16 Oktober 2021

Von Impfopfern, Impfgewinnern, Sarah-Lee und dem Muezzin

 Die Woche beginnt mit einem Spruch der Hölle: "Impfopfer sind vernachlässigbar gegenüber Gewinnern der Impf-Industrie."  Dass Covid tödlich sein kann, ist erwiesen. Doch wer erforscht Impfschäden, gar Impfopfer? Wer will das wissen? Politische Jungstars wie Sarah-Lee sind unterhaltsamer. Der Muezzin verkündet der Domstadt den "Einzigen Gott". Der ist sicher! Oder nicht einmal das?




Bevor mich das äußerst unangenehme Thema Covid beschäftigt, erst einmal zu einigen Absurditäten. Ob diese Fakt oder Fake sind, bleibt sich gleich. Möglich ist mittlerweile vieles. Weil russische Kanäle Fake verbreiten sollen, haben YouTube und Facebook Russia Today zensiert. Hier eine Meldung von "RT" - also von Russia Today. Die Nachricht erscheint mir als Fake, oder nicht?




Was lässt sich dazu bei Google recherchieren?





Also  kein Fake, sondern Fakt! Absurditäten verschwimmen zwischen Fake und Fakt. Was ist was? Was ist wer? Wer ist was? Wer bin ich? Eine unsägliche Sammlung von Fake-Fakt-Absurdität lässt sich an zwei, drei Tage aus den Datenkloaken von Facebook, VK, Telegram und WhatsUp fischen. Ein seltsames Hobby, zugegeben.




Und mitten in Doofland, zwischen München und Berlin, sitzt ein kleiner Blogger, der sich die Zeit vertreibt. Ein böser, weißer, alter Mann blickt zurück auf seine vergangenen Jahrzehnte, seine ersten 68iger-Demos des vorigen Jahrhunderts. Wieder einmal gibt es eine Jugendbewegung, eine bewegte Jugend. Vormittags wollen die Demonstranten das Klima retten und abends miteinander ins Bett gehen, jedenfalls ist das meine Erinnerung an unsere 68iger Demos. Die Demo machte uns hungrig, die Nacht stillte das Verlangen. Ob sich das geändert hat?





So sitzt der kleine Blogger fröhlich morgens am Rechner, bastelt aus Bildern eine Story zusammen. Die Bilder liefert das Netz abends als zusätzliche Unterhaltung zum Fernsehprogramm, wenn mir das denn zu dumm kommt.




Da japsen Jungpolitikerinnen, passend in Stil und Sprache zur Zeit.




Mich belustigen Kinder wie die 20jährige Sarah-Lee mit ihren Sprüchlein, wozu eine Kindermeute Beifall klascht.





Sawsan Chebli und Sarah-Lee das Dream-Team der rot-grünen Linken, an dem sich Tim Kellner mit double-dislike abarbeitet. Diesen Damen kabarettistisch zu huldigen, ist sich selbst ein kleiner Blogger nicht zu schade.





Grundregel: Versprechen für die Zukunft sind Lügen in der Gegenwart.

Lassen wir dem Mädchen sein kindliches Vergnügen und grinsen uns gemütlich in den Graubart. Sind sie nicht prächtig diese Damen wie Chebli, Sarah-Lee - und wie sie alle heißen? Erfüllen sie nicht alle Voraussetzungen für ihre Traum-Karrieren:

1. weiblich
2. jung
3. PoC



Es gibt auch böse, alte, weiße Frauen - zum Glück! Meine Meinung ohnehin: Was Frauen verderben, müssen Frauen richten. Wer als Mann einer 20jährigen Göre den Schnabbelbabbel stopfen will, wird sogleich von der #metoo-Fraktion vergewaltigt.



Immer die gleichen Freunde, welchen auffällt, was, wie und wo gespielt wird: Volker, Hans-Peter und Werner gehören mit mir dazu.

Ob im Alter andere Einsichten kommen oder ob sich Ansichten radikalisieren, hängt von den Erwartungen des Publikums ab. Freunde wie Volker, Hans-Peter, Werner und meine Finger-Blog-Bild-Übungen pfeifen auf's Publikum. Was wäre mit Erkenntnis, Einsicht, Erfahrung auch schon anderes zu gewinnen als massiver Ärger mit der Mehrheit?




Aha! Frau Direktorin sitzt fest im Sattel wie Beton-Merkel auf dem Beton-Standbildpferd. Staunend bewundert das hochverehrte Publikum ihre weisen Worte. Fehlt hier nicht noch eine satirische Spitze als Sprüche der Hölle?

- Wahlrecht ab Geburt reicht nicht.
- Rente ab Geburt gehört dazu.
- Deutschen Pass für jeden, der kommt.
- Ehe ab 12 Jahren
- Vier (Ehe)Frauen als häusliche Bedarfsgemeinschaft


Besetzen Damen wie Frau Direktorin , Chebli oder Sarah-Lee nun schon den "linken Rand" oder sind solche Ansichten schon in der mehrheitsfähigen "Mitte" angelangt?





Was haben sich einst Kampagnen der CDU zu plakatieren erdreistet! "Wir sind ein Volk!" Unglaublich! Solche Parolen gehören heute eindeutig zum rechten, ganz rechten Rand. Wer das heute sagt, den brandmarkt der Staatsschutz als Staatsfeind.



Da können sich AfD-Abgeordnete wie Frau Cotar oder Landessprecher Lambrou gut und gerne zur Einigkeit bekennen. Allein die Anmaßung als "Alternative" zu den demokratie- und diskurs-fähigen Parteien anzutreten, grenzt an Volksverhetzung. Die Parole predigt seit Jahren aus den meisten Kanälen "TINA". Das heisst "there is no alternative!" Also AfDler, denkt dran - an die Sprüche der Hölle.


"Rechter Rand" ist der, die, das da,
was, wer, wie und wo der Sprecher definiert.
Das letzte Wort fällt der Sprecher des Gerichts.

Eine wirkliche gute Ordnung kann nur eine göttliche Ordnung sein. In dem zunehmend gottloseren Köln, wo Tausende die nicht mehr selig machende Kirche verlassen, da zeigt sich schon der neue, wahre, große und göttliche Geist.


Heute gehört "der Islam zu Deutschland",

morgen gehört "Deutschland zum Islam".




Abdel-Samad ist vom Glauben abgefallen. Noch darf der Sünder Sprüche der Hölle verbreiten. Wie lange noch?




Ist doch klar, lieber Claus Strunz: Wer den Einzigen Gott nicht hören will, der wird ihn eben fühlen müssen.



Dass Koran konditionierte Gläubige eine Partei mit "C" im Namen wählen, wäre nicht normal. 



https://youtu.be/SqIeCHrL744

Ab 2:00 kommt Necla Kelek mit fundierter Islam-Ditib Kritik. Weil patriachalische Macho-Strukturen Frauen in den Moscheen von Teilhabe ausschließen, bleibt die Macht der Männer erhalten. Übernehmen Frauen die Macht, hat Herr Gott ausgedient. Das ist normal.



Inspirierend - wie immer, diese Akif Pirincci Texte sind das Fettauge auf meiner mageren Lebenssuppe. Denn wie Akif beschreibt, sieht's aus - für mich: Kein Volk, kein Land, keine Einigkeit, kein Recht, keine Freiheit....
Der Spruch der Hölle von letzter Woche nimmt an Aktualität ständig zu. Ein Kommentator forscht nach einer Ursache mehr.



Gründe für den weltweit steigenden Erfolg des Islam mit all islamistischen Spielarten liegt in der Beziehung der Geschlechter zueinander. An solch fest geschriebenen, ideologisch-religiotischen Macho-Strukturen beißen sich gender-ideologische Feministinnen die Giftzähne aus.





Meine kleine, heile Welt


Die Regenzeit hat begonnen. Von meinem Fenster schweift mein Blick über nasse Dächer, Wolken verhangene Hügel, sich färbendes Laub. Mann und Frau leben friedlich zusammen unter einem Dach - ganz normal.




Sie kocht, wäscht, putzt und ordnet mit ihren magischen Frauenhänden, gibt mir Arbeiten auf, die gerne und gut zu erledigen sind. Die ersten Nachtfröste machen die Fahrten auf dem Moped zunehmend ungemütlich.



Es war vielleicht der letzte sonnige Herbsttag, um dick verpackt auf wunderbaren, kurvigen Waldstraßen nach Saalfeld zu fahren.



Ein letzter kurzer Ausflug nach Bad Rodach, ein Blick über den Froschgrundsee, dann endet die Saison.




Ohnehin sind mir Ausflüge auf dem E-Bike lieber. Man gleitet ruhiger durch die Landschaft, sieht auf kürzeren Strecken mehr. Daher stehen gegen weniger als 2000 Kilometer auf dem Moped mehr als 3000 Kilometer auf dem E-Bike.



Zudem holpert mein E-Bike über steinige Feldwege, wühlt sich durch matschige Waldwege, fährt am liebsten und leichtesten auf asphaltierten Radwegen. Davon gibt es genug im Land.




Je schöner die Landschaft ist, umso mehr verwöhnen den Genussradler lauschige Radwege - hier mit einem Blick über die Steinach vor Mitwitz. Die Frau sammelt reife Äpfel in ihrem Korb, mir reicht die Jagd auf bunte Bilder.




Schloss Mitwitz am Flüsschen Steinach, das klar aus dem Thüringer Wald in die Ebene sprudelt. Wiki weiß, dass diese Steinach als rechter Zufluss der Rodach bei Marktgraitz, Landkreis Lichtenfels in Bayern mündet.





Per Rad, Moped oder im WoMo lässt sich meine neue Heimat Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg bestens erforschen.




Wenn dann das Doppelkupplungs-Getriebe des Honda-Rollers mich genußvoll durch die winkligen Dörfchen und über kurvige Waldstraße automatisch schaltend gleiten lässt, werden mir Land und Leute zunehmend vertraut.




Jäger nutzen den sonnigen, kalten Oktobertag. Langsam schraubt sich mein Roller auf Höhen von 800 Meter, stets auf der Hut, dass kein gehetztes Wild mir vor die Räder rennt.




Viele Gasthäuser sind geschlossen. Doch irgendwo wird sich schon ein Mittagessen finden lassen.




Wo ein Schild ins "Geierthal" weist, ein bärtiger Wurzelzwerg verdrießlich aus dem Baumstumpf blickt, da fühlt man sich auf seinem Moped wohl.




Auf dem Wäscheständer trocknen die Sachen im Sonnenschein. Auch dort vor dem Schiefer verkleideten Haus sorgen emsige Wisch-, Wasch-, Nähr- und Plärrbären wie die Meine daheim, dass sich gut und gerne bei ihnen daheim leben lässt.



Die Eisenbahnen folgen nicht den Straßen über Berg und Tal. Für die Bahnstrecke schwingen sich kühne Brücken über tiefe Täler.




Wenn mein Blick von der Höhe über das weite Land schweift, sind alle Widrigkeiten der düsteren Internet-Recherchen vergessen. Das Herz weitet sich in Glückseligkeit.




Das Gasthaus zum "Roten Hirschen" bietet Braten und Thüringer Klöße. Doch eine gebratene Forelle gibt es dort nicht.



So geht die Fahrt hinunter in das noch Wolken und Nebel verhangene Saalfeld. Irgendwo wird sich dort Essen auftreiben lassen.



Erlebnis Wetter: Kaum auf dem Marktplatz in Saalfeld geparkt, hat die Sonne den Nebel und die tiefliegenden Wolken aufgelöst.



Licht und Schatten spielen vor dem Rathaus in Saalfeld. Hungrige und durstige Männer machen sich über Getränke und über Pizzen aus Pappschachteln her.


Von Sonnefeld nach Saalfeld sind es zwar nur knapp 50 Kilometer, doch Umleitungen halten mich auf. Die Strecke über Neuhaus am Rennweg ist gesperrt. Man muss über Steinheid ausweichen. Das sind noch schönere, noch kleinere, noch kurvigere Straßen. Aber die Mittagssonne scheint nicht mehr lang im Oktober. Also macht mach sich auf die Räder und will über Probstzella Saale aufwärts zurück durch den Wald.




Nach etwa 10 Kilometern eine Polizeisperre:

"Die Straße nach Probstzella ist für die nächsten Stunden gesperrt."

Man muss umkehren, weswegen die Sperre?

"Motorradunfall."


Andere Wege führen heim. Das ist die Kirche von Lehesten. Dort gibt es eindrucksvolles Museum, wo Schiefer über Jahrzehnte - wenn nicht Jahrhunderte - abgebaut wurde.




Wer das Bild genauer betrachtet, entdeckt unten rechts in der Ecke mein Moped.



Bei jeder Fahrt erfährt man ein wenig mehr von der Gegend, in der man lebt.




Die Äpfel, welche meine Frau vom Baum und vom Feld auf unserem Radweg nach Mitwitz erbeutet hat, haben mittlerweile ihre flinken Hände in einen Apfelkuchen verzaubert.



In Oberlind, einem Stadtteil von Sonneberg, kann man sich vor den kalten, nassen, dunklen Monaten noch einmal mit Wurst, Käse, Bier und Musik eindecken.




Eine "Bratwurst- und Bier-Band" sorgt für Stimmung. Mein Magen braucht nichts mehr, der Apfelkuchen war genug.




Der Schornstein der Bratwurstbude raucht. Die Menschen sind glücklich. Niemand verschwendet einen Gedanken an Covid.




Ein Lied von Lou Reed klingt an bei diesem sonnigen Sonntag, diesem sonnigen Wochenende Mitte Oktober: "It's such a perfect day...."






Das kleine, liebe, heile Leben auf dem Land lässt sich gut ertragen ohne Leuchtreklamen, Kinos, Kneipen, Theatern, Museen, daheim mit sehr viel Musik, mit Büchern, mit weniger Zeitungen und immer noch viel, viel zu viel Internet-Recherche.






Mein Jahr hat sich unter einem endlosen Band von Asphalt dahin gezogen. Schon wieder muss mein E-Bike zur Inspektion nach 6240 Kilometern. Zuvor war es vor der Polenreise bei 3400 Kilometern in Kronach zur Inspektion. Was liegt für eine Faszination darin, sich von Reisen, Straßen, Städten und Landschaften verzaubern zu lassen? Mehr als 7000 Kilometer im Wohnmobil, 2000 Kilometer auf dem Moped. Die Kosten für E-Bike-Inspektionen im ersten Jahr belaufen sich nach 6323 Kilometer auf 243 Euro. Ohne den Strom für die Akkuladung zu berechnen, laufen etwa vier Cent pro Kilometer auf. Radfahren war noch nie leicht - und so teuer!

25.11.2020 KM: 1436 Euro: 64,19 (Sonderpreis für 1. Inspektion)
19.06.2021 KM: 3585 Euro: 93,97 (incl. Shimano Bremsbelag hinten, montiert)
09.08.2021 KM:  .......           Knacken im Motorbereich auf Garantie
13.10.2021 KM: 6323 Euro: 84,85 (incl. Shimano Bremsbelag vorn, mitgegeben)


Doch auf allen Wegen lässt sich meine, kleine Wunderwelt im wahrsten Sinn des Wortes "erfahren".




Jede Straße, jeder Weg ist mir recht, Hauptsache unterwegs.





Wo die Straßen am schlechtesten sind, Räder durch den Schlamm sich wühlen, da ist der Ausblick auf diese Wunderwelt am gewaltigsten. Soll von diesen Höhen, dieser Schönheit, mein Blog sich dann noch mit Covid beschäftigen?


Impfopfer - Impfgewinner


Ja, es soll so sein. Wie kann man Impfgegner sein, wenn man keine Ahnung hat, was die Impfung bewirkt? Wie kann man sich gegen Covid impfen lassen, wenn man keine Ahnung hat, ob die Spritze schützt oder schadet? Viele Informationen bestreiten nicht nur den Wert der Impfung, manche wolle gar wissen und beweisen, wie schädlich die Impfung sein soll. Rocco Burggraf beschreibt beispielsweise bei Facebook seine Zweifel:

Rocco Burggraf
Favoriten  · 6. Oktober um 22:11  ·
Impfnews
Moderna halbiert mal eben die zuvor behauptete Schutzwirkung. Aus 5 Durchbrüchen bei 100 Probanden wurden nun 10. Informiert wird darüber leider nur am Rande. Unabhängig geprüft ist ohnehin keine dieser volatilen Kennziffern. Schweden und Dänemark stellen die Moderna-Impfungen für unter 30 Jährige ganz ein. Erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen! Ähnliches wird bei Biontech vermutet.
Im Netz kursieren inzwischen immer mehr Videos von erfahrenen, politisch zuvor nie in Erscheinung getretenen Mediziniern, deren Untersuchungen bei Geimpften aller Altersgruppen deutliche Hinweise auf gravierende Durchblutungsstörungen in Folge aus dem Ruder laufender Immunreaktionen zeigen. Wenn vereinzelte Meldungen über Tote beunruhigen, sollten die ersten, bei 'Indubio' genannten Hochrechnungen alarmieren.
Nach den in vielen Ländern bereits ausgesetzten Impfungen für Astra Zeneca und Johnson&Johnson nun neue, massive Zweifel an den offiziellen Darstellungen zu Impfrisiken. Im Zuge der Impfkampagnen werden Nebenwirkungen erwartungsgemäß genauso systematisch ausgeblendet wie zuvor schon die Kollateralschäden der Migrationspolitik oder der Energiewende. Sie sind dann eben da. Und die Verantwortlichen vermutlich von der Bildfläche verschwunden.


Es bleibt dabei - solange die Politik für ihre verantwortungslosen, allein blindem Herdentrieb folgenden Entscheidungen nicht haftet (daher wird es auch keine Impfpflicht geben), öffentlich rechtliche Medien nicht kritisch sondern als Ideologen agieren und die wachsenden Befürchtungen nicht auf wissenschaftlicher Basis ausgeräumt werden, sind mündige Bürger darauf angewiesen, sich selbst einen Überblick zu beschaffen, um nach Abwägung dann sinnvolle Entscheidungen treffen zu können. Die Mehrheit dürfte damit überfordert sein. Politikversagen total.

Drängt man sich bei solchen Gedanken zur Impfung? Mich zieht es nicht dahin, obgleich ja jeder Geimpfte die Herde schützen soll. Auch gegen Grippe kam mir noch nie eine Spritze in den Arm. Regelmäßige Saunagänge, Bewegung, gesunde Ernährung haben mich bislang immer noch über jeden Winter gebracht. Ob wir unbeschadet über den Winter kommen, weiß kein Mensch - egal ob geimpft oder nicht.




Telegram-Gruppen wie "impfopfer.info" oder "Corona" vermelden übelste Impfschäden, wie von Todesfällen, Krebs, Schlaganfällen, Geschwüren und Lähmungen. Meine Zeit ist zu schön und zu schade, mich mit solchen Horrormeldungen zu beschäftigen. Doch solche Meldungen schrecken mich wie andere ab, sich impfen zu lassen.





Dann gibt es zuverläsige Freunde, die mir als Ärzte stets guten Rat gegeben haben. Ihr medizinisches Fachvokabular ist mir fremd. Wörter weisen eine Richtung, Fachbegriffe wie "Nukleosid Uridin"  bleiben mir unverständlich.

Der mRNA-Impfstoff enthält nämlich gar keine "normale" mRNA, sondern eine "Nukleosid-modifizierte" mRNA, in der das Nukleosid Uridin durch Pseudouridin ersetzt wurde - mit genau der Absicht, das menschliche Immunsystem "auszutricksen" und die angeborene Abwehr gegen Fremd-RNA auszuschalten.



Gegen diese Videobotschaft des feinen Herrn Dr. Montgomery protestieren Ärzte

‼️Ärztliche Kollegen gesucht ‼️

Dr. Montgomery, ein Arzt und Radiologe, der an der Spitze eines privaten Vereins steht und sich gern als "Weltärztechef" präsentiert, verunglimpft hier neben einem großen Teil der Bevölkerung zahllose ärztliche Kollegen als, Zitat:

"dumme Menschen".

So ein Verhalten verbietet die Berufsordnung. Ich fühle mich persönlich beleidigt.

Mir wäre danach, den Mann wegen unkollegialem Verhalten bei seiner Ärztekammer anzuzeigen. Nur so aus Prinzip. Reagieren muss die Kammer darauf. Das wird spannend.

Wenn hier ärztliche Kollegen im Kanal sind, die sich dem anschließen würde, schreibt mit bitte unter:
info@aerzte-fuer-den-frieden.de


Was soll ein kleiner Blogger als medizinischer Laie davon halten? Impfen oder nicht, das ist hier die Frage.




Hier hat sich jemand viel Mühe mit dieser Grafik gemacht. Der Autor lässt uns wissen:
"letzte Überlebende sterben aus zwischen den Jahren 2039 bis 2043"....
Ist das eine gute oder schlechte Nachricht? Wie alt bist du im Jahr 2039, wenn du es bis dahin schaffst? Sollen wir Schuld, Scham, Schande und Sünde mit der strafenden Seuche sühnen? Fantasie, Glaube, Esoterik?





Die Grafiken der WHO
sind frei zugänglich. Doch was sagen sie mir, dir, uns? Freidenker und zuvor Rubikon suchen nach den Wurzeln unserer verseuchten Verdammnis.






In Abwägung zwischen Systemmedien und deren Kritiker sinkt mein Widerstand gegen die Impfung. Wie kann man noch ohne Impf-Pass reisen, wie unsere Landesgrenzen überschreiten, wie sich in Camps einquartieren? Mir wird der Druck zu hoch. Wie mein Körper meine eventuelle Covid-Impfung verarbeitet, können bestenfalls kommende Blogs beschreiben. Sollte die Injektion mich Schicksalhaft als Impfopfer zeichnen, Pech gehabt. Die Entscheidung für oder gegen die Impfung kann mir niemand abnehmen, selbst nicht meine Frau


daheim....


die doch sonst alles entscheidet hier bei mir.... und vermutlich auch bei dir, oder? Und wenn dann zwei Spritzen mich gegen Covid gestärkt hätten, droht dann die dritte, vierte und nächste Impfung?




Doppelt Geimpfte brauchen die Booster-Impfung. Wehe, wer die Impfung verweigert!



Web-Seiten winseln im Untergrund, fantasieren von Staatsverbrechen gegen Herrn Jedermann und Frau Mustermann. So soll es sein!


Von weiblicher Seite gesehen erregen starke Gefühle Aufsehen,
Logik und Argumente holen keinen Hund hinterm Ofen vor.

Sprüche der Hölle!



"Wir haben ein Problem", fürwahr. Was tun?




Aha! Der Internationale Strafgerichtshof soll sich einschalten. Meine Internet-Recherchen schlagen mir auf den Magen.


Wer es aushält, hört sich Ken Jebsen an. Ist Ken Jebsen nicht wahrhaft ein Priester der Hölle? Zu Recht bei YouTube, Facebook und von allen gerechten sozialen Medien verbannt, oder? Passt nicht besser, was ein Mann gestern in der Sauna zu seinen Freunden sagte:

"Die DDR hätte 17 Millionen in vier Wochen durchgeimpft ohne all die Diskussionen."



Freund Alfred Röck cand. Ing. antwortet Ken Jebsen.


KenFM wurde zu Recht sein Kanal von YouTube geschlossen! Rechtsaußen wird geschimpft! Zu Ken..'s   Unsinns- Freiheits-Begriff für Jedermann, Alles-Leugner,  Quer-Nicht-Denker & Co., ist mindestens zu sagen:
A) +Bekanntlich kam ein gewisser Hitler, 1933 demokratisch an die Macht und
 B) Demselben erteilten Dummköpfe wenig später,  (außer den SPD Abgeordneten) auch noch per Ermächtigungs-Gesetz unumschränkte Alleinherrschaft!! Wohlwissend, was er vorher, 1923 im Gefängnis in Landsberg  geschrieben hatte u. a. die Eliminierung der Juden im Buch "Mein Kampf" . Der A-Intellektuelle, Mister  KenFM, offenbar völlig unbelesen, saugt sich ein "Recht für Jedermann" aus den Ärmeln, und sagt:" Auch der größte Unsinn muß verbreitet werden dürfen!" Woraus hergeleitet? Ach ja,  weil wir ja "Meinungsfreiheit"  haben! Inklusive LÜGENFREIHEIT??? Ein "Recht" die unbelesene Dummmasse in die Irre zu leiten??? Also, Ken..bedient sich der Dumm- Logik der Stammtische! Aber: wer würde seine Kinder solch  einem Lehrer aussetzen? Diese (inkl.  mir), unterstehen ---- zu Recht - - staatlicher Kontrolle !
Da kam z.B. folgendes zutage im Feb/ März 2015, an 3 Grundschulen, Augsburg/ Ulm und Neu Ulm: Da hatten 10 jährige muslimische Kinder im Ethik-Unterricht gesagt:
<<<<< "Christen muß man töten und Juden sind auf der Stufe des Schweines" >>>>>  Jede Lehrerin ging zur Rektorin, (Was soll ich  machen?) Jede  Rektorin holte zum Glück die Polizei ! Sonst wüssten wir  nichts  davon, wie in 70 % muslimischer Familien, gemäß der AKP, den Grauen Wölfen, und von 13000 sich nennenden "LEGALISTISCHE MUSLIME" und bei 10800 jungen SALAFISTEN,  "Integration" vorbereitet wird!  16.Okt. 2021, A. Röck, Vors. Club Voltaire München

Andere schreiben über Alfred Rock nach der Lektüre seiner obigen Auslassungen:

dieser A. Röck ist meines Erachtens nicht ernst zu nehmen, ein narzisstischer Stänkerer und politischer Wirrkopf. 😉
 


https://youtu.be/thNUw8kbWro