03 January 2012

Marokko-Versicherung

Nach 40 Jahren soll es wieder mal nach Marokko gehen. Vor 40 Jahren reichte meiner ersten Ehefrau und mir dazu ein Heinkel-Roller, Tourist - Baujahr 1959. Das edle Teil hatte uns jemand geschenkt. Nun geht es - leider ohne Frau - dafür mit einem Freund mit zwei teuren Tikro-Wohnmobilen. Die Vorbereitungen sind nervtötend.



Seit gefühlten vier Wochen und etwa 800 Stunden am Telefon - davon gefühlt 95 Prozent in Warteschleifen - versuche ich verzweifelt, mein Fahrzeug für Marokko passend zu versichern.

Dass mein Fahrzeug mit der HUK nach Marokko fahren würde, war von vorneherein ausgeschlossen. Die Grüne Versicherungskarte der HUK hat das Land "MA", Marokko also, durchgestrichen. Alternativ wäre eine Versicherung an der Grenze abzuschließen. Doch wer hat dazu schon Lust und Laune? Also bleibt mir nur übrig, die HUK zu kündigen. SIGNAL-Iduna verspricht, Marokko in der Grünen Versicherungskarte aufzuführen. Am 3.11.11. kommt in der Münchener Geschäftstelle der Kfz-Vertrag zustande. Die Informationsbroschüre für die Kfz-Versicherung wiegt mitsamt Vertrag gefühlte fünf Pfund, hat beschauliche 115 Seiten. Überhaupt nicht die Art Lektüre, die zu studieren mich anspricht. Meine Tochter, wenn sie denn noch wäre, war zwar Volljuristin. Doch ohne ihre Deutungshoheit wandert das Druckwerk ungelesen in die Ablage.

Dafür kommt zu meiner großen Erleichterung von dieser ehrenwerten Gesellschaft nun wirklich auch eine Grüne Versicherungskarte, handschriftlich ausgefüllt - und unter Wichtigen Hinweisen steht zu meinem großen Erstaunen: 4. Soweit für eine evtl. bestehende Kaskoversicherung Versicherungsschutz außerhalb Europas gewünscht wird, dann wenden Sie sich bitte rechtzeitig an uns.

Nach unserem 2011er Unfall in Mazedonien sind wir vorsichtiger geworden. Als wir dort mit verbeultem Auto standen und Hilfe vom ADAC einzuholen versuchten, flötete die freundliche Dame vom Service: "Tut uns leid. Sie haben nur eine normale Mitgliedschaft. Im Ausland hilft Ihnen nur die Mitgliedschaft Plus weiter. Sollen wir diese für sie denn für die nächsten Fahrten buchen?" Uns tat das auch leid. Wir mussten uns selbst helfen.

Also fragen wir die immer freundlichen Service-MitarbeiterInnen von SIGNAL-Iduna, was dieser Punkt 4. bedeute? Nun: Er bedeutet, dass mein Kfz eben keinen Kasko-Schutz in Nordafrika bekommt. Toll, was tun? Eine wirkliche kompetente ADAC-Mitarbeiterin verweist mich an eine Firma TourInsure in Hamburg. Toller Tipp! Für vier Wochen Kasko-Schutz in Marokko ruft TourInsure etwa 2000 Euro auf, was sehr teuer sei, wie mir die verständnisvolle Mitarbeiterin einräumt. Was tun?

Wieder beim ADAC verweist mich eine wirkliche kundige Mitarbeiterin an die ADAC-Versicherung mit dem Comfort-Vario-Tarif. Der kommt kaum teurer als bei SIGNAL-Iduna und schließt Grüne Karte und Kasko-Schutz für Marokko ein. Doch zuvor muss SIGNAL-Iduna meinen Vertrag stornieren. In meinem opulenten Antragswerk vom 11.11.2011 steht zum Glück meine handschriftliche Sondervereinbarung: "Vers.-Wechsel nötig wegen Reise nach Marokko - Grüne Vers.Karte bei SIGNAL frei."

Meine Telefonate mit der SIGNAL-Iduna belächelt die freundliche Service-Mitarbeiterin der Kfz-Experten-Sparte nach Rücksprache mit ihrem Chef mit den Worten: "Ja, Grüne Versicherungskarte haben Sie ja auch für Marokko. Doch Kasko-Schutz haben Sie leider nicht. Als Entgegenkommmen trage ich eine Freigabe für ihren Vertrag ein. Dann dürfen Sie außerordentlich kündigen und sich anderweitig versichern."

Die ADAC kompetente Mitarbeiterin, der dafür in großer Dankbarkeit dann auch gleich ein Jahr Auslandskrankenversicherungschutz für mich mit Frau für 26 Euro etwa abgekauft ward, obgleich die Frau daheim noch bleibt, verweist mich auf die Geschäftsstelle am Frankfurter Ring. Per Fahrrad ist der Weg für mich bei Gegenwind zwar anstrengend, aber machbar. Die arme Dame dort arbeitet allein, sagt sie, weil drei Kollegen krank seien. Doch sie macht sich an die Arbeit. Ihre drei Kollegen kommen dann zwar ab und an aus dem Nebenzimmer, aber sind wohl anderweitig unabkömmlich. Dafür müht sich die Dame redlich um meinen Vertrag. Es gelingt ihr, meinen Vertrag aufzunehmen. Von der HUK mit 515 Euro Jahresprämie ging´s zur SIGNAL mit 594 und landet beim ADAC mit 656,50 Euro. Was tut man nicht alles für sein "Heiliges Blechle", wofür man sich sonst ja nichts gönnt.

Nach dem Abschluß der Formalitäten zückt die freundliche ADAC-Mitarbeiterin dann auch schon das Formular der Grünen Versicherungskarte. Mit begierigen Blicken ist dieses notwendige Dokument schon nah in meiner Reichweite. Doch da versichert sich die Dame zuvor noch beim ADAC-Autoversicherung-Experten am Telefon. Dessen Auskunft betrübt mich - und sie. "Das tut uns nun aber wirklich leid. Die Grüne Versicherungskarte dürfen wir erst mit der Policierung rausgeben. Wann Ihr Vertrag policiert ist, kann ich leider auch nicht sagen."

Der freundlichen Kfz-Experten-Beratin von SIGNAL-Iduna bekommt derweil meine vorzeitige Kündigung ihres Vertrages. Dies lässt sich auch per E-Mail erledigen. Leider hat die freundliche Dame bei der telefonischen Ansage ihrer E-Mail-Adresse vergessen, den Punkt zwischen Vor- und Nachnamen mitzuteilen. Doch nach weiterem Telefonat lässt sich auch das klären und die E-Mail so verschicken, dass sie nicht wieder unzustellbar bleibt.

Bevor mir mein Magen weh tut, muss das alles ja mal erzählt werden dürfen. Danke.

Dass mein preiswertes MEDION-Navigationsgerät von Aldi Marokko nicht anzeigt, ist verständlich. Dass das gute Navi von Garmin Marokko zumindest als Kartenmaterial anbietet, macht den Wechsel nötig. Dass aber die Download-Site von Garmin nur Master- oder Visa-Karte annimmt, ist schon wieder ärgerlich. Dass dann noch das Karten-Material bei Amazon noch etwa 60 Euro mehr kosten soll als auf der Site von Garmin, nur noch eine Anmerkung am Rande. Für 60 Euro Aufpreis bietet mir meine Sparkasse schon drei Jahre lang eine Master-Karte. Der Verbraucher tappt im Labyrinth von Preisen und Produkten wie besoffen im Dunkeln nach Licht.

Wie soll der Mensch bei dem Blues noch die Ruhe finden, Fakten für die Fahrt zu sammeln und durchzuarbeiten?

Ganz wichtig und nicht vergessen:
Das Forum von Edith Kohlbach

1 comment:

Oliver Deutsch said...

Das Team von http://1aversicherungsvergleich.de/ findet diesen Beitrag sehr interessant.