen, aufklären !
VIII) Braune Nationalisten, die uns für die Grenzen von 1937 wieder herzustellen, in den Krieg jagen wollen, werden wir stoppen ! Wir werden ca. die 2 Mio gesunde AfD- Sympathisanten aufklären!
IX) Statt dem Islamismus dann einen NAZI- ähnlichen Staat ? Da bleiben wir lieber bei den –islamophilen Volks- Verrätern, Verrätern, den UMVOLKERN, so unangenehm das auch ist !
11.4.2017 A. Röck Jusos Starnberg, Jusos Augsburg, AfD-Watch, Anti-Islam RevolutionsArmee, AfD Hochschulgruppe Augsburg, SPD München - Schwabing.Alte Heide, SPD Obergiesing, SPD Kempten, AfD Kreisverband Oberallgäu Kempten Lindau, AfD Kreisverband Unterallgäu/Memmingen, Hans Christian Ströbele, BAYERN IST FREI - Freundeskreis, Henryk M. Broder, Hamad Abdel Samad P.S.: trotz steigender Unzufreidenheit der Bürger zur Flüchtlingspolitik inkl. dem Verlust der IDENTITÄT des Dt. Volkes, S I N K T die AfD bei Umfragen ! W A R U M IHR verschenken die verfluchten rechts verschrobenen ALTEN 2 Mio Stimmen ?
 Auch der gelehrte Mann und flinke Kommunikationskünstler Alfred stellt die Kinderfrage: WARUM? Menschen machen, was ihnen gefällt und wie es ihnen gefällt. Ach! Bleiben wir besser bei der Kirschblüte im fränkischen Pretzfeld,  ...



...bleiben wir besser beim Frühling in Japan...

...bleiben wir besser beim blühender Frühling in Taiwan, ....



...bleiben wir besser bei den Tulpen im Garten , die dieser begabte Blumen-Bild-Blogger alle Jahre wieder veröffentlicht.



...bleiben wir besser am bayrischen Wörthsee. Genießen wir den Frühling, meinen ersten Frühling daheim nach fünf Jahren anstrengender Fahrten wie nach Marokko, Portugal, Spanien und Sizilien.  Wir wandern gemeinsam als glückliches Paar um den wundervollen Wörthsee und kühlen den erhitzten Körper im eiskalten Wasser.


....bleiben wir besser bei meinem Freund in Spanien, der vor Jahren schon Deutschland hinter sich gelassen hat, und glücklicher in Spanien lebt und arbeitet.


Bleiben wir besser im Frühling glücklich daheim. Meine Frau arbeitet und sie arbeitet gerne, frischt ihre Kenntnisse als gelernte Zierpflanzengärtnerin als Nutzpflanzengärtnerin auf, erzählt vom biologischen Anbau von Chickoree, dem Jäten von Unkraut in kleinen Kohlrabi-Pflanzungen, bringt Gemüse heim. So leben wir gesund und wohlgemut.




Mein Bruder freut sich seiner sieben Sachen, hat den alten Küchenofen durch ein 2017er-Modell ersetzt, wofür er seine alte Guzzi verkaufte, die ihm ohnehin zu schwer wurde, und gegen eine neuere BMW F650 ersetzt. Besser können wir unser pralles Rentnerleben kaum genießen.


Der neue Ofen ziert das Heim, heizt besser und ist sicherer als...


...der alte Ofen, der schon im Haus stand, als mein Bruder dort einzog. Brüderliche Korrektur:

Es ist schon eine Pest wie du das Zeugs zusammenpinnst dass deine Follower so lieben
Der Ofen stand nicht in der Wohnung als wir einzogen
den Ofen hatte ich von einem befreundeten Heizungsbauer bekommen der ihn
bei einer Oma abgeholt hatte....
wir haben ihn dann 1981 bei uns angeschlossen
man das ist immer voller Fehler du alter Schmierfink
 :-)
 Gruß Uli

Auch mein Leben könnte nicht glücklicher sein. Die Telekom hat den alten Analog-Anschluß gekündigt, weil sie ISDN- durch IP-Telefonie ersetzt, die Öffentlich Rechtlichen haben ihren DVB-T-Anschluß abgeschaltet und durch DVB-T2 ersetzt, also stellen wir alles um daheim, Telefon wie Fernseher.


Das alte ISDN-Telefon und die Eumex-Telefonanlage landen im Elektro-Schrott.


Ebenso trennen wir uns vom alten DVB-T-Receiver wie vom alten Router US-Robotics, alles Elektro-Schrott mittlerweile. Nun begeistert mich ein neues, besseres Fernseh-Bild mit dem Media-Receiver der Telekom. Meine Frau hält zu ihrem alten Fernseher mit Bildröhre, den ein Kabel-Receiver von Xoro versorgt. Die Technik bringt nun auch in München Regionalnachrichten aus Dortmund. Was will man mehr?


Wer Fernsehen weiter über Antenne empfängt, musste seine alten DBV-T tauglichen Geräte entsorgen, weil diese DBV-T2 nicht mehr darstellen können. Handel und Hersteller jubeln über das Konjunkturprogramm. Doch spannender sind Reiseberichte und Bilder meines Freundes nach Japan und Taiwan.







Nach Taipeh verschlug es mich schon 1991 in meinem Job als Computer-Redakteur zu einer ersten, aufregenden Dienstreise. Nun staunt mein Freund dort in Taiwan über die asiatische Welt.










Das Leben im Frühling daheim kann besser nicht sein: Spargel, Sonne, Blumen, erste Bäder im See, die Sommerreifen sind aufgezogen. Schon lockt Fernweh zu nächsten Reisen.


Die nächste Russlandreise mit meiner Frau soll weniger anstrengend sein als die 7000 Kilometer der Friedensfahrt Russland 2016.


Zurück geht es von Sankt Petersburg über Wyborg und Finnland. Ein Motel in Wyborg und das Camp in Sankt Petersburg sind schon gebucht. Die Anbieter werben mit leckeren Speisen und verführerischen Schönheiten.





Die Route geht über Polen, Estland, Litauen, Lettland nach Russland, von dort nach Finnland und zurück nach Tallinn, in die Hauptstadt von Estland.


Doch wie mein Bruder sich an seinen Tulpen im Garten erfreut, fasziniert mich die geopolitische Gemengelage. Zuvor noch einen Gruß an meinen Freund Klaus, der zuletzt am 24. März aus Südamerika mit seinem Blog berichtet. Er tourt nun schon zwei Jahre lang mit seiner Freundin durch Südamerika und versteht nicht, weshalb er sich mit meinen schweren Gedanken zu Land und Leuten plagen soll.


Wie sich die Einen für Fußball, ihren Garten, für Krimis oder Talkshows interessieren, faszinieren mich die Ereignisse ringsum.

Geopolitische Gemengelage  

 Der US-Angriff mit Marschflugkörpern beschäftigt die Kommentatoren mehr noch als der Bombenterror in Sankt Petersburg und der LKW-Terror in Stockholm. Wie zumeist unterscheidet sich die veröffentlichte Meinung kontrovers von verschwiegeneren Stimmen. BILD präsentiert den Mainstream.


Prof. Rainer Rothfuss empört sich bei Facebook und bittet Russland, Ruhe zu bewahren.
USA mit Raketen GEGEN Syrien und FÜR den Islamischen Staat: Völkerrechtsbruch und Kriegspropaganda vom Feinsten...
1.) Trump steht innenpolitisch unter Druck
2.) Feind(bild) von außen wird emotional aufgebaut (Trump: "beautiful babies attacked by Assad")
3.) Internationale CIA-Presse manipuliert die Massen (BILD vom 06.04.2017: "Assad: Der schlimmste Vater der Welt")
4.) Rasches Zuschlagen der USA in der Nacht vom 06. auf den 07.04.2017, bevor von CIA-geförderten Terroristen begangene "False Flag Attack" entlarvt werden kann
5.) Ansteigen des Zuspruchs der US-Bürger und der westlichen Mainstream-Medien für Trump (wird bald messbar werden)
+++
An Russland: "Bitte bleiben Sie so ruhig wie die vergangenen Jahre auch, Herr Putin. Die USA und ihre Alliierten in Europa und Nahost sind mittlerweile nicht mehr rational regierbar. Das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Bitte gehen Sie einer militärischen Konfrontation mit den USA aus dem Weg. Sie sollen da hin gezwungen werden!"






Warten wir ab, was Putin macht und meint.

Eine andere Ansicht als der Mainstream vertritt Frau Frühauf von Epochtimes:
Trumps Luftschlag traf die CIA – Putin wurde vorgewarnt und aktivierte die Luftabwehr NICHT
Von Rosemarie Frühauf/9. April 2017 /Aktualisiert: 10. April 2017 19:56
Nach Donald Trumps Luftschlag in Syrien haben seine Gegner ein Problem: Sie müssen ihn nun öffentlich gut finden.
http://www.epochtimes.de/politik/welt/syrien-trump-luftschlag-traf-die-cia-putin-wurde-vorgewarnt-und-aktivierte-die-luftabwehr-nicht-a2091668.html

Und dann sind da noch Putins Vertraute, die von der Rückkehr zum Zarenreich fantasieren.




Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen - etwa 17 Minuten https://www.youtube.com/watch?v=3ywYIzORDwg


Von den US ist auch wenig Besseres zu erwarten.




Und Daniele Ganser zieht einen weiten Bogen zu dem, was man unter dem Schutz freier Meinungsäußerung früher "verbrecherischen US-Imperialismus" nennen durfte.

https://www.rubikon.news/artikel/der-illegale-krieg-von-prasident-trump

Jens Berger von den Nachdenkseiten teilt kräftig gegen den BILD-Chef Reichelt aus. Doch die Masse folgt, trotz sinkender Auflagen, BILD.


http://www.nachdenkseiten.de/?p=37795


Mehr Frieden im Land, wenn Feinde vor den Grenzen bleiben!


Wieder ein oppulenter Beitrag, wie wir es vom begnadeten Autoren Floydmasika erwarten und gewöhnt sind. Allerdings lässt mich seine Formulierung anfangs im Text stolpern und stoppen, wenn er denn da schreibt:
„Die Freunde der humanitären Imperative lassen sich das nicht zwei mal sagen.“
Hier ist das Wort „Freunde“ entweder ironisch gemeint, und somit meinem humorlosen Polit-Verständnis entzogen, schlimmer wäre es, wenn hier ernsthaft „Freunde“ beschrieben oder gemeint wären. Nein!

Die politische Profis nutznießender Schmiergeschäfte auf Kosten der Allgemeinheit sind allenfalls „Freunde der Ehrenwerten Gesellschaft“, also mafiös verbandelte Verbrecher! Diese sogenannten „Freunde“ sind „Feinde“ der Vernunft, des friedlichen, freien Miteinanders und vor allem Feinde freier Meinungsäußerung! Auf solche „Freunde“ kann jeder ehrlich empfindende Mensch gut und gerne verzichten, ja er meidet sie besser, beschimpft sie bestenfalls als Vaterlands-, Volks- und Freiheitsverräter, kurz als Politiker!

Unter Politikern gibt es und kann es keine „Freunde“ geben, es gibt Allianzen zum gegenseitigen Nutzen, die brüchig sind wie die Gemeinschaft zwischen Petry, Höcke und Gauland oder wie zwischen Meuthen und Gedeon.

Freunde finden sich vielleicht unter Dichtern, welche die Risse in der Gemeinschaft zu kitten versuchen, freie Meinung kultivieren und tolerieren. Aber „Freunde der humanitären Imperative“ sind schlichtweg „Feinde der Freiheit“! Zumindest MEINER Freiheit!


Die Liste der Angriffe zumeist gegen Leib und Leben der Menschen, die "schon länger hier leben", wird immer länger.

Wer ist Schuld?


Im Stil von Käßmann, Merkel, klerikal-kulturellen Eliten munkelt der Volksmund. "Schuld hat immer die Leiche!" Gehässiger kann Zynismus nicht formulieren. Gut' Nacht!



Weiter geht's, wenn wir uns erinnern wollen:





Warum der Blog?

Die Frage nach dem "Warum" ist wenig zielführend. Es ist, wie es ist, und so ist es gut. Manche Blogger bringen Blumen, andere bringen Müll, wie den der Münchener Biogas-Anlage. Die liefert Strom für etwa 1500 Haushalte und verarbeitet 20 Tonnen Biomüll im Jahr.


Nur Plastik im Biomüll stört die Verarbeitung, weil die Anlage Plastikreste nicht aus dem kompostierten Müll trennen kann.


Meine Rentnerruhe gibt mir die Muße, mich am blühenden Frühling zu freuen.


Die Autobahnbrücke über die Isar wird erneuert, erweitert, während der laufende Verkehr über die verbleibenden Spuren rollt.


Müllwerker, Bauarbeiter, Ingenieure wie Wissenschaftler, kleine wie große Geister werkeln unermüdlich, um unser Leben angenehmer zu gestalten.


Der Müllbagger bewegt Tonnen von Biomüll. Der Fahrer atmet im geschlossenen Führerhaus gefilterte Luft.


Noch unzählige Plastikreste verunreinigen den Biomüll. Selbst Filter schaffen es schlecht, alle Plastikreste aus dem Kompost zu entfernen.


Das bei der Kompostierung entstehende Gas treibt Strom-Turbinen.


Meine Frau nimmt sich bei der Führung durch die Biogasanlage München Nord einen Gratis-Kübel Kompost mit und verwöhnt unsere Balkonpflanzen damit. Ebenso hat dieser Blog wieder aus Blumen und Müll eine Geschichte gesponnen, was mir die Zeit vertrieben und Spaß gemacht hat.

  zurück

 






No comments: