14 Juli 2020

Le Tréport: Moderators Meinungsmord straft Tempranillos Wortflutwut

Wer manisch mit monströser Wortgewalt gedeihliche Gruppengemütlichkeit torpediert, dem droht Verbannung. Tempranillo hat gar den Gruppenführer angeraunzt, der schmeißt ihn raus. Strafe einen, erziehe viele. Wer ist der Nächste? Sind Tempranillos Schriften ein strafwürdiges Gedankenverbrechen oder will er seine quälende Sorge um Europa und Deutschland mit anderen teilen?
   



Prosa und Poesie rechnet sich für die, welche Spenden, Werbeeinnahmen oder Honorar bekommen. Doch auch um nur Aufmerksamkeit, Achtung oder Verachtung zu erheischen, reden und schreiben Menschen unentwegt gleich bellenden Hunden oder krächzenden Möwen. Auch mir macht das Spass. Doch der Seehund im Hafenbecken von Le Tréport beeindruckt mich mehr.

Wifi im Camp bringt mir Politgeplänkel in Foren und Online-Infos auf den Rechner. Das lässt sich verarbeiten,  "verbloggen", wenn Daten in beliebiger Menge und ausreichender Geschwindigkeit kommen.





So ist nun mein Platz im Camp Municipal von Le Tréport. Der Ort liegt am Meer. Hier hat nahezu jeder Franzose ein Wohnmobil.


Wer kein Wohnmobil abstellt, fährt ein Mopd, Harley Davidson oder BMW, Honda und Kawasaki gehen auch.



Zwar hat wohl nicht jeder Franzose hier seine Yacht, aber die Meisten.Wer kein Wohnmobil, keine Harley und keine Yacht hat, hat zumindest lange Haare mit allem, was dazu gehört.




So in etwa wie meine Frau daheim mit der Kirsche im Maul, sorry ihrem Mündchen. Wer zumindest solche Haare hat mit allem drum und dran, hat dann gleich auch meist wieder jemanden mit Wohnmobil, Moped, Yacht oder allem zusammen.



In Le Tréport kam das alte, schnaufende Walroß, wie mich meine Frau nennt, dann endlich wieder in die Meeresfluten, dazu mit WiFi am Camp im WoMo, einem Carefour-Lebensmittelladen gleich nebenan beim Camp Municipal.


Nachdem nun Leser wie WifiPresse* nach meinen Angaben, Bildern und Einträgen wissen, mit wem sie es zu tun haben, geht die analoge Reise von Le Tréport digital ins World Wide Web. Um mich an Daten gleichsam satt zu fressen, gibt es fünf Urlaubstage im Camp Municipal von Le Tréport mit Wifi. Was mir als erstes auffällt: Der Moderator im Gelben Forum hat Tempranillo rausgeschmissen. Am 6. Juli.





Wenn es mir Zeit, Energie und Datenverbindungen erlaubten, waren für mich die Beiträge von zwei, drei Autoren im Gelben Forum wie von DT, Temparillo und Olivia besonders lesenswert. Dass plötzlich Temparillo raus ist, schmerzt mich.  Wie darüber das Bildschirmfoto zeigt, schreibt Tempranillo jetzt als SnooWalruses3842  in einem anderen Forum.  Da lesen nur wenige, was er schreibt.





Als Hommage an den wortgewaltigen Tempranille bringt mein Blog einen Tunnelblick auf seine Welt. Das gelicht dem Tunnelblick der Aufzugbahn auf die Kreidefelsen über Le Trépard. Mir machen Autoren wie Princci, Deichmohle, Floydmasika und auch Tempranillo Spass, deren einzig-eigenartige Art sie als krasse Außenseiter und Widerstreiter zur Mehrheitsmeinung auszeichnet. Meine Art fühlt sich solchen Außenseitern verbunden. Nun wütet Tempranillo als SnooWalruses3842 weiter - und zwar in einem anderen Forum:


[–]SnooWalruses3842Tempranillo 1 Punkt vor 3 Tagen*

Hallo siggi,

ich bin's der Rotweinfreund, den man nur besoffen ertragen kann. Mein seltsamer Nick kommt daher, weil ich genommen habe, was mir Reddit vorgeschlagen hat.

In primis et ante omnia vielen Dank für Deine große Fairneß mir gegenüber!

Abgesehen von Oblomow und meinem alten Freund Turon bist Du der einzige, der mir Grund gegeben hat, mich zu bedanken, was tief blicken läßt.

Meine Erklärung, weshalb mich der sehr wahrscheinlich von der Stasi zum Verfassungsschutz gewechselte MausS-Hausmeister rausgeworfen hat, dürfte nicht an meinem harmlosen Beitrag über den ja nicht wenig robusten Grätscher Danisch liegen oder meinen beiden Gegendarstellungen, ich nehme an, er hat einen Vorwand gesucht, mich loszuwerden.

Warum er mich weghaben wollte, dürfte eher nicht an mir und meinen Kommentaren liegen, sehr viel mehr waren ihm meine aus verschiedenen Quellen angeschleppten und sehr systemkritischen Informationen ein Dorn im Auge.

Da er die meist französischen Inhalte mangels Hirn und Fremdsprachenkompetenz nicht kritisieren kann, mußte er versuchen, den Übermittler zu neutralisieren.

Wenn Taurec meint, ich hätte mich in einer Sackgasse verrannt, mache ich ihn und die Leser darauf aufmerksam, daß es im Gelben Forum außer mir nicht einen einzigen gegeben hat, am wenigsten Meph, Taurec und andere vermutlich gekaufte Auftragsschreiber, die derartige und teilweise spektakuläre Treffer verbuchen konnten wie ich. Stehend freihändig fallen mir gerade ein:
1.Meine Einschätzung Horst Seehofers als Umfaller in Sachen Grenzöffnung.
2.Einschätzung Trumps als Präsident, der Deutschland nicht viel Positives bringt. Das ist nach Lage der Dinge ausgeschlossen.
3.Vorhersage, die Ausgangssperre werde nur für Deutsche gelten, aber nicht Moslems und Systemlinge.
4.Die Massenimmigration trotzdem weitergeführt wird.
5.Daß sich ausschließlich Deutsche und Souveränisten an geltende Regeln und Gesetze halten müssen, aber nicht oder nur sehr eingeschränkt Moslems, Migranten, Antifanten und sonstige Diener der Staatsmacht.
6.Die AfD eine durch ihren Bundesvorstand erkennbar transatlantischen Interessen dienende Partei ist und somit als kontrollierte Opposition betrachtet werden muß.
7.Neben dem Grundgesetz auch Straf- und Zivilrecht quasi nicht existieren, da unter Vorbehalt stehend. Aktionen wie Corona-Zwangstests durch die Bundeswehr bestätigen das.
8.Das anleihenkaufkritische Urteil des BVerfG nicht das Geringste an der völkerrechtskriminellen (!!!) Aufschuldungspolitik der EZB ändern wird.
9.Es sich bei Covid-19 um einen genmanipuliertern Virus handelt, der
10.Nur den Globalisten nützt,
11.Von ihnen in Umlauf gebracht wurde,
12.Als Vorwand dient, globalistische Ziele durchzusetzen,
13.Eine scharfe Form der Grippe ist, die
14.Den üblichen Glockenkurvenverlauf nehmen wird,
15.Die Toten auf das Konto falscher Therapien und vorangegangener Massenimpfungen gehen,
16.Mit Chloroquin und Azythromyzin wirksame und spottbillige Medikamente zur Verfügung stehen,
17.Gilead trotzdem versuchen wird, über Bestechung und Lobbying sein wirkungloses, aber extrem teures Remdesivir durchzudrücken.

Für Aussagen wie unter Ziff. 9-17 wird Prof. Homburg seine Stellung verlieren, woran man erkennen kann, wie brisant ist, was Prof. Raoult schon im Januar gesagt hat.

Von derartigen Treffern ist niemand so weit entfernt wie die in der eigenen Phrasensülze absaufenden Spenglerianer.

Taurec sei gesagt, Thomas Martini ist Thomas Martini und hat früher unter dem Nick Coriolanus geschrieben.

Trotz der stilistischen Ähnlichkeiten zwischen ihm und mir fällt jedem, der des Lesens und nicht nur Dummzeuglaberns fähig ist, sofort auf, daß Thomas Martini nicht Tempranillo sein kann, da er niemals und schon gar nicht derart massiv wie ich französische Quellen auswertet und Videos übersetzt.

Solche kapitalen Böcke schießt man nur, wenn man nicht mehr durch den Phrasennebel des eigenen Altweibergewäschs durchblickt oder, berauscht vom Spengler'schen Lügenopium, den Wirklichkeitsbezug verliert.

Im Gelben Forum reagieren sie vermutlich deshalb so pikiert auf meine Kritik an Spengler, einer Erna Stieglitz der Geschichtsmorphologie, weil sie Spengler neben einigem anderen als Unterwerfungsapologeten brauchen, was bei einem verfassungsschutzgeführten und mit zahlreichen Informellen Mitarbeitern durchsetzten Forum niemanden überraschen kann.

---------------------------------------------

Mich kostet es immer einige Zeit und Mühe, mir solche inhaltschweren Texte einzuverleiben. Doch in der erholsamen Umgebung, bei Meeresbädern und guten Salaten im Auto kann mein Magen mehr von Tempranillo verdauen.



Wer wie Tempranillo auf einem Kreidefelsen hockt oder gar auf einer Dachspitze thront, der überblickt zwar die Welt, scheißt aber auf alle und alles.



Auf mich jetzt nicht, weil ihm diese Hommage für seine unerschöpfiche, unermüdliche und oft auch unbegreifliche Schaffenswut schmeichelt. WiFi im Camp Le Tréport erlaubt es mir, Tempranillos Arbeiten der letzten zwei, drei Wochen zu sammeln und zu dokumentieren. Bei den gewaltig guten Zugriffzahlen, die Tempranillo für seine Schreiben manchmal bekam, muss ihn der Moderator aus seinem Forum ja rausschmeißen, bevor Tempranillo alles und alle - wie die Möwe im Bild - "zutextet" und dabei jugendliche Leser agitiert und verdirbt. Meine "Ernte" an Tempranillos Schreiben endet mit Registerkarte 272 vom 23.01.2020..... Vermutlich geht's im Archiv weiter. Die Suchmaschine des Gelben Forums findet für die Zeichenkette "tempranillo" 5421 Einträge - in Worten: Fünftausendvierhundeinundzwanzig. Nicht alle Einträge sind von Tempranillo, manche beziehen sich auf "tempranillo". Doch die meisten Beiträge sind von ihm. Fettschrift von mir, soweit es mir wichtig war. Schreibt Tempranillo aus einer Wahnwelt oder verraten seine Schriften Spuren von Erkenntnis und Einsicht, welche zu verbieten sind? Der Leser entscheide selbst..



===============================================

Morricone und die Europäisierung eines Westerns



Tempranillo, Montag, 06.07.2020, 13:27  @ helmut-11080 Views



Sergio Leone, Spiel mir das Lied vom Tod, usw. usw.

Durch Morricone ist ein Western europäisiert worden. Das Mundharmonikamotiv aus diesem Film überträgt Wagners Leitmotiv-Technik ins Kino.

Ein anderes Beispiel wäre der Dritte Mann und Anton Karas. Vielleicht sogar ein wenig besser, da nicht so orchestral aufgeschwemmt wie in der Regel bei Morricone und Kollegen.

Die orchestralen Klangödeme der diversen Soundtracks haben für mich etwas scheußlich Amerikanisches, weshalb ich abgespeckten Versionen wie etwa in Louis Malles Fahrstuhl zum Schafott, Fellinis La Strada oder Scent of a Women den Vorzug gebe.

Trotz der Unebenheiten angemessener als John Williams' akustischer Wasserbauch:

https://www.youtube.com/watch?v=F2zTd_YwTvo

John Williams' orchestrale Geschwulste kann auch ein Itzhak Perlman nicht retten:

https://www.youtube.com/watch?v=JAKjXHctkGw

Bei der Einleitung, dem typischen, an Nelson Riddle erinnernden Hollywood-Sound, wird mir schlecht; das ist keine Übertreibung.

Tempranillo



Wenn mir Texte wie von Deichmohle, Pirincci, Floydmasika oder hier von Temparillo vor Augen kommen, dann erscheint mir mein Geschwurbel wie das Klappern des alten Volkswagen gegen das Dröhnen eines Überschalljägers. Aber gerade deshalb gefallen mir inspirierende Autoren wie Deichmohle, Pirincci, Floydmasika und Tempranillo, die von meiner Klappertasterei hohe Achtung, Bewunderung, ja Zuneigung bekommen.


---------------------------------------------------------------------------

Moskauer Fahnendemo vor US-Botschaft

Tempranillo @, Montag, 06.07.2020, 11:04  @ nereus1874 Views


Hallo nereus,

Klonovsky halte ich zugute, daß seine Aktion vielleicht private Gründe hatte. Angenommen, er sei gebeten worden, dabei mitzumachen, kann er schlecht nein sagen, ohne lang anhaltenden Ärger zu bekommen.

Ich wüßte noch ganz andere Fahnen, eher textile A...wischfetzen westlich gelegener Länder, die es wert wären, im Rahmen einer kleineren oder größeren Demonstration verwendet zu werden.

Schau mal, was die Russen vor der US-Botschaft mit der Fahne der noachidischen Gebote und LGBT-Bewegung veranstalten:

https://youtu.be/E0Xa3m-lQNs?t=29

Tempranillo

https://democratieparticipative.me/moscou-happening-anti-lgbt-devant-lambassade-des-eta...
----------------------------------------




Danisch erlebt die Freuden der Justice immanente


Tempranillo @, Montag, 06.07.2020, 11:27  @ Lenz-Hannover2249 Views


Hadmut Danisch:

Zum Übergang von der Zivilisation zur Kommunistischen Tyrannei.

 Oder: Der Nachweis, dass die Antifa a) grenzenlos dumm b) tiefenverlogen c) kriminell d) eine Terrororganisation e) völlig verkommen ist.

Am Donnerstag – oder eher in der Nacht auf Donnerstag – kam es hier zu einem Vorfall. Linksradikale sind mit meinem Blog nicht so einverstanden und versuchen, mich im Berufs- und Privatleben zu terrorisieren, indem sie hier eine Wand beschmierten und Hetzparolen in gegen mich in die Briefkästen der Nachbarn warfen.

Ich will an diesem Beispiel aufzeigen, wie kriminell, wie dumm, wie restlos verlogen die Antifa ist, wie sie die Leute belügt, dass sie der letzte Gesellschaftsmüll sind.

Und ich will zeigen, dass wir wieder an der Schwelle zu einem Stasi-artigen Regime stehen, und der Staat mit diesem Leuten verquickt ist.

Was politische Blödheit anlangt, übertrifft Danisch noch die Antifa, und das will wirklich etwas heißen.


Zum Übergang von der Zivilisation zur Kommunistischen Tyrannei.

Von wegen kommunistische Tyrannei. Es handelt sich um die Vollendung des demokratischen Liberalkapitalismus und Libertarianismus, also einer Sache, die Danisch seit Jahren mit der ganzen Kraft seiner partiellen Hochintelligenz verteidigt.

Was er jetzt zu spüren bekommt, ist lediglich die uralte Justice immanente.

« Dieu se rit des hommes qui déplorent les effets dont ils chérissent les causes. » (Jacques Bénigne Bossuet,* 27. September 1627 in Dijon; † 12. April 1704 in Paris)

Frundsberg im HPF: *Es ist sinnlos. Es ist wirklich sinnlos. Ein Volk, fähig die komplexeste Technik zu entwickeln, ist einfach scheißedoof, über drei Ecken zu denken, wenn es um seine eigene Auslöschung geht. Da kann man wirklich nichts machen. Diese Erfahrung mußte ich auch erst lernen.*

Wer seine politisch-gesellschaftliche Orientierung aus den Büchern Oswald Spenglers oder angloamerikanischen und deutschen Quellen bezieht, wird nie etwas von dem begreifen, was um ihn herum vorgeht und in diesen Fragen ein Depp bleiben, bis er in die Kiste springt.

Tempranillo

https://www.danisch.de/blog/2020/07/06/staats-terror-gegen-mein-blog/

----------------------------------------------------------------------------------------------


Dass sich begnadete Autoren wie Pirincci, Danisch, Tichy, Stürzenberger, Klonovsky, Floydmasika mit ihren Arbeiten keine Goldene Nase, kein Haus mit Meerblick verdienen, sondern ganz im Gegenteil Cola über die Jacke, Farbe über die Hauswand, Polizisten im Morgengrauen zur Hausdurchsuchung, Strafbefehle oder Zensur wie gerade Martin Sellner bei Twitter bekommen, das nehmen Geistige Giganten mehr oder weniger in Kauf. Nur Deichmohle jammert beständig, dass Pick-Up Artisten reihenweise blöde Blondchen flach legen und Gene von Gewalttätern sich weitaus fruchtbarer vermehren in bums- und befruchtbereiten Backfischen, weil diese ihn mit seinen hochgeistigen Litaneien ablehnen. 



Wie ließe sich der Lügenvorhang beiseiteschieben?

Tempranillo @, Montag, 06.07.2020, 12:49  @ Andudu1498 Views



Ich wäre nicht so streng mit Danisch, ...

Denke nicht, daß ich mit dem noch viel strengeren Danisch besonders streng bin. Als Kollaborateur unserer Todfeinde bietet er noch ganz andere Angriffsflächen, als die, die ich in sehr moderatem Tonfall aufgreife.


... und das öffentliche Theater ist ja auch bewusst schwierig zu durchschauen. Es haben sowieso nur wenige dein Weltbild und das zugehörige Wissen, es ist ja auch recht wirkungsvoll tabuisiert und erschließt sich nicht von selbst...

Ich finde, vieles ist völlig einfach zu durchschauen. Die Erkenntnisse fliegen einem wie gebratene Tauben entgegen, und man muß nur noch das Maul aufmachen. Vorausgesetzt, es werden die richtigen Quellen herangezogen und der Betreffende nutzt die Möglichkeiten des Internets.

Wenn man jedoch nichts anderes kennt als angloamerikanische und deutsche Quellen, wird es in der Tat schwierig, wenn nicht unmöglich, den Lügenvorhang beiseitezuschieben.

Tempranillo
-------------------------------------



Mir ist es ziemlich egal, ob Danisch, Deichmohle, Pirincci, Tichy, Floydmasika, Stürzenberger oder Tempranillo Müll in schwarzen Tüten dem geneigten und oft gepeinigten Leser vor die Füße kippen, meine Art, Texte zu verwerten, gleicht der Möwe, die sich aus dem Plastiksack Nahrhaftes wie altes Weißbrot zieht und dann noch diese Fressreste gegen andere aus der Möwenbande verteidigen muss.


Gegendarstellung

Tempranillo @, Montag, 06.07.2020, 15:06  @ Hausmeister2230 Views
bearbeitet von Tempranillo, Montag, 06.07.2020, 15:13



ohne jeden sachlichen Beleg, das ist nichts anderes als reine Polemik mit dem Ziel zu verleumden und zu diffamieren.

Bestreite ich entschieden. Bei Danisch habe ich noch nie etwas anderes gelesen als Fußtritte gegen Linksrotgrünfeministischmoslemischjournalistischgeisteswissenschaftlich.

Indem er über die wahren Urheber unserer Krise kein einziges Wort verliert, macht er sich zu deren Kollaborateur.



Damit befindest Du dich exakt auf dem rhetorischen Niveau deiner üblichen Gegner und Feinde -

Geht mir sonstwo vorbei. Mich interessiert nur die Befreiung Deutschlands und Europas. Wenn ich mich dafür der Methoden meiner Gegner bedienen sollte, so what?

Jedenfalls habe ich noch nie ohne vorher blöd angemacht worden zu sein, andere Forumsteilnehmer unter aller Sau verunglimpft und beschimpft, wie das Taurec und Meph mit mir getan und ich klaglos hingenommen habe, ohne nach der Forenaufsicht zu schreien. Ich kann mich ja verteidigen. Zur Erinnerung:

Taurec
Dieser unkundige Sermon, den Tempranillo in vielen seiner Beiträge ergießt, stellt lediglich den Versuch dar, durch (stupiden) Wiederholung beim Leser ein Bild über eine Philosophie zu installieren, die er nicht verstanden hat, offenbar nicht verstehen will und vermutlich auch nicht verstehen kann.

Aus seinen Worten spricht eine dem unbefangenen Denken abgeneigte Geistlosigkeit, die ihn Spengler in sein viel zu enges Raster zu pressen zwingt, in dem er als ein Wasserträger des Amerikanusmus erscheint, der er natürlich nicht war. Wie absurd, was aber nur jemandem auffallen könnte, der sich mit Spengler tatsächlich auseinandergesetzt hat. Nachdem Gülle, Beschimpfungen mit Gossenvokabeln, Blödsinn, Ad-Hominem-Anwürfe viel schneller ersonnen sind als kundige Abhandlungen, hat er damit Erfolg.

Ich jedenfalls habe nicht die Lust, mich in zeitraubende und letztlich sinnlose Dispute verstricken zu lassen, die mich nur von dem abhalten, was mich eigentlich interessiert.Tempranillo betreibt eine Art Gegenpropaganda gegen den transatlantischen Einfluß, die der inneren Logik der Propaganda folgend natürlich auf das selbe abgründige und auf stumpfer Wiederholung weniger unterkomplexer Gedanken basierende Niveau aus Verblendung und Lüge herabsinken muß wie die Gegenseite.

 Für ein Diskussionsforum, wo man idealerweise auf etwas Neues kommen will, sind solche Repetitionen der immer gleichen wenigen Gedanken nicht gut, weil sie dazu beitragen den Blick einzutunneln, und zwar auf letztlich die gleiche Weise, wie in den vom angloamerikanischen Imperium kontrollierten Medien die Welt eingeengt wird.

Das ist das Niveau, auf das Du selbst herabgestiegen bist und dem man (wenn man sich dafür nicht zu schade ist) bestenfalls noch beikommen kann, indem man mit dem passenden Wechselgeld zurückzahlt.

Die geflügelten Worte "Diskutiere nicht mit Idioten*, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung!" treffen anscheinend zu.*Das wäre nicht meine Wortwahl, aber der Spruch passt hier sinngemäß.

Mir ist das jedenfalls zu blöde. Du gibst mit keinem Worte zu erkennen, daß Du noch unbefangen und über Dich selbst hinauszugehen bereit wärest, so daß die Diskussion, die Du anzustreben vorgibst, möglich wäre. Statt dessen kommen eben von Dir Phrasendampf und persönliche Anwürfe (meist in Gossensprache gegen die von Dir geschmähte abstrakte Geistesgröße), die Du eben mit der für Propagandisten typischen subtilen Anmaßung moralischer Überheblichkeit gegen andere wendest.

Meph
Spengler braucht dein Verständnis nicht. Wenn du ihn nicht verstehst, dann stehst du den Zeitläuften eben gegenüber wie einem undurchdringlichen Nebel.Oswald Spengler kann nichts dafür, ...wenn du zu dumm bist, ihn zu lesen.Das existiert nur in deinem Hirn. Kotze dich also selber an.Ich finde es nicht gut, wenn hier Legasthenikern, die vermutlich nicht einmal lesen, geschweige denn, das Gelesene verstehen können, ein Forum gegeben wird und nur im Vertrauen darauf, das mittlerweile eine Mehrzahl von Forumsschreibern zu verblödet ist, einen ansprucksvollen Text wie Oswald Spenglers Werke zu rezipieren..



...zu denen die Antifa, wie wir jetzt feststellen durften, offenbar gar nicht gehört.

Wie Du das aus meinen Beiträgen herauslesen kannst, in denen die Antifa regelmäßig als Schlägertrupp Merkels, der Besatzer sowie Banken- und Konzernoligarchie dargestellt wird, bleibt Deine Angelegenheit.



Ein lupenreiner Angriff ad hominem auf einen politischen Gegner.

Meine im Gegensatz zu Taurecs und Mephs immer von respektvollem Anerkennen der Intelligenz meiner Gegner begleitete Kritik war sachlich begründet.


Einen Menschen schlecht machen, weil er, im bestangenommenen Fall(!), auf seinem individuellen Weg der Erkenntnis, den er auf seinem Blog ganz offen mit der Allgemeinheit teilt, noch nicht so weit ist, wie Du es offenbar zum Maßstabe über Alles und für Alle erhoben hast?

Für wen hältst Du dich mittlerweile?

Für jemanden der lesen kann und imstande ist, sich zu informieren.



Für eine Art höhere Instanz?

Den von Taurec und Meph präsentierten Schuh ziehe ich mir an und habe nichts dagegen, als geistloser, unbefangenem Denken abgeneigter und wenige unterkomplexe Gedanken repetierender, legasthenischer Idiot bezeichnet zu werden.


Es ist wohl an der Zeit, dass Du dein Auftreten, in seiner gegenwärtigen Form hier im Forum, einmal gründlich überdenken solltest.

Ja, scheint so.


Fette Gelbe Karte!

Zwei Maße, zwei Gewichte. Ich darf mir von Taurec und Meph trotz meiner Höflichkeit und des wiederholt vorgebrachten Respekts vor deren Intelligenz als Reaktion ins Gesicht spucken lassen, aber wenn ich den dauernd auf bösartigste Weise nach Unten tretenden Herrn Danisch dort zuordne, wo er nach eigenem Bekunden politisch-gesellschaftlich zuhause ist, bei den transatlantischen Liberalkapitalisten, setzt es eine fette gelbe Karte.

Danke, ich habe verstanden.

--
 *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).
---------------------------------------------------------------------




Was schnappt sich mein überschlägiges Lesen gleich der Möwe aus dem Müllsack für einen schimmeligen Weißbrotbrocken aus dem Text? Fette Gelbe Karte! Hier bekommt Tempranillo vom Wärter und Wächter, vom Hüter des Forums vor verfassungsfeindlicher Hetze und Häme einen Tritt, den Tempranillo nicht mag. Statt sich reumütig seinem Aufseher zu Füße zu werfen, gibt er gar Widerworte! Ergebnis? Tempranillo fliegt raus. Meine Zehen winken einen Abschiedsgruß. Halten wir sein letztes Bekenntnis in Ehren:


Mich interessiert nur die Befreiung Deutschlands und Europas

Na, das kennt jeder, der in Foren schreibt, wohl von sich selber. Man berauscht sich an seinen eigenen Texten, bekommt kaum oder überhaupt nicht mit, was der andere schreibt, wozu denn auch? Man weiß doch ohnehin alles selber. Und zwar selber besser! Lieber Leser, bei einem alten Sack mit 72 Jahren hier Le Tréport wirst Du das doch verstehen, ja selbst Du, oder? Wer einen Schreiber wie Tempranillo verstehen will, muss seinen bombastischen Satz in seine Geistes- und Sinneswelt übersetzen. Könnte Tempranillo dies gemeint haben?


Mich interessiert nur die Befreiung meiner Rotweinflasche von ihrem Korken.



Nun fließen manchen Schreiben die Buchstaben schneller in die Tasten und ins Netz als das gurgelnde Wasser ins Meer. Jede Ideologie kommt einher mit Sätzen von Verfechtern der Weisheit wie diesen:


"Diskutiere nicht mit Idioten*, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung!"
Erfahrung wäre schön, doch dazu müsste man fahren. Im Moment steht mein WoMo auf dem Camp von Le Tréport.Tauchen wir weiter ein in Tempranillos wunderbare Weisheit.


Der Berliner Wahnsinn kommt nicht von Ungefähr

Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 09:39  @ igelei2243 Views
bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 04.07.2020, 10:00



Die Affen in diesem Land sind eindeutig am Ruder.

Das sehe ich anders. Am Ruder sind wahre Genies der Lüge, Gehirnwäsche und gesellschaftlichen Manipulation. Sogar intelligente Männer wie Heinsohn, Hoppe, Krall und Tichy segeln in deren Fahrwasser.


Na bitte, das Wahrheitsministerium gibt bekannt: Ein U-Bahnhof Mohrenstrasse ist rassistisch und wird umbenannt.

Wenn sich jahre- und jahrzehntelang keine Sau dafür interessiert, in welcher Ecke man die übelsten Rassisten fände, wer durch Kolonialismus und Negerversklavung unerhörte Reichtümer angehäuft hat, und obendrein jeder Versuch, dieses abenteuerlich schiefe Weltbild geradezurücken, günstigstenfalls mit Ignoranz, meist jedoch hinterfotziger denunziatorischer Aggression beantwortet wird, muß man sich über den in Berlin rasenden Wahnsinn nicht wundern.

Ergänzung

Die uns langsam, aber sicher umbringende Sch... kommt immer aus England und mehr noch den USA.

Putin mocks U.S. embassy for flying rainbow flag

MOSCOW (Reuters) - President Vladimir Putin on Friday mocked the U.S. embassy in Moscow for flying a rainbow flag to celebrate LGBT rights, suggesting it reflected the sexual orientation of its staff.

Putin said the U.S. embassy’s move to raise the LGBT pride flag “revealed something about the people that work there”.

“It’s no big deal though. We have spoken about this many times, and our position is clear,” said Putin, who has sought to distance Russia from liberal Western values and aligned himself with the Russian Orthodox Church.

“Yes, we passed a law banning the propaganda of homosexuality among minors. So what? Let people grow up, become adults and then decide their own destinies.”

The legislation has been used to stop gay pride marches and detain gay rights activists.
 Putin said during the campaign to change the constitution that he would not let the traditional notion of a mother and father be subverted by what he called “parent number 1” and “parent number 2”.


Die richtigen Quellen heranziehen, https://democratieparticipative.me/, dann klappt's auch mit der Information und dem langsamen Abstreifen der angloamerikanischen Gehirnwäsche.


“It’s no big deal though. We have spoken about this many times, and our position is clear,” said Putin, who has sought to distance Russia from liberal Western values

Liberal western values => Lüge, Betrug, Raub, Krieg, Staatenzerstörung, Kulturvernichtung, Völkermord, A...f..., Kinderf..., Ritualmorde und pädosatanistischer Kannibalismus.

Tempranillo


-------------------------------------------------------------------------------------------


Doch jetzt genug gestritten, gemault, gekeift - es gibt Größe in den Sätzen von Tempranillo wie in denen, die ihm erwidern, das gilt's zu genießen. Nimm's leichter und lustiger lieber Leser. Sollte jemand außer Tempranille die "Befreiung Deutschlands und Europas" wünschen, so lese er weiter. Dann kommt's, wie's kommen muss:

"Auf jedem Schiff, das dampft und segelt,
kommt ein Moderator,
der den Schreiber vögelt."

Genug von meinem unqualifizierten Einwürfen, lassen wir Meister Tempranillo weiter gegen die Wände seiner Gummizelle rennen, den Nimmermüden.

Wenn der Führer sagt, Mohr ist abwertend, ist das abwertend

Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 11:08  @ BerndBorchert1314 Views



Lächerlich. Seit wann ist "Mohr" denn abwertend? Mohr ist benannt nach den Mauren, vor denen Europäer immer durchaus Respekt hatten.

Wenn USrael und seine deutschen demokratischen Huren sagen, Mohr ist abwertend, ist das abwertend. Basta.

Dagegen kannst Du überhaupt nichts machen. Wenn Du nicht spurst, bekommst Du Ärger mit einer zu jeder mordgeilen Gemeinheit entschlossenen Staatsmacht.

Du kannst höchstens versuchen, diesen Dreck nicht allzusehr an Dich heranzulassen.

Aber das will ja keiner, so wenig wie man sich bei uns dafür interessiert, was E&R, Jacob Cohen, Dana Goldstein, Démocratie participative, Dieudonné, Hervé Ryssen und Vincent Reynouard gegen den deutschen Wahnsinn unternehmen.

Vincent macht gerade eine phantastische Serie über die Bedingungen des Völkermorddiktats von Versailles, die dazu geführt hätten, daß ein später sehr bekannt gewordener Politiker starke antifranzösische Ressentiments entwickelt hätte.

Der damalige deutsche Außenminister Graf Brockdorff-Rantzau wußte, welche Absichten die Alliierten verfolgten:

*Man gab vor, ausschließlich gegen die Hohenzollern und Militärkaste zu kämpfen. Jetzt, wo der Militarismus und das Reich erledigt sind, wird das ganze Volk beschuldigt. Die letzten Reden der Herren Poincaré und Clemenceau zielten auf nichts weniger ab, als eine Nation zu vernichten, die mutig und ehrlich gekämpft hat*, (Le Matin, Ende Januar 1919)

Der 1919, mit Versailles einsetzende Schuldkult hatte natürlich den Sinn, die genozidalen Friedensbedingungen als gerechtfertigt erscheinen zu lassen und Deutschland für *mindestens 100 Jahre machtlos zu machen*, (L'Ouest-Eclair, 18. Juni 1919).

Dieudonné, nach eigener Definition *freigelassener Negersklave*, veröffentlichte gestern ein Video mit dem Titel *Mon Combat* (Mein Kampf), doch wen interessiert das bei uns überhaupt?

Wären die Deutschen nicht durch und durch amerikanisch versaut, müßte sich diese Information, daß sich der Neger Mbala-Mbala schon wieder in positiver Weise auf Adolf Hitler bezogen hat, wie ein Lauffeuer in allen Webforen und, wegen des Anglizismus, [[kotz]] Truther-Blogs verbreiten.

Tempranillo

-------------------------------------------------------------------------------------


Hier schüttelt es jeden rechtschaffenen Leser, wenn Tempranillo eine gewisse Sympathie mit Menschen verrät, die sich "in positiver Weise" auf den größten Verbrecher der Menschheitsgeschichte beziehen.





Wen Tempranillo alles kennt, ist schon erstaunlich. Mehr als erstaunlich, welche Kenntnisse er von solchen Bekannten aufgreift und verbreitet:

daß sich der Neger Mbala-Mbala schon wieder in positiver Weise auf Adolf Hitler bezogen hat,
Dass ein Moderator Tempranillo solange in einem Forum Narrenfreiheit gegeben hat, liegt vermutlich daran, dass kaum einer versteht, was Tempranillo uns sagen will. Wer's aber versteht, der hat ohnehin schon soviel verstanden, dass er belustigt Tempranillo liest und genießt. Wifi im Camp Municipale von Le Tréport macht's möglich.




Hurra, Europas Kultur ist endlich auf dem Müll!

Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 14:30  @ mh-ing1211 Views
bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 04.07.2020, 15:09



Dammbruch => dann ist die gesamte Kultur usw. dran.

Und wenn schon, interessiert doch keine Sau. Alle sind froh, wenn sie endlich den alten europäischen Krempel los sind. Dann haben sie Zeit, Spengler zu lesen, faustisch zu sein und werden nicht mehr von der Kulturpropaganda eines geistlosen Idioten belästigt.

Besseres als die unten verlinkten Videos haben Europa und die Welt nicht hervorgebracht. Da es bei uns unbedingt zugehen muß, wie im Negerkraal oder irgendeinem verschissenen amerikanischen Dreckloch, gehören diese Dinge natürlich auf den Müll geworfen:

Ehekrach mit Neger
https://www.youtube.com/watch?v=u7z-4JSxniw
https://www.youtube.com/watch?v=cN2IJqutOA8

Ehekrach mit Grafen
https://www.youtube.com/watch?v=QkMmvPtktYk
https://www.youtube.com/watch?v=Al-AN-H6AlA

Kein Mensch hat sich jemals weniger von geltenden Gewohnheiten und Regeln einengen lassen, wie der Komponist der Auseindersetzung in gräflichem Hause.

Was normalerweise fein säuberlich voneinander getrennt ist, Monolog, Duett, Terzett, Quartett, Quintett und Septett, kommt gleichzeitig, innerhalb eines abgegrenzten szenischen Abschnitts und folgt haargenau den textlichen Vorgaben, erweitert sich, wird reduziert, wieder erweitert und in eine rauschende, wenn man so will, geräuschvolle Schlußsteigerung geführt, aber ohne daß auch nur einen Augenblick die musikalische Logik vergewaltigt würde.

In Mozarts da Ponte-Opern wie Goethes Faust sehe ich die schönste Verwirklichung des europäischen Geistes. Abgesehen von Venedig, Petersplatz, Petersdom, Paris und dem Opernhaus von Versailles.

Von alledem hatte der Drecksack Spengler nicht die geringste Ahnung oder zumindest keinerlei inneres Verhältnis. Bei dem reduzierte sich alles auf Lüge, Berechnung und wie er die Deutschen mit pompösen Phrasen und schwer durchschaubaren Verdrehungen dem angloamerikanischen Imperium ausliefern kann.

Tempranillo


--------------------------------------------------------------------------------------------





MMnews

Die letzten Zuckungen Europas

Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 19:33  @ Tempranillo1021 Views
bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 04.07.2020, 20:26


https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=10

Prof. Bruno Gollnisch auf dem Fest der goldenen Ananas:

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=364

Ein Photo mit Dieudo kann das Leben zerstören. Die Tunte Pierre-Jean Chalençon wurde vermutlich brutal unter Druck gesetzt, bevor er vor laufender Kamera eine selbst für rosarote Hinterlader völlig würdelose Vorstellung gegeben hat.




Dieudo: *Er wurde enormem Druck ausgesetzt, und die Leute halten Druck mehr oder weniger gut aus*, was ich ebenfalls vermutet habe:

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=87

Bruno Gollnisch über seine Bekanntschaft mit dem ursprünglich linken Front National-Gegner Dieudo:

Auf einem Fest des FN sei überraschend Dieudo aufgetaucht. Die Ordner sind gekommen und sagten, *am Eingang ist Dieudonné. Was sollen wir machen, ihn rausschmeißen*? Ich bin dann zum Eingang gegangen und habe ihn begrüßt: *Willkommen im Club, machen wir doch die Runde.* Und er hat gesehen, daß er mit Franzosen zu tun hat, die sympathisch und ihm gegenüber nicht feindlich gesinnt, die Patrioten sind und meist aus bescheidenen Verhältnissen kommen. Von da an hat sich unser Verhältnis geändert.*

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=465

Der Neger Dieudonné Mbala-Mbala hat wie nur wenige, vor allem nicht die Deutschen, ganz intuitiv und ohne die geschichtsmorphologischen Exkremente Oswald Spenglers den Geist Europas verstanden.

Bruno Gollnisch: *Einige Jahre später (nach einem konfliktuellen Ereignis) sagt man mir, Dieudonné hat sich weiterentwickelt. Er hat verstanden, daß die wahren Rassisten nicht unbedingt Leute wie ich sind. Damals war ich die Nummer zwei des Front National.*

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=403

Wenn die Nazis des FN Jean-Marie Le Pens nach Ansicht des Kameruner Negers nicht die wahren Rassisten (gewesen) sind, wen könnte er dann gemeint haben?

Auf dem Ananas-Fest grüßt Prof. Gollnisch Dr. iur. Damien Viguier, Verteidiger Robert Faurissons und Alain Sorals.

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=618

Folgende Sätze Gollnischs sollten sich alle Anbeter der liberalkapitalistischen Satans-Demokratie hinter den Spiegel stecken:

https://youtu.be/bSQESSqGLUo?t=634

Es geht um die Verurteilung Alain Sorals, der bestraft wurde, weil er veröffentlichte, was er in der Verhandlung zu seiner Verteidigung vorgebracht hat:

*Die Justiz spricht ihre Urteile im Namen des französischen Volkes, aber das französische Volk hat nicht das Recht, zu erfahren, wie sich die Angeklagten verteidigt haben.*

Diese und noch viel schönere Sachen verdanken wir in erster Linie einem Land, das heute seinen Gründungstag feiert, den USA, und dem gegenüber ich nur noch einen Wunsch habe:

Verreck endlich (*Muori, dannato, muori*), erlöse die Welt von Deiner nichts als Barbarei, Elend, Tod und Völkermord bringenden Existenz und fahr zur Hölle, dorthin, von wo du hergekommen bist!

Tempranillo

-----------------------------------------------------------------------------------------


Nun wühlen sich meine Mühen schon seit den Morgenstunden durch Tempranillos Texte. Glaubt Tempranillo, dem Leser ein Lichtloch zur Erkenntnis ins Hirn zu hämmern wie das Wasser in den Stein, in diesen Stein?


Prof. Gollnisch winkt mit Zaunpfahl und Vorschlaghammer

Tempranillo @, Sonntag, 05.07.2020, 11:46  @ Tempranillo529 Views


*Die Justiz spricht ihre Urteile im Namen des französischen Volkes, aber das französische Volk hat nicht das Recht, zu erfahren, wie sich die Angeklagten verteidigt haben.*

Bei all dem Ärger, den Bruno Gollnisch mit der demokratischen Hurenjustiz gehabt hat, kann man verstehen, wenn er nicht deutlicher wird. Vielleicht ist er davon ausgegangen, daß jeder, der Joseph Léhmann, Delassus und Céline gelesen hat, auch die Ansichten Dieudonnés und Sorals kennt, ohnehin weiß, worauf Gollnisch aufmerksam machen wollte:

Man müßte sich überall, wo in der Demokratie von Volk, Volksherrschaft und Urteilen im Namen des Volkes die Rede ist, *auserwähltes Volk* denken, und schon lösen sich alle vermeintlichen Widersprüche in, je nachdem, Wohlgefallen oder Entsetzen auf.

Tempranillo

------------------------------------------------------------------------------------------------------


Was wäre gewonnen, wenn sich nur das Denken ändert?

Tempranillo @, Sonntag, 05.07.2020, 12:58  @ Otto Lidenbrock455 Views




Eine so geprägte Weltsicht ist allein mit Wortspielereien nicht zu heilen ... da ist eine handfeste Katastrophe notwendig.



 Das sehe ich hundertprozentig genauso! Ohne eine echte Katastrophe mit allem, was dazugehört, wird man dieses Denken nicht mehr auf ein normales Maß zurück stutzen können.

Erst, wenn man vor Sorgen um den kommenden Tag nicht mehr in den Schlaf kommt, werden die spinnerten Fantasien wieder in den Hintergrund treten.

Das bedeutet dann leider: Massenarbeitslosigkeit, Versorgungsengpässe, Suppenküchen, Anarchie, Bürgerkrieg, Blackouts ...

Was wäre damit oder danach besser geworden, wenn Deutschland und Europa weiterhin unter usraelischer Fremdherrschaft stehen?

Was nützte es, sein Denken zu ändern, wenn einem von einer singulär abartigen und kriminellen Staatsmacht vorgeschrieben wird, was man zu tun hat und sie bereit ist, alle Mittel einzusetzen und notfalls auch über Leichen zu gehen, Deine und meine?

Tempranillo
-------------------------------------------------------------------

Trump wie ich geistloser, unkundigen Sermon repetierender Idiot


Tempranillo @, Sonntag, 05.07.2020, 13:48  @ Tempranillo547 Views


Epoch Times:

 Kolumbus-Statue in Baltimore gestürzt – Trump ruft auf, sich gegen „Auslöschung der Kultur“ zur Wehr zu setzen
 (...)
 US-Präsident Donald Trump und Tausende patriotische Amerikaner feierten am Vorabend des 4. Juni das Erbe der USA. In einer Rede am Mount Rushmore, im US-Bundesstaat Süddakota, sprach Trump von den Werten, Idealen und Freiheiten, die in der Unabhängigkeitserklärung verankert sind. Er rief die Patrioten des Landes dazu auf, sich gegen die „Auslöschung der Kultur“ und das, was er als „einen neuen Faschismus der extremen Linken“ bezeichnete, zur Wehr zu setzen.

Auf der Feier erklärte er: „Wütende Mobs versuchen, die Statuen unserer Gründer niederzureißen, unsere heiligsten Denkmäler zu verunstalten und eine Welle von Gewaltverbrechen in unseren Städten auszulösen“ und fügte hinzu.

Viele dieser Menschen haben keine Ahnung, warum sie das tun, aber einige wissen genau, was sie tun“.

Eine „linke Kulturrevolution“ versuche derzeit, die Freiheiten der Amerikaner zu stürzen, sagte Trump in die Menge. „Kultur abschaffen“ sei eine der politischen Waffen derer, die eine Revolution anstreben, so der Präsident.

Das entspricht zu hundert Prozent meinen Ansichten und wofür ich laufend Videos wie diese verlinke:

Ehekrach mit Neger:
https://www.youtube.com/watch?v=u7z-4JSxniw
https://www.youtube.com/watch?v=cN2IJqutOA8

 Ehekrach mit Grafen:
https://www.youtube.com/watch?v=QkMmvPtktYk
https://www.youtube.com/watch?v=Al-AN-H6AlA

Schwanzgesteuerter Kollaborateur der Fremdherrscher wird erstochen:
https://youtu.be/xnFlg1z1hPc?t=2149

Aber Trumps Appell ist wieder mit einigen fürchterlichen Lügen durchsetzt, die ein weiteres mal unterstreichen, daß die fundamentale Verlogenheit zu den USA und der gesamten westlichen Wertegemeinschaft gehört wie der Gestank zum Ziegenbock:


Er rief die Patrioten des Landes dazu auf, sich gegen die „Auslöschung der Kultur“ und das, was er als „einen neuen Faschismus der extremen Linken“ bezeichnete, zur Wehr zu setzen.

Es handelt sich natürlich im den uralten Demokratismus und der war noch nie linksextrem, der ist rechtskonservativ, da den Interessen der Finanz- und Konzernoligarchie und des angloamerikanischen Raubkapitalismus' dienend.


Eine „linke Kulturrevolution“ versuche derzeit, die Freiheiten der Amerikaner zu stürzen, ...

Es sind die rechtsextremen Diener der Wall Street und des militärisch-industriellen-pharmazeutischen Komplexes.


„Kultur abschaffen“ sei eine der politischen Waffen derer, die eine Revolution anstreben, so der Präsident.

Sie streben das Gegenteil an. Alles soll so bleiben wie seit dem 4. Juli 1776 und 14. Juli 1789.

Tempranillo

https://www.epochtimes.de/politik/welt/kolumbus-statue-in-baltimore-gestuerzt-trump-ruf...
------------------------------------------------------------------


In Zeiten wie diesen kann sich ein Autor nur freuen, wenig Leser zu finden. Je mehr ein Mensch bewegt, umso mehr wird er zensiert. Ob jemand lesend Lichtlöcher zur Erkenntnis öffnet wie Wasser in einigen Steinen ist fraglich. Meine Kompilation von Tempranillos Texten macht manche Links kaputt, weil die Forensoftware diese abschneidet. Sie zu restaurieren war mir zu anstrengend. Die an einer Schnur aufknüpften Steine mit Loch heißen Hühnergötter.


In den USA scheint sich der Rassenkrieg zusammenzubrauen

Tempranillo @, Sonntag, 05.07.2020, 17:39  @ Tempranillo619 Views



Es geht um die Verurteilung Alain Sorals, der bestraft wurde, weil er veröffentlichte, was er in der Verhandlung zu seiner Verteidigung vorgebracht hat:
 *Die Justiz spricht ihre Urteile im Namen des französischen Volkes, aber das französische Volk hat nicht das Recht, zu erfahren, wie sich die Angeklagten verteidigt haben.*
 Diese und noch viel schönere Sachen verdanken wir in erster Linie einem Land, das heute seinen Gründungstag feiert, den USA, und dem gegenüber ich nur noch einen Wunsch habe:
 Verreck endlich (*Muori, dannato, muori*), erlöse die Welt von Deiner nichts als Barbarei, Elend, Tod und Völkermord bringenden Existenz und fahr zur Hölle, dorthin, von wo du hergekommen bist!

Démocratie Participative: Mit Unterstützung der ... Medien werden die Neger in den Vereinigten Staaten immer unverschämter. Eine schwarze Miliz marschierte durch einen Landkreis in Georgien, der als eine Hochburg der weißen Rechten bekannt ist.

Jack Dawkins: Black Panthers declaring racial war right now on the streets of Seattle.

https://twitter.com/i/status/1279536144548585472

BasedPoland: Hundreds of Cultural Marxist "Black Panthers"/BLM" show up with a bunch of guns in Georgia USA on July 4th.

https://twitter.com/i/status/1279548269845196800

Freuen wir uns schon mal darauf, daß wir nach Elvis, Beatles, Stones, Hollywood und dem Liberalkapitalismus irgendwann, vermutlich eher früher als später, auch dieser amerikanischen Beglückung teilhaftig werden dürfen.

Dank der USA und ihres Einsatzes zugunsten von Multikulti, Massenimmigration, Vernegerung und Islamisierung, ist für diese große demokratische Festlichkeit jetzt schon alles angerichtet.

Frundsberg im HPF: 1961 gings mit dem Türken los. Die CDU mal wieder. Hier mal ne Mail, was ein Deutscher in der Bahn erlebte, der mit einem Deutschen 1971 sprach, der solche Türkenzüge im Auftrage der Bundesregierung begleitete:

„1971 fuhr ich acht Stunden mit der Bahn diagonal durch die BRD. Wir waren zu Zweit im Abteil. Mein Gegenüber war ein ca. 40-jähriger Mann. Er erzählte mir von seinem Beruf. Er war freiberuflich für das Bundeswirtschaftsministerium tätig. Er brachte Türken mit Sonderzügen der Deutschen Bundesbahn von Ankara zu den hiesigen Zielorten. In jedem Zug saßen 500-600 Türken. Für eine solche Ladung bekam er jeweils 250.000 DM Prämie vom Ministerium. Alle sechs Wochen ein Transport, ganz nettes Taschengeld. Das ganze Projekt war von Washington angeordnet und lief hinter dem Rücken der BRD-Restdeutschen ab.“ E-Mail an mich v. 21.09.2017.

Tempranillo

https://democratieparticipative.me/georgie-une-milice-supremaciste-noire-defile-armee-d...

https://www.politikforen.net/showthread.php?179856-Der-Volkslehrer&p=10309163#post1...
---------------------------------------------------------------------


Na und Tempranillo? Rassenkrieg, Klassenkrieg, Arm-gegen-Reich-gegen-Arm-Krieg, Geschlechterkampf und -krieg, Krieg um Wasser, um's Fressen, um Fische im Meer, um Gold, Erdöl, Coltan, Platin in der Erde.... es wiederholt sich endlos. Tempranillo weiß Bescheid, doch wer will's wissen? Lassen wir uns überraschen, wenn's wir erleben!


Daran sind die Deutschen ausnahmsweise selbst schuld

Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 08:59  @ n0by1174 Views


Hallo n0by,


Schuld, Scham, Schande, Sünde zu sühnen, ist so tief eingraviert in unsere Psyche wie Ornamentik in steinerne Rosetten von Kirchenfenstern.

[[top]]

Daran sind die Deutschen ausnahmsweise zu einem erheblichen Teil selbst schuld. Sie liefern sich wehr- und willenlos dem Amerikanismus aus und inhalieren damit auch die verschiedenen Formen des Schuldkults.

Was sie dazu veranlassen könnte, ihr Land, aber auch Europa in einem anderen Licht zu sehen als dem der Schuld, Scham, Schande und Sühne, interessiert sie nicht. Derartigem begegnen sie mit verachtungsvoller Ignoranz.

Tempranillo
-----------------------------------------------------------------


Hier hat mir der Meister mit einem Fleißkärtchen geschmeichelt. Nichts für ungut Tempranillo, auch wenn meine sozialen Fähigkeiten eher denen eines Autisten als einer Willkommens-Mutti gleichen, bleibst Du mir unvergesslich im Sinn.


Der Text ist doch von dem Fußballer Mehmet Dingsbums, oder wie er heißt?


Tempranillo @, Freitag, 03.07.2020, 13:30  @ Otto Lidenbrock1608 Views



Beim Schmökern in Gerhard Wisnewskis Buch "Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2019" fand ich folgende Passage und mich würde interessieren, ob jemand eine Ahnung hat, von wem der folgende Textauszug stammt (ich weiß es natürlich bereits):

Ja. Habe ich schon oft und oft zitiert.

Abgesehen von der Gelegenheit, mich als Besserwisser aufzublasen, wofür ich Dir danke, versuche ich etwas anderes hervorzuheben.


"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen.


Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen - wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.


Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so - aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst als er darin gefesselt lag, wurde er sich des Verhängnisses bewußt. (...)

Rot habe ich hervorgehoben, was kein anderer Deutscher so sehr vorangetrieben hat wie [[kotz]]Oswald Spengler.

Tempranillo
-------------------------------------------------------------------

Nicht immer sind Deutsche so kriecherisch und feige gewesen

Tempranillo @, Freitag, 03.07.2020, 19:40  @ Tempranillo955 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 03.07.2020, 20:08



"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen.
 Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen.

Nicht immer sind Deutsche so unterwürfig, willensschwach und kriecherisch gewesen.

Der bestimmt von vielen als rokokohaft und zopfig belächelte Mozart hat mit seinen Le Nozze di Figaro mehr riskiert als die meisten Deutschen sogar im Schutz der Internet-Anonymität wagen. Vielleicht war diese Oper der Grund für seinen allmählichen sozialen Abstieg?

Ein Italiener erklärt:

“Se vuol ballare, signor contino, il chitarrino le suonerò”: It’s difficult to render into English the pun of the initial verses of this Cavatina: in Italian, the verb “suonare” (to play) can mean also “to beat somebody” (for example in the idiomatic expression “suonarle a qualcuno” , something like “to give someone a beating”).

Besides, the word “chitarrino” (literally “little guitar”), it’s one of the ancient popular ways to say (and not to say)... the rear end. It follows that Figaro would gladly make the Count dance (or even caper) kicking his arse!

At least a symbolic revenge of that “sacrilegious kick” Mozart had received up his backside from Count Arco, chief steward of the Archbishop of Salzburg, five years before, when he asked to took leave of his angry employer.

Wie könnte man sich diese Nummer und Personenkonstellation ins Heute übersetzen?

Stellt Euch vor, der Graf wäre kein Mann der Schwert-, eher Finanzaristokratie, statt der Puderperücke trüge er eine Kippa, und anstelle des Fracks aus dem 18. Jahrhundert hinge ein Kaftan an der Leine.

Ansonsten müßte an Text und Szene nicht die geringste Veränderung vorgenommen werden, alles würde bleiben, wie es in dieser konservativen Inszenierung (Giorgio Strehler, † 25. Dezember 1997) zu sehen ist:

https://youtu.be/_OYtlGpApc0?t=761

Tempranillo
------------------------------------------------------------------------------------



Jetzt zitiert Tempranillo auch noch Italienisch, Französich spricht er sowieso und Englisch wohl auch - aber bei solch Sprachgewalt gilt's doch für Monty Phytons Truppe ihn im Netz zu fangen und im Chor zu jubilieren: "KREUZIGT IHN! KREUZIGT IHN! KREUZIGT IHN!" Bitte, lieber Moderator, erlöse uns von dem Üblen, dem Tempranillo.

Keiner wird es wagen, die USA zu killen

Tempranillo @, Freitag, 03.07.2020, 19:26  @ DT1206 Views



Welcher Staatsanwalt traut sich da ran, die gesamte Mischpoke des Deep States mit einem Schlag auszuheben?

Das wird keiner wagen, weder Staatsanwalt noch Präsident. Die Frage wäre, ob der Betreffende das aus seiner Sicht überhaupt verantworten könnte?

Machen wir uns zunächst klar, wer mit drinhängt: City, Buckingham, Downing Street, Wall Street, Oval Office und ein Land im Nahen Osten.

Falls sich bestätigt, was viele vermuten, wäre das deren Ende. Bevor sie das akzeptieren, werden sie von allen ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten Gebrauch machen, und die sind erheblich: Medien, Banken, Börsen, Biowaffenlabore, Armeen, Geheimdienste und Atombomben.

Tempranillo
-----------------------------------------------------

Aber ja!

Tempranillo @, Freitag, 03.07.2020, 22:47  @ Lenz-Hannover977 Views



wie behauptete mal H.: Lieblings Aufgabe der Dienste in der USA war es in Harvard & Co. diskriminierende Fotos von künftig mächtigen Studenten zu machen (vielleicht sitzt die Hexe in Berlin auf Stasi Fotos).
 "Pornos" mit minderjährigen sind doch unbezahlbar.

Natürlich, was denn sonst! Epstein und Maxwell waren Mitarbeiter der CIA und des Mossad. Ehud Barak wurde am Eingang zu Epsteins New Yorker Haus photographiert.

Dana Goldstein schrieb schon vor etwa 10 Jahren, über jeden westlichen Politiker gäbe es in den Schubladen der ADL und des Mossad Filmaufnahmen, die ihn beim Pädosex und Schlimmerem zeigten.

Ich habe das damals für deutlich übertrieben gehalten, ist es wohl auch, wenn man den Satz wörtlich nimmt. Aber vom Fraktionschef aufwärts gesehen dürfte es hinkommen.

Hervé Ryssen, der zu diesem Thema jahrelang geschwiegen hat, stellte neulich drei Videos über kannibalischen Pädosex ins Netz und setzt immer wieder entsprechende Tweets ab, und Ryssen kennt Goldstein persönlich...

Tempranillo
-------------------------------------------------------------------------

US-Staatsanwalt will nicht über Pädosex und Ritualmord ermitteln


Tempranillo @, Samstag, 04.07.2020, 00:47  @ Tempranillo972 Views


Schaut Euch an, wie dieser Staatsanwalt die Hosen voll hat, als er in einer mit rituellen Folterungen durchsetzten Pädosex-Affäre ermitteln sollte:

https://www.youtube.com/watch?v=vm-3kGA8DGc

Gefunden auf dem Youtube-Kanal Alexandre Lebretons.

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------------------

Dein Wort in Gottes Ohr


Tempranillo @, Donnerstag, 02.07.2020, 11:56  @ sensortimecom2498 Views



Die USA sind kaum noch zu retten

Die einzige und letzte Hoffnung für die Menschheit.


Egal ob mit oder ohne Trump. Die Dekadenz hat ein zu hohes Ausmaß erreicht. A propos. Es soll mir jemand erklären, wie man die Polizei wieder zum normalen Funktionieren bringen kann. Ohne dass die Polizisten Angst haben müssen, bei jedem Einsatz als Rassisten verurteilt zu werden, wenn das Geringste schief geht.
 Die USA hat IMO den "Point of no return" hin zur Anarchie überschritten.

Sollte es so kommen, wie Du schreibst, würde auf die USA der eigene Antirassismus zurückfallen, der ihnen als Vorwand diente, Deutschland zu vernichten und beim IMT für alle Zeiten als Hort der schlimmsten Weltübel zu brandmarken.

Über genau dieses Thema, daß die USA endlich die Justice immanente zu spüren bekommen, woran ich noch ein wenig zweifle, hat Vincent Reynouard gestern ein hervorragendes Video eingestellt, in dem er aus dem genialen Essay Maurice Bardèches, Nürnberg oder das Gelobte Land (Paris 1948) zitiert:

*Man lehrt uns, wie Kinder Verben zu konjugieren: Herr Mandel ist ein großer Patriot, Herr Roosevelt ist ein großer Weltbürger, Richard Bloch ein großer Schriftsteller und Herr Benda ein großer Denker. Ich werde niemals rassistisch sein. Ich werde ewig die SS verfluchen.*

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------------








Man halte sich vor Augen, dass meine Mühen gerade einmal seit Tempranillos Rauswurf am 6. Juli bis zum 2. Juli seine Textschwemme gesammelt, gespeichert und mit ein paar bunten Bildchen ein wenig verträglicher, vertraulicher verhübscht haben. Wieso kein sich der Maniac nicht auf einen Text pro Tag beschränken? Diese permanent Predigt ermüdet mich! Wie geht's dem Lesern?


Nur das Übliche

Tempranillo @, Donnerstag, 02.07.2020, 14:01  @ Otto Lidenbrock1103 Views



Wer in Sachen Corona-Pandemie in Deutschland auf Kollisionskurs zur Regierungslinie fährt, lebt gefährlich. Gegen den Bonner Virologen Prof. Dr. Hendrik Streeck, immerhin Direktor des Bonner Instituts für Virologie an der Universität Bonn, wurde Strafanzeige erstattet.

Worüber wunderst Du Dich?

So ist es schon immer gewesen. Wer zu gewissen Details der Zeitgeschichte eine andere Meinung vertritt, wurde schon vor Jahrzehnten ausgegrenzt, gemobbt, ruiniert und seit 1990 strafrechtlich verfolgt.

Auf dieser Linie geht es jetzt weiter. Alles und jeder, der dem liberalkapitalistischen Raub-, Kriegs- und Völkermordsystem im Wege steht, wird mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Mitteln fertiggemacht.


So sieht es momentan in Deutschland und der Welt aus, wenn man der offiziellen Propaganda eine wissenschaftliche Gegenmeinung etablieren möchte. Öffentlich diffamieren und diskreditieren reicht offenbar nicht mehr aus, jetzt müssen Strafanzeigen her!

Alles richtig, bis auf *momentan*. Ein Diplomchemiker mit einer Doktoranden-Stelle am Max Planck-Institut (56 Nobelpreisträger) hat sich mit einem wissenschaftlichen Gutachten das Leben kaputt gemacht.



Dieses Vorgehen gegen Dissidenten ist uns auch in Sachen Klimawandel geläufig.

So läuft es seit 1789. André Chenier wurde 1794 von den Demokraten geköpft.

Tempranillo
-------------------------------------------------------------------

Sinn des Medienmaulkorbs

Tempranillo @, Donnerstag, 02.07.2020, 10:15  @ bolte657 Views



Der Volksmund bezeichne die Medien als vierte Macht im Staate, so Mieruch: „Wenn Politik und Medien aber zum gegenseitigen Selbsterhalt eine Symbiose eingehen, wird Journalismus zu Propaganda. Damit haben wir in Deutschland nun wirklich genug schlechte Erfahrungen gemacht.“

Diese Feststellung kann man nur unterschreiben. Es spielt aber noch etwas anderes eine Rolle, die ich für noch wichtiger halte, da wir damit den Kern jedes demokratischen Staatswesens freilegen.

Es geht um zweierlei: Das Volk darf in den Parlamenten keine Vertretung haben, nicht repräsentiert sein und in den Medien keine Stimme bekommen.

Beides wird unter eifrigen Gebrauch der Populismus-Keule verhindert.

Ein sehr instruktives Beispiel war diese Sendung über Dieudonné, dessen Youtube-Konto (450.000 Abonnenten) mit 25.000 weiteren Kanälen geschlossen wurde:

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Les-Grandes-Gueules-refont-le-proces-de-Dieudonn...

Vier Hanseln und eine Tussi sitzen im Studio und kippen aus, wie sehr sie den *antisemitischen Haßredner und ehemaligen Humoristen* verabscheuen, ohne daß Dieudo auch nur einmal die Möglichkeit gehabt hätte, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen, obwohl er doch Neger ist, und im gesamten Westen nur black Lives mattern.

So geht Demokratie!

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------------

Wen repräsentiert die repräsentative Demokratie?

Tempranillo @, Donnerstag, 02.07.2020, 13:36  @ Otto Lidenbrock394 Views



Damit eine "repräsentative Demokratie" auch nur halbwegs im Sinne der Bürger funktioniert, ...

Klingt schön und erhebend, sehr staatstragend und fast ein wenig weihevoll, es hat nur einen Schönheitsfehler: das war nie beabsichtigt. Demokratie sollte immer nur Geldfürsten, Globalisten und Auserwählte repräsentieren, und in dem Sinne funktioniert sie bestens.


braucht es praktisch zwingend eine zusätzliche "4. Gewalt", wenn die Opposition nur noch als demütige Absicherung der Regierung fungiert, weil sie bei den nächsten Wahlen selbst in einer großen Koalition dabei sein möchte.

In einer Demokratie gibt es echte Opposition so wenig wie unter Stalin und Hitler. Opposition, die den Namen verdient, würde dieses System über Nacht kippen und damit auch das transatlantische US-Imperium.


Unsere Demokratie verändert sich bis zur Kenntlichkeit.

Sehr gut. Ich bin jedoch skeptisch, ob die Deutschen bereit sein werden, das tatsächliche Antlitz der Demokratie wahrzunehmen?

Tempranillo
-----------------------------------------------------------------------------

Gegen eine verlogene, brutale und ausrottungsentschlossene Staatsmacht bist du machtlos
Tempranillo @, Mittwoch, 01.07.2020, 23:20  @ Forever-Round955 Views



Was könnte man dagegen tun?

Gar nix. Gegen die Brutalität der Staatsmacht bist Du wehrlos wie ein KZ-Häftling.

Du könntest höchstens versuchen, Dich gegen die Lügenpropaganda zu immunisieren.


.. Möglichst viele Menschen informieren und sie zum Anschauen des unten verlinkten Videos zu bewegen. Besonders im ersten Teil werden Unstimmigkeiten und fahrlässige oder absichtliche Fehldarstellungen aufgezeigt.

So sehe ich es auch. In das von Dir verlinkte Video habe ich an verschiedenen Stellen reingeklickt und festgestellt, daß ihm, wie so vielem Deutschen, die notwendige Durchschlagskraft fehlt.

Wie man aus der Corona-Hysterie sehr einfach, mit leichter Hand und sehr unangestrengt die Luft abläßt, sähe man hier:

https://youtu.be/McPJCBaetkQ

Virginie wertet die drei Stunden lange Befragung Didier Raoults vor einem parlamentarischen Gremium aus, einem der, wenn nicht überhaupt dem weltweit renommiertesten Wissenschaftler in Sachen Virologie.

Sie macht das ganz hervorragend, so daß, zieht man das Optische ab, von dem Video sehr viel Wichtiges übrigbleibt.

Man muß nicht wie die meisten Deutschen schwanzgesteuert sein, um Virginies Aussagen gut zu finden. Sie setzt sich für jemanden ein, der von der zionistischen Vorgaben gehorchenden Staatsmacht verabscheut wird, nicht unbedingt dem ästhetischen Niveau eines Alain Delon entspricht, und macht das auf eine Weise, die den bei uns so seltenen unverkrampften und unvernebelten Wirklichkeitsbezug über alles andere stellt.

Tempranillo
----------------------------------------------------------


Tempranillo, Du nervst! Gerade mal vier Tage deiner Wortwut-Schwemme sind hier dokumentiert. Jetzt ist die Tür zu! Irgendwann artet dies Kompilat von Deinen ersten Juli-Tagen im Gelben Forum zu Arbeit aus, mir als Rentner unerträglich, unzumutbar! Vielleicht geht's mir nach dem Essen, nach dem Wellenbad im Meer wieder besser mit Dir, doch jetzt Tempranillo hältst Du bitte schön einfach mal die Schnauze! OK?

Die offiziellen Corona-Zahlen sind keinen Schuß Pulver wert


Tempranillo @, Donnerstag, 02.07.2020, 10:03  @ McKotz491 Views



Da es offensichtlich keine Autopsien gab (die Ergebnisse aus Hamburg sind dazu sehr aufschlussreich) ist die Diskussion über die Totenzählung, bei so vielen Unbekannten etwas für die Tonne, eine „gelbe“ Nebelgranate!

Die Corona-Statistiken sind durchweg für die Tonne. Aufschlußreich sind allein die Zahlen der Gesamtsterblichkeit innerhalb der Jahre 2018-2020, und die weisen keinerlei Anstieg auf, abgesehen von einzelnen Gebieten wie Oberitalien, Paris und Elsaß. Teilweise konnte zwischen Ende 2019 und den ersten Monaten 2020 sogar ein leichter Rückgang beobachtet werden, (Raoult).

Tempranillo
-----------------------------------------------------------



Die Gefährlichkeit des Killervirus, eine Lüge der Globalisten

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 22:20  @ XERXES1566 Views


Link zur Graphik:

https://youtu.be/bnO9D9G5O0g?t=63

Lediglich in Paris konnte signifikante Übersterblichkeit festgestellt werden:

https://youtu.be/bnO9D9G5O0g?t=136

Als Ursache drängt sich auf, daß erhebliche Therapiefehler vorgelegen haben, zumal sich einer portugiesischen Studie zufolge, für Chloroquin sogar vorbeugende Effekte gegen Corona nachweisen lassen.

Didier Raoult: Portugiesische Studie: Patienten, die regelmäßig mit Hydroxychloroquin behandelt werden, sind seltener positiv für Coronavirus als der Rest der Bevölkerung. Ein neues Element im Beweismaterial für diese Behandlung, jetzt in der Prophylaxe.


Tempranillo

https://twitter.com/raoult_didier/status/1278004826476032003
-----------------------------------------------------------

Treffendes Fazit der Coronakrise

Tempranillo @, Montag, 06.07.2020, 14:46  @ Tempranillo127 Views


E&R: *Die Coronakrise ist nichts anderes als ein weltweiter terroristischer Angriff des Neoliberalismus' gegen die Völker.*

Diesen Verdacht habe ich im Januar diesen Jahres geäußert. Wie es aussieht, scheint er sich zu bestätigen.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Excede-par-sa-resistance-le-Systeme-lance-une-of...
---------------------------------------------------------







Es wäre auch ein Wunder, wenn Temparillo als Wanderprediger uns nicht auch Corona umfassend erklären könnte als "weltweiter terroristischer Angriff des Neoliberalismus' gegen die Völker.*" Und besser noch, Tempranillo wußte dies schon vor Monaten. Diesen Verdacht habe ich im Januar diesen Jahres geäußert.


 Auf Reisen entflieht mancher Tourist gern dem Getümmel in die Ruhe einer Kirche wie hier Le Tréport. Im Internet hilft nur: ABSCHALTEN!


Es war völlig klar, daß man das Karlsruher Urteil wegschmeißen kann


Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 13:16  @ Dieter1469 Views



https://de.reuters.com/article/deutschland-finanzministerium-ezb-idDEKBN24028V

Hallo,
 in diesem Reuters-Artikel wird näher auf die Thematik eingegangen. Wie sollte man die Lage beurteilen? Alles im "Grünen Bereich" für unsere Parlamentarier der Blockparteien?

Hallo Dieter,

ich habe von Anfang an gesagt, das Karlsruher Urteil wird überhaupt nichts ändern, damit kann man höchstens Heringe einwickeln oder es auf andere Weise einer sinnvollen, im Idealfall der körperlichen Hygiene dienenden Verwendung zuführen.

Was sich deutschlandweit an Hoffnungen an dem Urteil des BVG festgemacht hat, war und ist für mich ein Symptom dafür, wie sehr die Deutschen durch Amerikanisierung und permanente demokratiereligiöse Gehirnwäsche derart jeden Wirklichkeitsbezug verloren haben, daß man nicht selten meint, Insassen einer Geschlossenen vor sich zu haben.

So lange dieses System besteht, was in erster Linie von USA und Transatlantikimperium abhängt, wird alles seinen bisherigen Gang in Untergang und Lebenshölle weitergehen. Recht und Gesetz können wir vergessen. Gibt es nicht, gab es seit 23. Mai 1949 auch noch nie, da alles unter einem stillschweigenden, nie ausgesprochenen Vorbehalt steht.

Um diesen Vorbehalt zu entdecken, muß man entweder die Geschichte bemühen, aber nicht, wie sie im Fäkaleimer Spenglers finden, man braucht unbedingt andere Quellen.

Alternativ müßte man René Cassins und Eleanor Roovelts UN-Menschenrechtserklärung genau lesen, was natürlich keiner macht, ich auch nicht, aber ich verstehe wenigstens die Videos Vincent Reynouards, der vor Jahren diese für uns todbringende Fußangel entdeckt hat.

Ein Recht und Gesetz, auf das wir uns berufen könnten, gibt es nicht mehr. Was zählt, ist alleine die Verwirklichung der demokratischen Grundwerte, die über allem anderen stehen, und wenn wir dabei verarmen und verrecken, umso besser für Olaf Scholz und die regierende Verbrecherbande.

Tempranillo
---------------------------------------------------------





Ein paar Schritte weiter: The Presbytery...

Art. 30 ist die todbringende Fußangel

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 14:06  @ nereus1552 Views


Hallo nereus,

das ist die Fußangel:


Dagegen kann man zunächst wenig sagen, auch wenn Papier geduldig ist.
 Schließlich krönt die Menschenrechtserklärung Artikel 30.


Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

Menschenrechte gelten nur innerhalb des demokratisch-globalistischen Rahmens und der verpflichtet zu Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord.

Wer darangeht, diese *Rechte* zu beseitigen, wird als Feind(staat) betrachtet; Deutschland bis heute.

Tempranillo
-------------------------------------------

Der Geist der Menschenrechte


Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 15:38  @ nereus946 Views


Hallo nereus,


Um welche Fußangel geht es da genau?

Art. 30 habe ich vorhin erwähnt. Es kommt aber noch etwas hinzu. In der Menschenrechtserklärung von 1948 kommen autochthone Völker nicht mehr vor. Nur Ausländer, Migranten und Asylanten werden erwähnt, denen gewisse Rechte zustehen.

Die größte und kaum wahrnehmbare Gemeinheit besteht jedoch in einer echt satanischen Hinterfotzigkeit, der Verknüpfung des Mensch-Seins mit einem Recht, das wie jedes Recht verwirkt oder entzogen werden kann.

Spätestens jetzt fühle ich den Geist alter religiöser Schriften, in denen sehr fein zwischen Mensch und Nicht-Mensch unterschieden wird.

Attention aux gouttelettes hat erkannt, welche Mentalität hinter Democracy, Liberation und Human Rights steht. Er kommentiert den Artikel über die Schließung von Dieudos Youtube-Kanal:

Erinnern wir uns auch daran, dass der ...piieeep...-ische Ilya Ehrenburg, letzlich unterstützt von diesem anderen berüchtigten Mann namens Churchill, das Ziel hatte, Deutschland dem Erdboden gleichzumachen und das gesamte deutsche Volk zu vernichten, es endgültig aus der Menschheit und der Geschichte auszulöschen - was damit viel weiter ging als die kriegerische Vergeltung gegen Hitler und die Regeln der Genfer Konvention erlaubten (die das Naziregime selbst unterzeichnet hat!).

Es gelang ihnen nicht, trotz der Tausenden von Bomben, die die Alliierten (- der Allianz, ein alttestamkentarischer Begriff) auf deutsche Städte warfen (wo Zivilisten dachten, dass der Krieg nur das Militär betreffen würde), und trotz der kurzen Sätze, die dieser ... Ilja Ehrenburg auf den Boden warf, um den Hass der Truppen zu schüren: "Tötet die Deutschen! Tötet sie alle!"

Goodrichs Buch "Hellstorm".

So sehr die Nazis Respekt und sogar Verständnis für den besetzten Feind hatten (siehe die vielen Dokumente der damaligen Zeit), so sehr waren die ..piieeep...-ischen, amerikanischen, englischen und russischen Führer in ihren Absichten und Handlungen rücksichtslos. Talmudische Rache ist total, ewig und keine Ausnahme!


Ilya Ehrenburg ... Churchill, das Ziel hatte, Deutschland dem Erdboden gleichzumachen und das gesamte deutsche Volk zu vernichten, es endgültig aus der Menschheit und der Geschichte auszulöschen - was damit viel weiter ging als die kriegerische Vergeltung gegen Hitler und die Regeln der Genfer Konvention erlaubten.

Dieses Vorhaben befand sich in nahtloser Übereinstimmung mit den Grundwerten der liberalkapitalistischen Demokratie und dem, was 1948 als UN-Menschenrechtsdeklaration veröffentlicht wurde.


Talmudische Rache ist total ...

Thorah und Talmud enthalten das wahre, hinter unendlichen Lügen- und Phrasenvorhängen verborgene Gesetz der Demokratie und Menschenrechte.

Diese Ansicht kann ich nicht sauber und noch weniger lückenlos herleiten, es gibt jedoch nicht wenige punktuelle Beobachtungen, vor allem eine krasse Übereinstimmung mit beobachtbaren Tatsachen, die nahelegen, von dieser Vermutung auszugehen, so lange es keine bessere gibt oder sie widerlegt wird.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/La-chaine-YouTube-de-Dieudonne-fermee-le-lobby-s...
------------------------------------------------------------------------



Hier verbietet es sich für mich, Tempranillo zu kommentieren. Allerdings stellt sich mir wieder die Frage, wie solche Sätze in Deutschland stehen bleiben dürfen, ohne dass eine Strafmacht diese Sicht sanktioniert. Das kam dann aber eine Woche später mit dem Meinungsmord des Moderators an Tempranillos Wortflutwut. Danke lieber Moderator, Deine Strafe war gerecht, danke, danke, danke.



Noch schwerer von Kapee wie ich, geht das überhaupt?

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 16:22  @ nereus985 Views
bearbeitet von Tempranillo, Dienstag, 30.06.2020, 16:57



Dann wird an Stelle des Staates oder Landes auch von Nation gesprochen, einem Begriff der früher durchaus üblich war und synonym für Staat verstanden werden kann.
 Der Staat wird dann durchaus öfters noch erwähnt.

Wo ist das Staatsvolk?


Artikel 8 Jeder hat Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf bei den zuständigen innerstaatlichen Gerichten gegen Handlungen, durch die seine ihm nach der Verfassung oder nach dem Gesetz zustehenden Grundrechte verletzt werden.

Jeder heißt jeder, also auch jeder unter Rechtsbruch hereinmigrierte Türke, Kurde, Nordafrikaner und Neger.


1. Jeder hat das Recht, an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten seines Landes unmittelbar oder durch frei gewählte Vertreter mitzuwirken.
 2. Jeder hat das Recht auf gleichen Zugang zu öffentlichen Ämtern in seinem Lande. > > Ich kann hier weder Staatszersetzung noch Familienauflösung erkennen.
 Das gibt der Text nicht her, egal von welchem Gremium der Inhalt auch immer erdacht wurde.

Manno! Die Falle liegt im *jeder*! Also jeder der 7,5 Milliarden Erdbewohner hat das Recht, über Deine und meine Angelegenheiten mitzubestimmen und die Sozialkassen auszuschmarotzen.


Ganz im Gegenteil!
 Wenn dort steht ..  Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

Welche Freiheit. Himmelherrgottnocheinmal, unter Berufung auf Reynoaurd habe ich schon zehn mal hier geschrieben, daß es sich um die DEMOKRATISCHEN RECHTE und FREIHEITEN handelt, also jene, uns wehrlos entrechten, erniedrigen, ausplündern und ausrotten zu lassen


... dann darf auch eine Gates-Stiftung, eine WHO oder irgendeine hochgradige Freimaurer-Gilde daran nicht rütteln.

Du siehst doch, daß sie's können und die UNO hinter sich haben. Völlig konsistent und konsequent im übrigen.


.. dann darf auch eine Gates-Stiftung, eine WHO oder irgendeine hochgradige Freimaurer-Gilde daran nicht rütteln.

Dann darf auch ein Churchill, Roosevelt, Eisenhower und Truman keine Flächenbombardements veranstalten, keine Kriegsgefangenen auf freiem Feld zu hunderttausenden krepieren lassen und keine zwei Atombomben auf Zivilisten werfen, weil das ja gegen Haager Landkriegsordnung und Genfer Konvention verstößt.

Was soll man noch schreiben, wenn jemand damit ankommt und behauptet, das darf nicht sein, was nachweislich der Fall ist, sich die Mächtigen seit Jahrzehnten herausnehmen und von allen widerspruchslos akzeptiert wird?

Schreib doch nächstesmal, es darf einfach nicht der Fall sein, daß ausgerechnet dann das Wetter schlecht ist, wenn Du Urlaub machst.


Ich bleibe da Erbsenzähler.

Mein Gott. Texte genau und unvoreingenommen zu lesen, auch zu fragen, was fehlt, nicht vorkommt, aber vorkommen müßte, und sie anschließend mit der WIRKLICHKEIT abzugleichen, nicht dem weltanschaulichen Mobiliar des eigenen Taka-Tuka-Landes, würde reichen.



Wenn Du schreibst: Menschenrechte gelten nur innerhalb des demokratisch-globalistischen Rahmens und der verpflichtet zu Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord.
 Die Fußangel erschließt sich mir aus dem Text noch nicht, unabhängig davon, daß ich die von Dir genannten Vernichtungsorgien sehr wohl wahrnehme.

Vincent Reynouard erschließt sie sich sehr wohl, anderen auch, Hindi, Ryssen, Hillard und Soral. Mir geistlosem, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten ebenfalls, sogar ohne jede Anstrengung.

Dann haben wir es jedoch eher mit dem berühmten Feigenblatt zu tun, daß die wahren Absichten verschleiern helfen soll.

Über Feigenblätter müssen wir nicht streiten, diesen Satz akzeptiere ich natürlich und bitte für den etwas rauheren Ton dieses Beitrags um Verständnis. Aber manchmal ist es nicht leicht, Ruhe und Fassung zu bewahren.

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------



Lesen wir hier aus des Predigers Pracht Anflüge von zweifelnder Selbsterkenntnis? "Mir geistlosem, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten ebenfalls, sogar ohne jede Anstrengung." Aber nicht doch! Ein wenig Mädchenhaft kokketiert der Meister mit noch Größeren Geistern in der Erkenntnisbranche.




Rabbi M.S. Cahen interpretiert die Menschenrechte wie ich


Tempranillo @, Mittwoch, 01.07.2020, 10:58  @ nereus308 Views


Hallo nereus,


Mit rauhem Ton habe ich kein Problem, das vorweg.
 Aber Textkritik sollte schon fundiert sein und nicht beliebig interpretierbar.

Warten wir es ab. Meine Auslegung der Menschenrechte ist nicht nur aus dem Text hergeleitet, ich habe einen Zeugen, wie er besser nicht sein kann und den ich schon hundertmal zitiert habe:

Rabbi M. S. Cahen, Bibelübersetzer: * Der Messias kam für uns am 28. Februar 1790 mit der Erklärung der allgemeinen Menschenrechte.*

Für den Text René Cassins (Präsident der Alliance Israélite Universelle) wird das erst recht gelten.

Man muß sich nur die globalistischen Tretminen zusammensuchen, dann hat man es

Vincent Reynouard hat es getan und wieder den entscheidenden Punkt gefunden:

Artikel 29 und 30 der Allgemeinen Menschenrechte, verabschiedet in der UNO-Generalversammlung vom 10. Dezember 1948.

3. Diese Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.

Artikel 30
 Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

Heißt also, Demokratie und die mit ihr verbundenen Rechte gelten nur so lange, wie sie dem globalistisch-zionistischen Ziel der Staaten- und Völkerzerstörung dienen.

Schaffst Du es noch, Dir den Text durchzulesen und die globalistischen Giftpillen herauszuziehen. In der Präambel ist schon die erste:

Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet, da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, daß einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt.


Aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen.

Nicht der Staatsbürger oder des Staatsvolks. Das gilt unterschiedslos für 7,5 Milliarden Menschen.


Da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben.

Hast Du es endlich kapiert? Die *Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte* hat zu einem erneuten Versuch geführt, in Deutschland einen halbwegs souveränen Nationalstaat zu errichten und zu Hitler, Drittem Reich, Zweitem Weltkrieg und Holocaust, nicht etwa die Mißachtung der Rechte der Deutschen.

Es gibt noch mehrere solcher Stellen. Lies doch bitte endlich mal genau, unvoreingenommen und denk an Rabbi M.S. Cahen, den ich ebenfalls schon mal zitiert habe.


Im Artikel 21 wird vom Willen des Volkes gesprochen, was nach damaligem Verständnis das Staatsvolk meinte. Wir können nicht Veränderungen des Zeitgeistes auf einen Text von vor über 70 Jahren umbrechen.

Die Existenz autochthoner und souveräner Völker wurde schon in der Präambel aufgehoben.


Jeder Staatsbürger, das ergibt sich aus dem Kontext.

Aus dem Vorwort ergibt sich jeder Mensch auf diesem Planeten.



Nein! Das interpretierst Du jetzt hinein, weil Du Dich von den aktuellen Gegebenheiten angewiderst fühlst und ich das auch nachvollziehen kann.

Ich interpretiere wie immer heraus und habe wieder mal einen Juden, sogar Rabbiner und Bibelübersetzer auf meiner Seite. Vorbehaltlich einer genauen Prüfung meine ich, das gilt auch für den zum Katholizismus konvertierten Prälaten und Theologieprofessor Augustin Léhmann.


Aber das geforderte Recht zum Zugang öffentlicher Ämter in SEINEM LAND kann jetzt nicht einfach auf ein umfassendes Weltrecht, jeder kann irgendwo nach Gusto mitbestimmen, umgedeutet werden.

Du siehst doch, daß das so gemacht wird. Es läßt sich aus den Menschenrechten problemlos herleiten.

Pierre Hillard hält schon die erste Menschenrechtserklärung für einen von der Talmud-Synagoge und den noahidischen Geboten inspirierten Text.


Doch kann ich diesem Text und seinen Verfassern zunächst nicht vorwerfen, wenn diese Ideen später missbraucht werden.

Der Gebrauch entsprach von jeher den weltstaatlichen Absichten.


Aber da kann doch der Text nix dafür!

Natürlich nicht, Rabbi Cahen, Vincent Reynouard und Dr. Pierre Hillard sind Idioten, aber Du hast es geschnallt.


Nach welchem Rechtsverständnis sollen den Menschen überhaupt zusammen leben?
 Hast Du bessere Vorschläge zu bieten? [[hae]]

Nach dem jeweiligen nationalen Recht.


Solltest Du aber, weil Du dann wildes um sich schlagen durch Sachlichkeit ersetzt und mehr Leser auf Deine Seite ziehst als mit permanentem Auskotzen.

Das sagt der Richtige. Schau Dir nochmal an, wer meine Meinung teilt.


Wurden die Deutschen alle ermordet weil 1948 eine Menschenrechtskonvention verabschiedet wurde?

Ja! Die Erklärung der Menschenrechte wird aus dem gleichen messianisch-demokratischen Geist gespeist, der Benjamin Disraeli am 9. Februar 1871 dazu brachte, Biamarcks Reichsgründung der Krieg zu erklären.


Oder sonnten sich eher die Verbrecher in einer falschen Sonne und schmückten sich mit fremden Federn?

Nein. Im Gegensatz zu Dir wußten die bestens Bescheid.


Wir drehen uns beständig im Kreis.

Du bist nicht imstande, unvoreingenommen zu lesen.


@Tempranillo, wir müssen hier nicht, für alle sichtbar, offen stehende Türen einrennen. [[motz]]

Du erkennst leider nicht, daß sich mit der Erklärung der Menschenrechte die Pforten der globalistischen Hölle geöffnet haben.


Etwas mehr Abstraktionsfähigkeit darf ich von einem gelben Leser schon erwarten.

Wer im Glashaus sitzt ...


Das ändert wiederum nichts daran bestehende Zustände fundiert zu kritisieren.
 Übrigens, wäre genau das nach Artikel 19 auch zu fordern.

Nach den Artikeln diverser demokratischer Gesetzeswerke wie Menschenrechten, EU-Verfassung und Grunzgeschwätz wäre exakt das zu fordern, was sich ereignet.

Das versuche ich Dir unter Bezug auf hervorragende Quellen und einen neuen Blick auf Gesetzestexte beizubringen.

Tempranillo
---------------------------------------------------------------


Uns unbedarften Geistern versucht der Meisterprediger mit Güte und Geduld etwas unter Bezug auf hervorragende Quellen und einen neuen Blick auf Gesetzestexte beizubringen. Give me a break! Das Entsetzliche daran: Floydmasika hat einen ähnlichen Blick auf diese unsere Höchsten und Heiligsten Gesetzestexte! Was soll man noch dazu schreiben?





M.S. Cahen war sogar noch mehr auf meiner Linie


Tempranillo @, Mittwoch, 01.07.2020, 11:50  @ Tempranillo259 Views


*Der Messias ist für uns am 28. Februar 1790 mit der Erklärung der Menschenrechte gekommen. Der Messias, den wir erwarten, ist die Verbreitung des Lichts (lumières, im Französischen synonym für Aufklärung, T.), das ist die Anerkennung aller Rechte, das ist die Emanzipation der gesamten Menschheit*, (Archives israélite, 1847, S. 801.).

Welches Volk der G.ttesmann als Menschheit betrachtet, muß ich jetzt nicht wieder breittreten und auch nicht, um welche und vor allem wessen Rechte es ihm gegangen ist.

Völlig konsequent haben Revolution und Menschenrechte auch zur völligen rechtlichen Gleichstellung einer gewissen Minderheit geführt.

Die Verbindung aus Revolution, Menschenrechten und Messianismus fand in Heines *Buch le Grand* ihren Niederschlag, das Napoleon Bonaparte, Vollender der demokratischen Revolution, mit messianischen Tönen feiert.

Heine, Das Buch Le Grand:

Aber wie ward mir erst, als ich ihn selber sah, mit hochbegnadigten, eignen Augen, ihn selber, Hosiannah! den Kaiser.

Es war eben in der Allee des Hofgartens zu Düsseldorf. Als ich mich durch das gaffende Volk drängte, dachte ich an die Taten und Schlachten, die mir Monsieur Le Grand vorgetrommelt hatte, mein Herz schlug den Generalmarsch – und dennoch dachte ich zu gleicher Zeit an die Polizeiverordnung, daß man bei fünf Taler Strafe nicht mitten durch die Allee reiten dürfe.

Und der Kaiser mit seinem Gefolge ritt mitten durch die Allee, die schauernden Bäume beugten sich vorwärts, wo er vorbeikam, die Sonnenstrahlen zitterten furchtsam neugierig durch das grüne Laub, und am blauen Himmel oben schwamm sichtbar ein goldner Stern. Der Kaiser trug seine scheinlose grüne Uniform und das kleine, welthistorische Hütchen.

 Er ritt ein weißes Rößlein, und das ging so ruhig stolz, so sicher, so ausgezeichnet – – wär ich damals Kronprinz von Preußen gewesen, ich hätte dieses Rößlein beneidet. Nachlässig, fast hängend, saß der Kaiser, die eine Hand hielt hoch den Zaum, die andere klopfte gutmütig den Hals des Pferdchens – Es war eine sonnigmarmorne Hand, eine mächtige Hand, eine von den beiden Händen, die das vielköpfige Ungeheuer der Anarchie gebändigt und den Völkerzweikampf geordnet hatten – und sie klopfte gutmütig den Hals des Pferdes.

 Auch das Gesicht hatte jene Farbe, die wir bei marmornen Griechen- und Römerköpfen finden, die Züge desselben waren ebenfalls edel gemessen, wie die der Antiken, und auf diesem Gesichte stand geschrieben:

 Du sollst keine Götter haben außer mir.

 Ein Lächeln, das jedes Herz erwärmte und beruhigte, schwebte um die Lippen – und doch wußte man, diese Lippen brauchten nur zu pfeifen, – et la Prusse n'existait plus – diese Lippen brauchten nur zu pfeifen – und die ganze Klerisei hatte ausgeklingelt – diese Lippen brauchten nur zu pfeifen – und das ganze Heilige Römische Reich tanzte. Und diese Lippen lächelten und auch das Auge lächelte – Es war ein Auge klar wie der Himmel, es konnte lesen im Herzen der Menschen, es sah rasch auf einmal alle Dinge dieser Welt, während wir anderen sie nur nacheinander und nur ihre gefärbten Schatten sehen.

Die Stirne war nicht so klar, es nisteten darauf die Geister zukünftiger Schlachten, und es zuckte bisweilen über dieser Stirn, und das waren die schaffenden Gedanken, die großen Siebenmeilenstiefel-Gedanken, womit der Geist des Kaisers unsichtbar über die Welt hinschritt – und ich glaube, jeder dieser Gedanken hätte einem deutschen Schriftsteller, zeit seines Lebens vollauf Stoff zum Schreiben gegeben.

Es ist alles so klar, liegt in sonnenheller Deutlichkeit vor uns, aber gegen die vernagelten deutschen Gehirne kommt man mit den besten Quellen und Belegen nicht an.

Tempranillo
-------------------------------------------------


Mit Heine, Das Buch Le Grand lädt Meister Tempranillo den Leser ein,  aus seinem gut sortierten Buchwissen eine Probe zu schnuppern. Tempranillo überblickt die europäische wie deutsche Geistesgeschichte in ähnlicher Art, wie der Betrachter von der Kirche auf dem Hügel das Städtchen Le Tréport, seinen Hafen und das Meer überblickt.


Jacob Cohen wieder wie ein Euch bekannter geistloser Idiot

Tempranillo @, Mittwoch, 01.07.2020, 14:26  @ Tempranillo253 Views


https://youtu.be/LKCIlXJ4tmo?t=4136

Frage: Kann man Zionismus und Nazismus vergleichen?

Jacob: In mancher Hinsicht ja. Pierre Hillard erklärt das sehr gut in einem Video, das ich Ihnen empfehle. Zionisten und Nazis haben sich bis 1939 sehr gut verstanden, in Deutschland. Die Bewegung des Betar, der israelischen Rechtsextremen, defilierte bis 1938 in Deutschland in Uniformen. Ich habe die Photos. Die Reinheit der Rasse ist eine Tatsache, die Nazis und Zionisten verbindet.

Für einen Israeli sind Araber keine Menschen. Was ich den Arabern vorwerfe, daß sie meinen, man könne sich mit den Zionisten verständigen. Das ist unmöglich. Sie betrachten die Araber wie Ungeziefer oder Giftschlangen.

Und ich halte die Deutschen für derart bescheuert und gehirngewaschen, daß sie meinen, man könne sich mit Angloamerika und den Regierungsdemokraten verständigen. Sie betrachten uns als humanoiden Abfall, der entsorgt werden muß.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------


Während mich meine Weg durch sonnige, verwinkelte Gassen zum Meer, durch Städtchen, über Feld und Tal führte, hat Tempranillo im Gelben Forum seinen Großen Geist walten und schalten lassen, bis im der Moderator namens "Hausmeister" den Stecker zog.





Mit deutschen Autoren werd' ich nicht mehr froh

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 13:52  @ Oblomow657 Views



»Nur soweit die Historie dem Leben dient, wollen wir ihr dienen.« F.N.

Und wenn die Geschichtslüge dem Leben dient, was dann?

Irgendeiner Form von Leben dient die Historie doch immer. Vor allem seit dem IMT.

Nietzsches Satz wäre wieder ein Beispiel für so vieles Deutsche: kommt pompös daher, stellt sich jedoch bei genauerer Betrachtung als hohle Phrase mit Aussagegehalt null heraus.

Meine Version wäre *Nur soweit die Historie der Wahrheit dient, wollen wir ihr dienen*.

Den Luxus der Wahrheit kann sich kein Volk so sehr leisten und wird daraus unendliche Vorteile ziehen wie die Deutschen.

Tempranillo
---------------------------------------------------

Ich kann keine Eingrenzung erkennen

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 14:47  @ Oblomow497 Views



Historie soll ja nicht den Leben des Anderen dienen, sondern dem eigenen, dem deutschen Leben. Das Zitat stammt aus der Unzeitgemäßen Betrachtung: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben.

Unzeitgemässe Betrachtungen
 Zweites Stück:
 Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben.
 Vorwort.

"Uebrigens ist mir Alles verhasst, was mich bloss belehrt, ohne meine Thätigkeit zu vermehren, oder unmittelbar zu beleben". Dies sind Worte Goethes, mit denen, als mit einem herzhaft ausgedrückten Ceterum censeo, unsere Betrachtung über den Werth und den Unwerth der Historie beginnen mag. In derselben soll nämlich dargestellt werden, warum Belehrung ohne Belebung, warum Wissen, bei dem die Thätigkeit erschlafft, warum Historie als kostbarer Erkenntniss-Ueberfluss und Luxus uns ernstlich, nach Goethes Wort, verhasst sein muss – deshalb, weil es uns noch am Nothwendigsten fehlt, und weil das Ueberflüssige der Feind des Nothwendigen ist. Gewiss, wir brauchen die Historie, aber wir brauchen sie anders, als sie der verwöhnte Müssiggänger im Garten des Wissens braucht, mag derselbe auch vornehm auf unsere derben und anmuthlosen Bedürfnisse und Nöthe herabsehen. Das heisst, wir brauchen sie zum Leben und zur That, nicht zur bequemen Abkehr vom Leben und von der That oder gar zur Beschönigung des selbstsüchtigen Lebens und der feigen und schlechten That. Nur soweit die Historie dem Leben dient, wollen wir ihr dienen: aber es giebt einen Grad, Historie zu treiben und eine Schätzung derselben, bei der das Leben verkümmert und entartet: ein Phänomen, welches an merkwürdigen Symptomen unserer Zeit sich zur Erfahrung zu bringen jetzt eben so nothwendig ist als es schmerzlich sein mag.

Wo hat Nietzsche eine Einschränkung auf deutsches oder europäisches Leben vorgenommen?

So wie der Satz im Vorwort steht, hätte er von den Anklägern und Richtern des IMT und jedem Zionisten, Rabbiner und israelischen Politiker unterschrieben werden können.

Sobald man die Forderung nach Wahrheit oder zumindest Übereinstimmung mit den Tatsachen (exactitude) und sozialer Gerechtigkeit preisgibt, öffnen sich die Pforten der Hölle.

Tempranillo
--------------------------------------------------------


Mit Goethes schweren Worten geht es über den Deich ins Meer: "Uebrigens ist mir Alles verhasst, was mich bloss belehrt, ohne meine Thätigkeit zu vermehren, oder unmittelbar zu beleben".


Angst vor Existenzvernichtung läßt die Leute spuren


Tempranillo @, Sonntag, 28.06.2020, 12:53  @ Otto Lidenbrock3016 Views
bearbeitet von Tempranillo, Sonntag, 28.06.2020, 12:57



Was ist bloß mit dem Journalimus passiert?

Etwas ähnliches wie mit dem hier:

https://youtu.be/wrGtPG0YBgA

Es wird brutaler Druck mit der Angst vor Existenzvernichtung ausgeübt.

Patrick Drahi wird in seinem Fernsehsender BFMTV 30% der Belegschaft rausschmeißen.

In diesem Stil läuft es auch bei uns.

Als Anregung, in welche Richtung man denken sollte:

https://youtu.be/wnjd84KScl8

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/RMC-BFM-TV-vire-un-tiers-de-ses-effectifs-et-Le-...
--------------------------------------------------------------


Brennt in Tempranillo der Mut der Verzweifelung, dass er schier unbegrenzt das Forum mit solchen Sätzen schwemmt?


Der Dank gebührt Didier Raoult


Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 10:25  @ McKotz2976 Views



Mein Dank gilt dem Impulsgeber @Tempranillo, der „Remdesivir“ in den Fokus brachte:

Deinen Dank reiche ich weiter an Didier Raoult. Wie fast immer trage ich nur zusammen, was andere erarbeitet haben und mache das Maul auf, wenn gebratene Tauben angeflogen kommen.

Raoult und seine Ärzte stellen heute Morgen eine Bilanz ihrer Corona-Therapie ins Netz:

Outcomes of 3,737 COVID-19 patients treated with hydroxychloroquine/azithromycin and other regimens in Marseille, France: A retrospective analysis

Methods
 We retrospectively report the clinical management of 3,737 screened patients, including 3,119 (83.5%) treated with HCQ-AZ (200?mg of oral HCQ, three times daily for ten days and 500?mg of oral AZ on day 1 followed by 250?mg daily for the next four days, respectively) for at least three days and 618 (16.5%) patients treated with other regimen (“others”). Outcomes were death, transfer to the intensive care unit (ICU), =10 days of hospitalization and viral shedding.

Results
 The patients’ mean age was 45 (sd 17) years, 45% were male, and the case fatality rate was 0.9%. We performed 2,065 low-dose computed tomography (CT) scans highlighting lung lesions in 592 of the 991 (59.7%) patients with minimal clinical symptoms (NEWS score?=?0). A discrepancy between spontaneous dyspnoea, hypoxemia and lung lesions was observed.

 Clinical factors (age, comorbidities, NEWS-2 score), biological factors (lymphocytopenia; eosinopenia; decrease in blood zinc; and increase in D-dimers, lactate dehydrogenase, creatinine phosphokinase, and C-reactive protein) and moderate and severe lesions detected in low-dose CT scans were associated with poor clinical outcome.

Treatment with HCQ-AZ was associated with a decreased risk of transfer to ICU or death (Hazard ratio (HR) 0.18 0.11–0.27), decreased risk of hospitalization =10 days (odds ratios 95% CI 0.38 0.27–0.54) and shorter duration of viral shedding (time to negative PCR: HR 1.29 1.17–1.42). QTc prolongation (>60?ms) was observed in 25 patients (0.67%) leading to the cessation of treatment in 12 cases including 3 cases with QTc> 500?ms. No cases of torsade de pointe (Tachykardie) or sudden death were observed.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1477893920302817

Am Vergleich der Therapie Raoults, und was uns die American European Union (Clarence Kirshman Streit, François Asselineau) aufzwingen will, kann man sehr schön den Unterschied zwischen Europa sowie den USA und ihrem Imperium erkennen:

Wissenschaft steht gegen organisierten Betrug, Wahrheit gegen Lüge, ärztliches Ethos gegen skrupellose Geldherrschaft, Leben gegen Tod und Völkermord.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------


Die Abendsonne vergoldet den Wunderweg über den Deich vor Häusern, die auf ein ereignisreiches Jahrhundert zurück und auf das Meer vor ihnen blicken. Wenn es doch so einfach wäre, wie Tempranillo schreibt! Oder fantasiert er nur? "Uebrigens ist mir Alles verhasst, was mich bloss belehrt, ohne meine Thätigkeit zu vermehren, oder unmittelbar zu beleben".

Auflistung des medizinischen Hurenlohns


Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 21:29  @ Tempranillo1478 Views


Das muß ich nicht eigens übersetzen lassen:

http://www.francesoir.fr/societe-sante/top-13-des-revenus-annuels-recents-verses-par-li...

Jacob Cohen: Pr François Raffi aus Nantes. 541.729 € , davon 52.812 € von Gilead. Der anonyme Anruf zur Bedrohung von Didier Raoult begann mit dem Handy der Abteilung für Infektionskrankheiten des Universitätsklinikums Nantes, dessen Abteilungsleiter François Raffi ist.

 Mich würde interessieren, was Prof. Drosten und andere Corona-HysterikerInnen von der Pharmaindustrie reingeschoben bekommen?

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1276469614990557184
----------------------------------------------------------------

Eine Ahnung von Leichengeruch liegt über Europa

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 10:29  @ Albert2338 Views



Das Ganze vor dem Hintergrund der fast abgeschafften Bundeswehr, der entwaffneten Bevölkerung, dem Abzug der US Soldaten, der seltsamen Kumpanei der Regierung mit der Antifa.
 Es riecht fast nach geplantem Genozid.

[[applaus]]

Es riecht nach Democracy und Libertarianism.

Tempranillo
-----------------------------------------------


Mit Sicherheit würde Tempranillo gegen "geahnten Leichengeruch" frische Seeluft helfen und erheitern.


Vor der Umvolkung kam die Umpolung

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 12:55  @ DT1446 Views



Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Vor der Umvolkung wurden die deutschen Seelen und Gehirne auf Amerikanisches hin umgepolt. Einer der wenigen, denen das aufgefallen ist, war Jean Raspail: *Auch im Oberstübchen hat ein großer Austausch stattgefunden.*


Morgenthau, Soros, Kalergi & Co reiben sich in der Hölle die Hände.

Mises, Hayek, Böhm-Bawerk, Schumpeter, Pareto, Friedman und Popper nicht zu vergessen.

Tempranillo
----------------------------------------------------


Wenn auch Tempranillo als pussierlicher Poet aus seinem umfangreich wissendem Oberstübchen die geduldigen Foristen im Stundentakt berieselt, bleibt ein schaler Beigeschmack: *Auch im Oberstübchen hat ein großer Austausch stattgefunden.* Ob Tempranillos Sätzchen die Software im "Oberstübchen" aufbessern? Fakt ist, Tempranillo schmeißt sich mit seinen Sätzchen raus aus der Fangemeinde seiner Leser!



Bedankt Euch bei Muhterem Aras!


Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 14:04  @ DT1466 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 26.06.2020, 14:27



Und ja, die Tatsache, daß eine in der Türkei geborene Kurdin in einem deutschen Landtag einen autochtonen Deutschen, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, aus dem Parlament wirft und daß die Polizei dann auch noch Handlanger ist, zeigt, daß die Umvolkung bereits nicht nur in der Generation unter 10 Jahren bereits vollendet ist, sondern bis in die höchsten Führungsgremien bereits stattgefunden hat und weiter stattfindet.

Die Türkin aus dem Stuttgarter Landtag gibt Euch deutlich zu verstehen, daß Ihr mit dem Ja zu Demokratie und Grundgesetz Euer Todesurteil unterschrieben habt.

Aber *Nul n'est plus sourd que celui qui ne veut pas entendre*. Keiner ist so taub wie der, der nicht hören will.

Ihr habt sogar noch sehr viel mehr unterschrieben. Unter anderem das Einverständnis mit derartigen Zuständen:

Eine Kommunalwahl-Kandidatin der LREM (Rothschild-Attali-Minc-Macron-Partei) weigert sich, Pädophile an die Justiz auszuliefern.

Gegen den Pädophilie-Präventionsverband L'Ange bleu wird wegen unterlassener Anzeige von Verbrechen an Minderjährigen ermittelt. Ihre PräsidentIn ist KandidatIn auf einer LREM-Liste.

 Weiß die makronistische Partei, dass sie in ihren Reihen eine Frau zählt, die Pädokriminelle deckt? Am Dienstag, 23. Juni eröffnete die Pariser Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen die Vereinigung zur Prävention der Pädophilie L'Ange bleu, berichtet Ouest-France.

Letztere wird verdächtigt, Zeugenaussagen von Pädophilen gesammelt zu haben, ohne die Justiz benachrichtigt zu haben. Schlimmer noch, ihre PräsidentIn Latifa Bennari ist ein Kandidat auf der Liste des Makronisten Serge Godard in Bry-sur-Marne (Val-de-Marne). Im August letzten Jahres hatte sie zudem zugegeben, Pädophile nicht zu denunzieren.

Auf Europe 1 hatte Latifa Bennari ihre Taten in der Tat gerechtfertigt: "Ich prangere nicht an, weil ich mich nicht an die Stelle des Opfers setze, [...] weil viele Opfer nur verstehen wollen oder wollten".

Sie fügte hinzu: "Meine Rolle ist es nicht, zu denunzieren, meine Rolle ist es, zuzuhören. Es ist nicht meine Aufgabe, den Platz des Opfers einzunehmen, es liegt an ihr oder ihren Eltern, falls sie minderjährig ist, eine Beschwerde einzureichen. Aber ich kann sie in diesem Prozess anleiten. Sie hatte das Gefühl, "nie das Gefühl gehabt zu haben, einen Aggressor freizulassen". Lesen Sie den vollständigen Artikel auf valeurssactuelles.com

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Es gibt stärkste Hinweise, daß innerhalb des angloamerikanischen Imperiums und überall, wo Demokraten regieren, mit gewissen Variationen die gleichen Zustände herrschen, (s. Juli-Ausgabe des Compact-Magazins).


Gegen den Pädophilie-Präventionsverband L'Ange bleu

Ange bleu, zu deutsch *Der blaue Engel*.

Zufall oder wieder einer der vielen zaunpfahlharten Hinweise, die es wie so viele nicht schaffen, in die faustischen deutschen Gehirne vorzudringen?

Tempranillo
--------------------------------------------------------


Weniger wäre mehr gewesen, doch nun ist Tempranillo ein Nichts nicht mal mehr im Gelben Forum, eine vom Meer verwischte Erinnungsspur im Sand des verrieselnden Gedächtnisses.



Alice Cooper: *The world belongs to satan*

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 15:32  @ Tempranillo1153 Views


https://www.youtube.com/watch?v=zULrV0fku0k

Den faustischen Pakt mit dem Satanismus muß man als Ja zu USA, Democracy, Globalism, Libertarianism und Westbindung übersetzen.

Dessen Folgen führen dann zur Entrechtung europäischer Völker, deren grenzenloser Ausplünderung, Verblödung, Vertierung, letztlich Abschaffung und zwischendurch auch zu migrantischem Vandalismus wie in Stuttgart.

Thomas Mann sah in Deutschlands Pakt mit Hitler das ins 20. Jahrhundert versetzte Unheilvoll-Faustische. Liest man den Roman *Doktor Faustus* wirkt dieser Ansatz sehr plausibel.

Inzwischen sehe ich es anders und meine, der wahre Höllenpakt Deutschlands wurde von Konrad Adenauer unterschrieben, und jetzt wetzt der angloamerikanische Satanismus das Messer, um uns mehr als nur ein Pfund Fleisch herauszuschneiden, sollten wir uns weigern oder nicht imstande sein, die gigantische Schuld(en)-Verpflichtung abzutragen.

Tempranillo
-----------------------------------------------



Weniger wäre mehr. Mir bleibt das Schweigen.


Seit 1793 müßte man wissen, was sie vorhaben


Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 10:49  @ Manuel H.773 Views



Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.

Er hat sich bereits 1793, den Massakern der Vendée, später dann im US-Sezessionskrieg (1861-1865) angekündigt, als die demokratischen Nordstaaten-Generäle Sherman und Sheridan gegen die Bewohner der Südstaaten zumindest teilweise einen Ausrottungsfeldzug geführt haben. So verfuhren die USA später mit Deutschland, Japan, Korea, Vietnam, Laos, Kabodscha, Irak, Afghanistan und Libyen, daß sie ihre Kriege regelmäßig in Völkermordaktionen ausfransen ließen.

Weitere wichtige historische Orientierungspunkte, an denen wir ablesen können, was sie vorhaben, wären das Rußland Lenins, Trotzkijs und Stalins, die alliierten Flächenbombardements aus WK2 und der anschließende Morgenthauplan.

In diesen Rahmen muß man selbstverständlich auch Marshall-Plan, Reeducation, Multi-Kulti, Feminismus, Immigrationismus und Black Lives Matter einordnen, was sich viele Deutsche hartnäckig weigern, zu tun, obwohl es in Menetekelschrift an den Wänden steht.

Entweder sind sie schon derart gehirngewaschen und wahrnehmungsblockiert, daß sie von überhaupt nichts mehr erreicht werden, nicht einmal der Gefahr, auf kaltem Weg ausgerottet zu werden, oder sie sind schon derart zu verweiblichten Feiglingen geworden, daß sie sich vor lauter Angst, aus der systemkonformen Schafherde auszuscheren, die Bettdecke über den Kopf ziehen und mantrahaft wiederholen:

*Im Grunde ist alles in Ordnung, und das Wichtigste ist sowieso, Antirassist und Demokrat zu sein.*

 Tempranillo
------------------------------------------------------------




Alles wie gehabt und seit 1789 üblich

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 12:02  @ Oblomow545 Views



"Im November 1793 wurde er mit Collot d’Herbois und Couthon nach Lyon gesandt, denn die Stadt hatte sich durch einen monarchistischen Aufstand hervorgetan. Gemeinsam sollten sie dort den erneuten Versuch einer Gegenrevolution verhindern. Die Truppen des Nationalkonventes gingen mit aller Härte vor. Unter anderem wurden die Häuser aller „Gegner der Revolution“ abgerissen. Eine Kommission unter Fouchés Vorsitz zeichnete für ca. 1600 Todesurteile verantwortlich. Fouché wurde später auch „Mitrailleur de Lyon“ („Schlächter von Lyon“) genannt. Die Stadt wurde nun auch als Ville sans Nom oder Ville Affranchie bezeichnet."

Quelle Wikibloedia (Pardon)

In Stefan Zweigs Buch ueber Fouche wird beschrieben, dass die, die nicht fuer Neue Humanitaet waren, gleich mit Kanonen zermatscht wurden.

*Unser* Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier:

Nein, es reicht nicht aus, "kein Rassist" zu sein. Wir müssen Antirassisten sein!Rassismus erfordert Gegenposition, Gegenrede, Handeln, Kritik und – was immer am schwierigsten ist – Selbstkritik, Selbstüberprüfung. Antirassismus muss gelernt, geübt, vor allen Dingen aber gelebt werden.

In ihren feuchten Träumen stellen sich Regierungsdemokraten bestimmt vor, eines Tages zu handeln wie Joseph Fouché, Maximilien de Robespierre, General François Joseph Westermann (*Es gibt keine Vendée mehr*), Lenin, Trotzkij und Stalin.

Tempranillo

https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/...
-------------------------------------------------------------------




Immer diese verdammten Jesuiten und der Vatikan


Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 15:24  @ Manuel H.684 Views



Der geplante Genozid an uns wurde bereits vor Jahren „hidden in plain sight“ angekündigt.
 Es zeigt auch, welch bedeutende Rolle die geheimen Großlogen dabei spielen.
 Umso verwunderlicher, dass sie in den Überlegungen „aufklärender“ Blogger null Rolle spielen. (nicht wahr, Diogenes Lampe :-) ?)

In den ausgetüftelten Beiträgen diverser Blogger und Forenschreiber spielt manches keine Rolle, abgesehen von Spengler, Vatikan und Jesuiten. Europäisches ist ihnen so fremd wie einer Rinderherde der Operngesang, weshalb ich wieder den DeepL-Übersetzer aktivieren muß, um diversen Hornochsen etwas Informationsfutter in den Freßtrog zu werfen.

Der sicher von den Jesuiten manipulierte Obberrabbiner Haim Korsia ist angewidert, daß das französische Verfassungericht ein nach Heiko Maas' Netzwerkdurchsetzungsgesetz gestricktes Vorhaben, die gerade noch verbliebene Meinungsfreiheit des Internets endgültig abzuwürgen, gekippt hat.

E&R:

Für den Oberrabbiner Frankreichs beschränkte sich der Verfassungsrat bei der Zensur des Avia-Gesetzes "auf Passivität und Konformismus".
 (...)
 Man muss wissen, wie man die gordischen Knoten mit der vollen Kraft des Schwertes durchschneidet, besonders wenn es sich um das Schwert des Gesetzes handelt.

Durch die Zensur des Hauptteils des Avia-Gesetzes in der vergangenen Woche hat der Verfassungsrat nichts gekürzt, er hat sich leider hinter Begriffen, Vokabeln und schließlich Argumenten, wenn nicht gar juristischen Argumenten verschanzt, die nicht den Zielen angepasst, notwendig und verhältnismäßig sind, die von den Weisen, den Hütern der Verfassung, verfolgt werden. Ihre - in diesem Fall vergebliche - Suche nach einem Gleichgewicht zwischen der Meinungsfreiheit und dem Kampf gegen den Online-Hass ist illusorisch. Diese Entscheidung ist daher eminent kritikwürdig, und zwar genau aus den Gründen, auf die sie sich ihrer Meinung nach stützen könnte. So steht es im Talmud:

"Lasst uns nicht böse sein, indem wir gut sein wollen", und ich wende mich gegen die ungerechtfertigte Autorität dieser schlecht beurteilten Sache.
 (...)
 Der Verfassungsrat flüchtet sich durch seine Besonnenheit, seinen Konservatismus, seine Ignoranz gegenüber der Realität dessen, was soziale Netzwerke als abstoßende Parolen vermitteln, in eine enttäuschende und gefährliche Haltung. Dennoch hatte sie die Gelegenheit, bei der Verteidigung der Freiheiten zu zeigen, dass es keinen Grad von Rassismus und Antisemitismus gab.

Ja, eine Stunde war zu wenig, um die Entfernung von hasserfüllten Inhalten zu fordern, und der Rat hatte Recht, dies deutlich zu machen. Aber vierundzwanzig Stunden? Heutzutage vergeht die Zeit schneller, und sie muss in unsere Antwort auf Rassismus integriert werden.

Statt mit einer zaghaften Haltung zu brechen und Mut und Entschlossenheit zu zeigen, stellten sich die Weisen lieber auf die Seite derer, die die Realität und den Einfluss sozialer Netzwerke nicht sehen.

 Der Rat wollte nicht zugeben und verstehen, dass der Begriff der Verhältnismäßigkeit den schrecklichen Fehler zuließ, Rassismus oder Antisemitismus als ein Phänomen zu betrachten, das nicht um jeden Preis bekämpft werden sollte, wenn es der Sauerteig dessen war, was die Seelen der Völker untergräbt.
 Ich kann diese Haltung nicht verstehen.
 (...)
 Was hätte, natürlich rückwirkend und mit unseren heutigen Urteilen, eine "angemessene" Reaktion auf den Dreieckshandel sein sollen? Was hätte eine "angemessene" Antwort auf den Autor von Mein Kampf, den Erfinder von Zyklon B, sein sollen? Wir zerquetschen die Hydra nicht mit einem Staubwedel und einem Verhaltenskodex, sondern mit festen Gesetzen und absoluter Entschlossenheit.

Die Leute werden zu mir sagen, wie sie es während der Debatten über das Avia-Gesetz getan haben: Was ist die Definition von Hassreden? Undefinierbar in der Tat, wie Schönheit oder Charme, die wir aber unweigerlich und unter den verschiedensten Kulturen erkennen, wenn wir ihr ausgesetzt sind. Brauchen wir eine rechtliche und universelle Definition von Schönheit?
 (...)
 Und warum nicht auch über Doppelmoral sprechen? Verdient der Kampf gegen Online-Rassismus und Antisemitismus nicht die gleiche Aufmerksamkeit und Entschlossenheit wie Kinderpornographie oder die Verherrlichung des Terrorismus? Algorithmen und künstlicher Intelligenz anvertraut, kann es manchmal auch zu Fehleinschätzungen oder Missbrauch führen.
 (...)
 Die großen materiellen und spirituellen Übel der damaligen Zeit verlangen nach großen Heilmitteln, und die traditionellsten Arzneibücher haben in all ihren Dosen, ob sie nun aus der Zeit der Aufklärung stammen oder nicht, ihren therapeutischen Nutzen angesichts des Rassismus hinreichend bewiesen. Rassismus und Antisemitismus sind Komorbiditäten, von denen wir uns angesichts so vieler anderer Gefahren, die uns bedrohen, jetzt vorrangig befreien müssen.

Deshalb rufe ich vielleicht dazu auf, einen Teil des Textes umzuschreiben, vor allem aber dieses Gesetz nicht aufzugeben, das es ermöglichen wird, den Hass im Internet mit Stahlschwertern und nicht mit Papierschwertern zu bekämpfen.

Sind die Proportionen angemessen? Überlassen wir sie der nächsten Welt, den neu erfundenen Morgendämmerungen und eines Tages der messianischen Ära. In der Zwischenzeit sollten wir endlich ganz entschlossen sein.
 (...)
 Ich habe Rassismus und Antisemitismus lange Zeit mit virtuellen Viren verglichen, die durch Worte und Kulturen verbreitet werden und die den Geist mit einer Virulenz und Ansteckungskraft verseuchen, die des Schlimmsten ihrer Mitmenschen würdig ist, wenn sie unseren Körper angreifen.

 Es fällt mir nicht leicht, hier, in diesen grausamen Zeiten der Pandemie, diese Metapher weiter zu verwenden. Nichtsdestotrotz möchte ich feststellen, dass der Virus des rassistischen und antisemitischen Hasses wie bei Covid-19 nicht durch halbherzige Maßnahmen beseitigt werden kann.

 Der Virus des Hasses muss mit den schnellsten, radikalsten und, falls notwendig, unverhältnismäßigsten Mitteln ausgerottet werden. Vielleicht wird die Zeit für einen Impfstoff kommen, durch Aufklärung, aber wenn das nicht gelingt, ist es Zeit für eine Behandlung nach Schweregrad.

 Aber impfen wir die Vorurteile und die tief verwurzelten Vorkehrungen im Unterbewusstsein viel zu vieler Homos, auch wenn sie Sapiens genannt werden? Wäre es notwendig, für jede Generation das Notwendige, das Angepasste und das Angemessene neu zu erfinden? Nein, natürlich nicht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


Man muss wissen, wie man die gordischen Knoten mit der vollen Kraft des Schwertes durchschneidet, besonders wenn es sich um das Schwert des Gesetzes handelt.

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wer genau in den Demokratieen das Gesetz macht?


So steht es im Talmud:

Ich kenne einen geistlosen, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten, der seit Jahren schreibt, wer das wahre Gesetz der Demokratie kennen will, muß Thorah und Talmud zu Rate ziehen.


Was hätte eine "angemessene" Antwort auf den Autor von Mein Kampf, den Erfinder von Zyklon B,

Keine demokratische Argumentation ohne Hitler und Holocaust.


Deshalb rufe ich vielleicht dazu auf, einen Teil des Textes umzuschreiben, vor allem aber dieses Gesetz nicht aufzugeben, das es ermöglichen wird, den Hass im Internet mit Stahlschwertern und nicht mit Papierschwertern zu bekämpfen.

Der G.ttesmann droht dem von Laurent Fabius präsidierten Verfassungsgericht wie der Großinquisitor König Philipp II. in Verdis Don Carlos.


Es fällt mir nicht leicht, hier, in diesen grausamen Zeiten der Pandemie, diese Metapher weiter zu verwenden. Nichtsdestotrotz möchte ich feststellen, dass der Virus des rassistischen und antisemitischen Hasses wie bei Covid-19 nicht durch halbherzige Maßnahmen beseitigt werden kann. Der Virus des Hasses muss mit den schnellsten, radikalsten und, falls notwendig, unverhältnismäßigsten Mitteln ausgerottet werden. Vielleicht wird die Zeit für einen Impfstoff kommen, durch Aufklärung, aber wenn das nicht gelingt, ist es Zeit für eine Behandlung nach Schweregrad.

Dieser Tonfall erinnert mich an Adolf Hitler und Julius Streichers Stürmer.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Degoute-par-la-censure-de-la-loi-Avia-le-grand-r...

https://www.lepoint.fr/debats/haim-korsia-loi-avia-ni-necessaire-ni-adaptee-ni-proporti...
------------------------------------------------------------------------------------




Zuerst leugnet er konkludent den HC, jetzt sieht er in der SS einen menschlichen Bruder


Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 16:02  @ Tempranillo603 Views
bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 27.06.2020, 16:58


Éric Zemmour: Auch die SS ist mein menschlicher Bruder", sagte Zemmour auf CNEWS. Tatsächlich zieht er eine von seinen Fans behauptete Parallele zwischen der SS und den Migranten. SOS Racisme hat sich sofort an die Medienaufsicht gewendet. Ein weiteres Mal beschließt CNEWS, aus Hass zu einem Geschäft zu machen.

https://twitter.com/d_sopo/status/1276592937565118464


Dominique Sopo, Präsident von SOS Racisme: *Ein weiteres Mal beschließt CNEWS, aus Hass zu einem Geschäft zu machen.*

Zemmours Bereitschaft, mit den problematischsten Seiten Deutschlands seinen Frieden zu machen, gilt als Haß.

Krieg ist Frieden, Freiheit Sklaverei, und Demokratie heißt Volksherrschaft. Kein System zuvor hat in derart perverser und satanischer Weise wie die westliche Demokratie davon gelebt, alles auf den Kopf zu stellen und die Menschen langsam in den Wahnsinn zu treiben.

Auch für Jacob sind Frieden und Versöhnung keine hohlen System-Phrasen:

Deutschland stellt den letzten 93 Jahre alten Nazi vor Gericht, einen armen Lagerwächter, der mit 17 Jahren rekrutiert wurde. Was wäre, wenn sie einen Dreh fänden, die Enkel zu verfolgen, nur zur Erbauung künftiger Generationen.


Was wäre, wenn sie einen Dreh fänden, die Enkel zu verfolgen, nur zur Erbauung künftiger Generationen?

Dieudo und Robert F. als Simon Krokfield (Serge Klarsfeld) haben darüber einen Sketch gemacht.

Diese eminent wichtigen und die zumindest seelische Befreiung initiierenden Informationen werden von den sich wie Schweine in Spengler'schen und angloamerikanischen Exkrementen suhlenden Deutschen nicht einmal wahrgenommen und noch weniger angemessen eingeordnet.

*Gloria in excelsis deo, et pax hominibus bonae voluntatis* aus der Höhle dessen, wo trotz der dort konzentrierten kulturellen Substanz und überwältigenden Schönheit das Weltübel seinen Sitz zu haben scheint, glauben wir den Lieferanten von Texten, die, vergleichbar dem verhurten Lügengeschmiere Oswald Spenglers, so anspruchsvoll zusammengezimmert wie schwer verständlich und mit nachprüfbaren Tatsachen in Übereinstimmung zu bringen sind:

https://www.youtube.com/watch?v=suUQAxvI80k

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1276462204183814144
----------------------------------------------------




Endlich wagt mal einer, Vatikan und Jesuiten öffentlich zu kritisieren

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 21:19  @ Tempranillo469 Views


Jacob Cohen: Téchouva oder zu Tränen bereuen. Besonders wenn es um das unbeschreibliche Verbrechen geht. Wird sich die allmächtige Lobby von dieser herzzerreißenden Reue berühren lassen? Und Sie, hätten Sie Vergebung gewährt?

Jacob bezieht sich auf Pierre-Jean Chalençons tränenreichen Auftritt, in dem er schluchzend bereut, so unsensibel gewesen zu sein, sich mit Dieudonné photographieren zu lassen.

Er war so durcheinander und wurde von den Jesuiten derart unter Druck gesetzt, daß er vor lauter Existenzangst und Sorge, aus den Höhen eines luxuriösen Tuntenlebens in die Niederungen der Gosse abzustürzen, die Wörter durcheinanderbrachte wie ein Alzheimerkranker.

Natürlich tut es mir weh. Aber es ist schrecklich, man nennt Sie Antisemit, Scheiße, nicht Antisemit, mich! Ich habe eine Mezuzah zu Hause, ich habe meine besten Freunde Jean-Michel Cohen, Julien ist ein Freund, Michaël Kramer ist ein Freund von mir, alle meine Freunde und seit 24 Stunden wird mir Scheiße erzählt, es ist schrecklich. Außerdem bin ich schwul, ich bin homosexuell, ich kämpfe gegen Homophobie, ich muss damit für eine Weile aufhören.

Es ist sehr gemein, solche Dinge zu sagen. Ich bin ein Liebhaber, äh, ein Entertainer, ich bin ein Entertainer, ich habe nicht um diese Dinge gebeten, deshalb berührt es mich und es berührt mich tief in meinem Herzen. Deshalb entschied ich mich gestern, am Abend meines Geburtstags... und es war nicht einfach, denn ich hatte 50 Leute zu Hause, und ich sah nicht gut aus, es waren auch viele Freunde da, also beschloss ich, aufzuhören...

Er wollte sich natürlich gegen den Vorwurf verwahren, Antijesuit zu sein, statt der Mezuzah hat er ein Bild Ignatius von Loyolas zuhause, und Jean-Michel Cohen und Michaël Kramer gehören auch nicht zu seinem Bekanntenkreis, dafür die katholischen Fundamentalisten Olivier Rioult und Alexandre Lebreton.

Einfach entsetzlich, wie die allmächtige Vatikan- und Jesuitenlobby einen Menschen dazu bringen kann, in aller Öffentlichkeit derart die Fassung zu verlieren:

https://youtu.be/wrGtPG0YBgA

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1276907831132897280
------------------------------------------------------------------






Osservatore Romano mit Liste antijesuitischer Persönlichkeiten

Tempranillo @, Sonntag, 28.06.2020, 10:43  @ Tempranillo311 Views


La liste complète des célébrités antijésuites (oder so ähnlich):

Jennifer Aniston
 Rosanna Arquette
 Gilad Atzmon
 Javier Bardem
 Harry Bellafonte
 Halle Berry
 Marque Russell
 Jessica Chastain
 Julie Christie
 Elvis Costello
 Penelope Cruz
 Glaçon
 John Cusack
 Lena Dunham
 Brian Eno
 Jane Fonda
 Peter Gabriel
 Jennifer Garner
 Mel Gibson
 David Gilmour
 Danny Glover
 Chelsea Handler
 Jameela Jamil
 Jay Z
 Ken Loach
 Annie Lennox
 Zayne Malik
 Miriam Margolyes
 Nick Mason
 Dieudonné M’bala M’bala
 Viggo Mortensen
 Cynthia Nixon
 Gary Oldman
 Maxine Peake
 Michelle Pfeiffer
 Natalie Portman
 Vanessa Redgrave
 Rihanna
 Mark Ruffalo
 Mark Rylance
 Charlie Sheen
 Sarah Silverman
 Gloria Steinem
 Meryl Streep
 Emma Thompson
 Eddie Vedder
 Roger Waters
 Samuel West

https://infos-israel.news/la-liste-complete-des-celebrites-antisemites-en-cours/

Früher wäre die Heilige Glaubenskongregation aktiv geworden, hätte die Instrumente vorbereitet und das Holz für Scheiterhaufen gesammelt.

Wer weiß, vielleicht feiern diese Praktiken schneller ihre Wiederauferstehung, als man vermuten würde?

Bücherverbrennungen gibt es ohnehin schon, wenn auch heimlich, in aller Stille, und wie Heinrich Heine so einprägsam formuliert hat: *Das war ein Vorspiel nur, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen*.

Die Frau Louis-Ferdinand Célines, dessen *Bagatelles pour un massacre* neu aufgelegt werden sollten, was durch Druck von Seiten des CRIF, der LICRA und Serge Klarsfelds verhindert wurde, hatte vor ihrer Heirat den gleichen Namen, Almanzor, wie Heines Tragödie, aus der dieses Zitat stammt.

Tempranillo
-----------------------------------------------------------------






Das Wort am Sonntag

Tempranillo @, Sonntag, 28.06.2020, 14:02  @ Tempranillo245 Views


Der frankophone Bischof Richard Wiliamson über den offenen Brief Erzbischof Viganòs vom 9. Juni diesen Jahres:

„So wie ich vor sechzig Jahren ehrlich und gelassen fragwürdigen Befehlen gehorchte, da ich glaubte, sie gäben die liebende Stimme der Kirche wieder, anerkenne ich heute ebenso gelassen und ehrlich, dass ich getäuscht worden bin.“

Ich kann jetzt nicht mehr in meinem Irrtum beharren. Ebenso wenig kann ich behaupten, alles von Anfang an durchschaut zu haben. Wir wussten zwar alle, dass das Konzil mehr oder weniger einer Revolution gleichkam, aber keiner von uns konnte sich vorstellen, wie verheerend diese sein würde."


Anerkenne ich heute ebenso gelassen und ehrlich, dass ich getäuscht worden bin.

Wir alle wurden getäuscht wie niemals zuvor in der Weltgeschichte Millionen und Abermillionen angeblich zivilisierter, kultivierter, intelligenter und informierter Menschen einem Betrug aufgesessen sind.

Dieser Betrug setzt sich im Großen aus folgenden Elementen zusammen:

Demokratie, Sozialdemokratie, Geschichtsschreibung, Globalismus, Liberalkapitalismus und Libertarianismus.

Auf jeden einzelnen Betrugsaspekt bin ich jahrzehntelang hereingefallen, am wenigsten den Libertarianismus, der für mich zu sehr nach USA sowie Finanz- und Konzernoligarchie gestunken hat.


In unseren Reihen gab und gibt es viel zu viele Söldner, die lieber den Feinden Christi gefallen als Seiner Kirche treu sein wollen.

Innerhalb des deutschen Volkes gibt es zu viele Söldner, die lieber den Feinden Deutschlands und Europas gefallen als der eigenen Nation gegenüber korrekt sein zu wollen.

Eines der übelsten Exemplare dieser Sorte war Oswald Spengler!

Gloria ... omnis hominibus bonae voluntatis:

https://youtu.be/3FLbiDrn8IE?t=1174

Tempranillo

https://stmarcelinitiative.com/bewundernswerte-neuorientierung/?lang=de
---------------------------------------------------------------





Jetzt der Verschwörungsturbo

Tempranillo @, Freitag, 26.06.2020, 11:33  @ der_Chris646 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 26.06.2020, 11:58



Wenn man einen Morgenthauplan umsetzen möchte und Deutschland dauerhaft klein kriegen möchte, dann muß man die Energieversorgung stören und möglichst runterfahren (Atomkraftwerke weg, Kohlekraftwerke weg) und verteuern bis zum Anschlag, desweiteren muß man die Schul- und Ausbildung herunterfahren (Schulen total vernachlässigen, Unis ruinieren, Bachelor/Master anstatt Diplom, dreigliedriges Schulsystem sowie Duale Ausbildung abschaffen). Das ist die Zielsetzung der Trojaner vom CHE und von der Fxxxx Edelgard Bulmahn.

So bekommt man ein Land klein.

FUCK YOU BESATZER!

Ist das bestätigt oder verschwörungsfabuliert DT?

Jetzt müßte man nur noch die Verbindung zwischen Morgenthau zur Democracy und weiter zum Liberalkapitalismus/Libertarianismus sehen, dann hätte man sein Wirklichkeitsverständnis einen großen und entscheidenden Schritt vorangebracht.

Die Gemeinsamkeit zwischen Morgenthau und Liberasten wie Mises, Hayek, Friedman, Hoppe, Heinsohn und Krall besteht darin, daß sie alles aus dem Weg räumen möchten, was für den messianischen Weltstaat ein Hindernis sein könnte und der Absicht, den gesamten Planeten in einen einzigen riesigen Markt ohne alle Grenzen und sonstige Beschränkungen zu verwandeln.

Um jeden möglichen Widerstand gegen dieses satanische Vorhaben zu narkotisieren, hat Oswald Spengler es als Folge einer sich mit quasi naturwissenschaftlicher Gesetz- und Unvermeidlichkeit ergebenden Entwicklung dargestellt.

Ergänzung

Dieses blonde Häschen erfährt gerade, was einem widerfährt, wagt man, gegen dieses System Stellung zu beziehen:

https://vk.com/video454905682_456239387

Ihr Twitter-Konto wurde ohne Erklärung gesperrt. Danach hat sie ein zweites Konto eröffnet, das ebenfalls gelöscht wurde.

*Das ist offensichtliche politische Zensur gegen alle, die es wagen, die massive Immigration und Islamisierung anzuprangern. Helfen Sie mir gegen unsere Feinde zu kämpfen und gegen alle, die sie Massenimmigration und Islamisierung vorantreiben.*

Wer genau treibt Massenimmigration und Islamisierung voran, wer sind unsere (Tod-)Feinde?

Es sind die Globalisten, Demokraten, Transatlantiker, Liberasten und Liberalkapitalisten.

Tempranillo
----------------------------------------------------




Tut mir leid, ich versteh's wieder mal nicht

Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 12:53  @ Vatapitta2242 Views


Wie kann man alkoholabhängig werden, wenn man sich an europäischen Gewohnheiten orientiert und, sagen wir Rotwein, ausschließlich zum Essen serviert?

Mich vollaufen zu lassen bis zum Anschlag, habe ich auch mal gemacht. Das ist aber lange her, und seitdem ich auf Rotwein umgestiegen bin, hat das ganz von selbst aufgehört, ohne die geringste Anstrengung.

Sobald man zu viel intus hat, merkt man nicht mehr, was einem aus dem Glas entgegenduftet, schmeckt auch kaum noch etwas und kann noch weniger seine Eindrücke in Worte fassen.

Wenn man an diesem Punkt angelangt ist, weiß man, es ist jetzt Zeit, mit dem Schnorcheln aufzuhören.

Bei mir sorgt alleine schon der Hedonismus dafür, beim Rotweintrinken nicht die Kontrolle zu verlieren.

Mehr ist gar nicht nötig, und mit Sicherheit brauche ich keine amerikanischen Experten.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------




Was soll dieser aggressive Unsinn?


Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 23:16  @ StillerLeser1168 Views



Ich bin ziemlich sicher, daß Du das Buch noch nicht gelesen hast.
 In meiner Erfahrung ist es so, daß die, die so am lautesten schreien, in Wirklichkeit was anderes sagen, nämlich "das könnte ich auch brauchen, aber ich kann das vor mir und will es vor anderen nicht zugeben!"

Ich habe nicht mehr geschrieben, als daß es meiner persönlichen Erfahrung zufolge Lebensgewohnheiten gibt, die es erleichtern, beim Umgang mit Alkohol (und anderen Genüssen) die für die Lebensbewältigung unverzichtbare Selbstkontrolle einzuhalten.

Diese Verhaltensanregungen wird man, wie eigentlich alles Wahre, Gute, Schöne und die Lebensqualität Fördernde in Europa, nicht etwa den USA finden.


Ich trinke am Abend ein paar Bier, leide darunter nicht gesundheitlich, aber mache mir trotzdem genug Gedanken. Dazu kommt die Erfahrung mit einem guten Freund, der sich jung totgesoffen hat. Was haben wir um den gekämpft!

Geht mir sonstwo vorbei, was Du treibst, ich will es auch nicht wissen.


Ich hab das Buch sofort gekauft (kommt die Tage), allein die CHANCE, ein weiteres Werkzeug dagegen kennenzulernen, ist mir das wert.

Du wirst es brauchen, ich nicht.

Tempranillo
---------------------------------------------------
Bei einem Glas regelt sich alles. Nicht immer.

Tempranillo @, Donnerstag, 25.06.2020, 14:09  @ Tempranillo542 Views


Mancher hat durch ein Glas mit falschen Leuten seinen Job verloren.

Pierre-Jean Chalençon (links) wurde, weil er sich mit einem Neger photographieren ließ, von France 2 gefeuert, was natürlich überhaupt nichts mit Rassismus zu tun hat:

https://www.viepratique.fr/people/pierre-jean-chalencon-affaire-conclue-photo-dieudonne...

Derartige Praktiken haben nichts, aber überhaupt nichts mit Hitler und den Nazis zu tun. Wir finden sie bei Josef Stalin, womit sie als angloamerikanisch und urdemokratisch ausgewiesen sind.

Tempranillo
------------------------------------

Anmerkung zur Suchtproblematik

Tempranillo @, Samstag, 27.06.2020, 13:23  @ Tempranillo252 Views
bearbeitet von Tempranillo, Samstag, 27.06.2020, 14:21



Ich habe nicht mehr geschrieben, als daß es meiner persönlichen Erfahrung zufolge Lebensgewohnheiten gibt, die es erleichtern, beim Umgang mit Alkohol (und anderen Genüssen) die für die Lebensbewältigung unverzichtbare Selbstkontrolle einzuhalten.

BILD: Herr Labbadia, 13 Punkte aus acht Spielen, Klassenerhalt, Stadtmeisterschaft. Wie belohnen Sie sich?

Bruno Labbadia: „Zum Beispiel wie am vergangenen Wochenende: mit einem schönen Essen mit meiner Familie. Das ist meine Hauptbelohnung, wenn ich mit meiner Familie oder guten Freunden einen schönen Abend verbringen kann. Das ist mir sehr wertvoll geworden, die schönste Belohnung, die man haben kann.“

Ist der sizilianische Bruno deshalb zum Fettsack geworden?

In auch äußerer Erscheinung bestätigt er, worauf ich dauernd hinweise: sich an Amerikanischem zu orientieren, führt neben Verblödung und Vertierung auch zum Kontrollverlust beim Umgang mit Essen, Trinken und anderen Genüssen.

Ist es wirklich Zufall, daß wir auf der ganzen Welt, überall dort, wo sich der US-Einfluß geltend macht, Rauschgiftsucht und extreme Formen der Fettleibigkeit beobachten können?

Alkoholprobleme können auch andere Ursachen haben, sich den Schädel zuzuschütten, ist in Deutschland schon vor Jahrhunderten üblich gewesen. Montaigne schreibt darüber und Verdi staunte, daß man ihm in Köln alle möglichen Getränke auf den Tisch gestellt habe, aber kein Wasser.

Meinetwegen lacht mich alle aus, oder, wie es einige praktizieren, haltet mich für einen geistlosen und komplexitätsaversen Primitivling, aber es wäre sehr viel besser, zielführender, auch genußvoller und gesünder, sich an Bruno Labbadias sizilianischen Gewohnheiten zu orientieren, als jeden amerikanischen Mist nachzuäffen.

Noch etwas aus Sizilien:

https://www.youtube.com/watch?v=99EOKYdrvSg

Darüber kann man grinsen, die Nase rümpfen oder zu einer differenzierten Stilkritik ansetzen, die Bellinis Populismus aufs Korn nimmt und sein Ignorieren dessen, was Haydn, Mozart und Beethoven an Komplexität und Differenzierung erreicht haben, aber trotz aller Einwände bleibt alles, was Bellini gemacht hat, unendlich besser, als der angloamerikanische Barbarismus. Vor allem gehört Bellini zu Europa!

*Ah! perchè non posso odiarti.* Dieses Problem habe ich bestimmt nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=mrz7kAusC88

Verdi hat diese Nummer und ihre Spontaneität sehr geschätzt.

Haben diese beiden ein Alkoholproblem?

https://www.youtube.com/watch?v=mG1b7aYx-cY

Wenn man mit diesen Praktiken zum Säufer wird, freß' ich einen Besen:

https://www.youtube.com/watch?v=w3pjoset75M

Tempranillo

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/hertha-bsc-bruno-labbadia-verraet-warum-er-...
--------------------------------------------------------------------------------------------------




*Keine wissenschaftliche Grundlage für Ausgangssperre und Maskenpflicht*

Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 23:03  @ stocksorcerer841 Views


Hallo stocki,

Didier Raoult vor einer parlamentarischen Untersuchungskommission:

*Für Ausgangssperre und Maskenpflicht gibt es keine wissenschaftliche Grundlage.*

Die Gefährlichkeit der Infektion sei abhänging von der jeweiligen Population, so daß man schwerlich Verallgemeinerungen machen könne.

Den Verdacht einer selektiven Gefährlichkeit des Virus hat ein geistloser, unbefangenem Denken abgeneigter, wenige unterkomplexe Gedanken repetierender Primitivling bereits im Januar geäußert.

https://www.youtube.com/watch?v=Zaa-woTaxUo&feature=emb_rel_end

In einem anderen Video bezeichnet Raoult Covid-19 als *saisonale Infektion*, also eine Art Grippe.

Um diese Aussagen richtig einzuordnen, muß man wissen, daß in seiner Klinik die Sterblichkeit 10 mal geringer gewesen ist als in Paris.

Prof. Perronne vertritt die Ansicht, *von 30.000 Covid-Toten hätten 25.000 durch die Therapie Raoults vermieden werden können*.

Du wirst wissen, was das für die Beurteilung des demokratischen Staates heißt?

Monate vor Raoult und Perrone schrieb der geistlose, unbefangenem Denken abgeneigte und wenige unterkomplexe Gedanken repetierende Primitivling, die Demokraten werden keine Sekunde zögern, Corona-Kranke unter Vorenthalten einer wirksamen Therapie krepieren zu lassen, falls das ihren Zielen dient.

Die französische Ärztekammer (Ordre des Médecins) hat gegen Perronne inzwischen ein Verfahren eingeleitet, der dem Klinikum Nantes vorwirft, *dort hätten sie seinen Schwager verrecken lassen, indem sie ihn nicht mit der von Prof. Raoult empfohlenen Therapie behandelten*.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Lors-de-son-audition-le-Pr-Didier-Raoult-a-rendu...
-------------------------------------------------------------------------------




Didier Raoult über Big Pharma

Tempranillo @, Donnerstag, 25.06.2020, 11:48  @ Tempranillo486 Views


*Man muß eine echte Untersuchung über Gilead und Remdesivir anstellen. Wenn Sie sich die Struktur Gileads ansehen, verstehen Sie, ... (unverständlich) ... das funktioniert nicht. Sehr wenige Produkte, sehr wenig Personal und beträchtlicher Einfluß. Das wesentliche seiner Strategie geht über Einflußnahme. Ich erinnere Sie daran, als ich das erste mal von Chloroquin gesprochen habe, wurde ich wiederholt anonym bedroht. Ich habe Klage eingereicht und herausgefunden, das war jemand der in den letzten sechs Jahren am meisten Geld von Gilead erhalten hat.*

Raoult versteht nicht, wie man ein derart banales Medikament wie Chloroquin verbieten könne, bei dem letztes 36 Millionen Tabletten verschrieben wurden. Von heute auf morgen wurde entschieden, daß man kein Rezept mehr ausstellen kann. *Das begreife ich nicht.*

Es gibt Spekulationen, das schlagartige Verbot des Chloroquin steht möööglicherweise in einem Zusammenhang mit eventunöllen Geldinteressen der damaligen Gesundheitsministerin Agnès Buzyn und ihres Ehemanns Yves Lévy, der - wir entsprechen unserer Pflöcht zur Erönneronk - mit dabeigewesen ist, als in Wuhan das P4-Biolabor eröffnet wurde.

Didier Raoult, seit Jahren Yves Lévy in herzlicher Abneigung verbunden, ordnet wie ich geistloser, unbefangenem Denken abgeneigter, wenige unterkomplexe Gedanken repetierender legasthenischer Idiot das über uns hereinbrechende Unheil den USA zu.

Ein anderer Name wäre Yvan Benedetti (Jeune Nation): *Das Manna der Rentenbeiträge wird von den großen Bankstern gekrallt, den großen Gesellschaften. Im Schlimmsten ist es immer das amerikanische Modell, das die Oberhand behält.*

https://youtu.be/dLpcT_8etG8?t=1123

Yvan Benedetti: Macron sei von der Rothschild-Bank gekommen um ins Finanzministerium einzutreten wo er als Generalsekretär des Elysées Nachfolger François Pérols wurde, der ebenfalls von der Rothschild-Bank gekommen ist.

*Egal, ob links oder rechts gewählt wird, es kommt immer eine Regierung Rothschild heraus. Der stellvertretende Generalsekretär des Elysées ist derjenige, der sich um die Wirtschaftspolitik kümmert. Rothschild läßt sich sehr angelegen sein, welche Wirtschaftspolitik betrieben wird.*

https://youtu.be/dLpcT_8etG8?t=1989

Tempranillo

https://twitter.com/dupontaignan/status/1275853467488313344

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Lors-de-son-audition-le-Pr-Didier-Raoult-a-rendu...

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Sionisme-homophobie-catholicisme-electoralisme-n...
---------------------------------------------------





Raoult watscht Drosten und alle antifantischen HysterikerInnen ab


Tempranillo @, Donnerstag, 25.06.2020, 15:19  @ Tempranillo515 Views
bearbeitet von Tempranillo, Donnerstag, 25.06.2020, 15:44


Er halte nichts von der Ausgangssperre. Diese sei eine politische, nicht medizinisch begründete Maßnahme gewesen. Ohne Quarantäne wären nur halb so viele Menschen gestorben wie mit.

*Viele Wissenschaftler und Mediziner unterlägen einem Interessenkonflikt*, in anderen Worten, sie sind von der Pharmaindustrie gekauft, wie möglicherweise auch der von nicht wenigen ForistInnen als kompetente Autorität betrachtete und ergeben nachgebete Prof. Christian Drosten.

Raoult, Sohn eines Generals, bezieht sich auf 1940. Damals seien durch die allgemeine Panik, als die Leute aus Paris geflohen sind, 100.000 Menschen ums Leben gekommen. Der Kampf (gegen Hitler, die Boches und Nazis, T.) hätte lediglich zu 50.000 Gefallenen geführt.

Zehn Minuten hat er sich Bourdins untergriffige Methoden gefallen lassen, dann war er so weit, aufzustehen und das Studio zu verlassen:

https://youtu.be/R4FhOMw873A?t=761

Jean-Jacques Bourdin, wie so viele politisch-korrekte und amerikanophile Schreiber ein Parteigänger des angloamerikanischen Raub-, Kriegs- und Völkermordsystems, das etwa 100 mal mehr Menschen ausgerottet hat als die Nazis, bekam von Raoult eine Abreibung, die er so schnell nicht vergessen wird.

Bourdin kann nicht anders, als für das Transatlantikimperium Propaganda zu machen, wenn er ausschert, wird er gefeuert.

Was aber treibt die beiden Spenglerianer und einige andere Forenschreiber, vor allem einen, der, liest man nicht genau, als Tretroller unterwegs sein könnte, sich laufend für ein singulär kriminelles und abartiges Staatswesen (s. Guido Grandt) stark zu machen?

Tun sie es freiwillig, finden sie in USA und OMF-BRD ein Echo ihrer eigenen seelischen Disposition, werden sie dafür bezahlt, vielleicht vom Verfassungsschutz, einer Partei oder staatsbürgerlichen Vereinigung?

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Raoult-ecrase-Bourdin-sur-RMC-et-Chalencon-est-v...
-----------------------------------------------------------------

Europäische Arzneimittelagentur empfiehlt Remdesivir

Tempranillo @, Donnerstag, 25.06.2020, 16:11  @ Tempranillo428 Views



*Man muß eine echte Untersuchung über Gilead und Remdesivir anstellen. Wenn Sie sich die Struktur Gileads ansehen, verstehen Sie, ... (unverständlich) ... das funktioniert nicht. Sehr wenige Produkte, sehr wenig Personal und beträchtlicher Einfluß. Das wesentliche seiner Strategie geht über Einflußnahme. Ich erinnere Sie daran, als ich das erste mal von Chloroquin gesprochen habe, wurde ich wiederholt anonym bedroht. Ich habe Klage eingereicht und herausgefunden, das war jemand der in den letzten sechs Jahren am meisten Geld von Gilead erhalten hat.*

La Provence: *Die europäische Arzneimittelagentur empfiehlt zur Behandlung der Coronainfektion Remdesisvir.*

Dieses schweineteure Präparat wird von Gilead Pharma hergestellt und hat in noch nicht einer ernsthaften wissenschaftlichen Studie seine Wirksamkeit nachgewiesen.

Tempranillo

https://www.laprovence.com/actu/en-direct/6028257/coronavirus-lagence-europeenne-des-me...
----------------------------------------------------------




Weniges konnnte der Zerstörungswut angloamerikanischer Weltbestien widerstehen


Tempranillo @, Dienstag, 23.06.2020, 13:10  @ DT1099 Views


Unzerstörbar: https://youtu.be/_CdTSvb9lUU?t=1149

Zwar konnten sie das nicht zerstören, aber sie versuchen es jetzt mit aller Gewalt, Amerikanisierung, immigratorische Massenflutung, Islamisierung und Vernegerung aus unserem Bewußtsein zu entfernen und auf diese Weise kaputt zu machen.

Der Mittelsatz aus Beethovens Tripelkonzert hat etwas von einem Gebet. Danach wird getanzt, eine Polonaise, aber con spirito, brio e fuoco.

Wäre ich nicht bombenfester Atheist, würde ich wie ein Klostermönch von morgens bis abends beten *Herr, erlöse uns von der Herrschaft der angloamerikanischen Staatenzerstörer, Kulturvernichter, Völkermörder und demokratischen Pädosatanisten*.

Trotz ihrer sehr problematischen Aufladung enthalten diese Zeilen aus der Schlußansprache Hans Sachs' aus Richard Wagners Meistersingern ein großes Korn Wahrheit:

«Zerging in Dunst das heilige Römische Reich, uns bliebe doch die heilige deutsche Kunst.»

Ich erlaube mir, deutsch durch europäisch zu ersetzen.

Tempranillo
-----------------------------------------------------

Muß man inhalieren und genießen wie einen guten Côtes du Rhône


Tempranillo @, Dienstag, 23.06.2020, 13:54  @ Tempranillo821 Views
bearbeitet von Tempranillo, Dienstag, 23.06.2020, 14:32


Die Art und Weise wie die Lyon lebende Anne Gastinel den Cellopart interpretiert, erinnert an die Sinnlichkeit und Opulenz, inzwischen auch Struktur eines herausragenden Roten aus der Gegend:

https://youtu.be/_CdTSvb9lUU?t=220

Für den Musikwissenschaftler Leon Plantinga handelt es sich bei dem Tripelkonzert um ein »interlude in the French manner«. Nicht etwa im englischen oder amerikanischen.

Trotz seines Hasses auf die napoleonischen Besatzer hat Beethoven immer gewußt, wo die kulturelle Substanz zu finden ist und sich auch daran gehalten.

Tempranillo
---------------------------------------------------------

Nach dem Bombenkrieg folgt die nächste Stufe der Zerstörung

Tempranillo @, Dienstag, 23.06.2020, 15:42  @ Tempranillo993 Views
bearbeitet von Tempranillo, Dienstag, 23.06.2020, 16:22


Boris Le Lay:

Großbritannien: Gewaltsamer Aufruf zum Durchgreifen, nachdem Fußballfans ein Transparent mit der Aufschrift "white lives matter" entrollten.
 (...)
 Wenn Sie glauben, dass das Leben eines weißen Mannes irgendeinen Wert hat, sind Sie ein Neonazi.

Ja, so ist es. Die englische Meisterschaft hat den Kult der schwarzen Rasse mit einem religiösen Ritual vor jedem Spiel etabliert.

Zur Erinnerung: Wir befinden uns nicht in Südafrika unter der Herrschaft des ANC, sondern in einer zu 85% weißen englischen Stadt in einem Land, das (noch) überwiegend weiß ist und von der britischen "Rechten" geführt wird. Dieser Club, dessen Publikum fast vollständig weiß ist, erklärt, dass dass dasselbe Publikum, von dem es lebt, sterben kann.

Die Absurdität dieser Episode zeigt, dass nicht "alle Leben zählen". In den Augen des neokommunistischen Systems zählen nur bestimmte Leben, und zwar im Verhältnis zu ihrer Rassenzugehörigkeit.

Wenn Sie weiß sind, können Sie von einer Negerbande ermordet werden oder Ihr Kind von 8 Pakistani vergewaltigen lassen, es wird offiziell als normal akzeptiert. Weil Sie weiß sind und die Partei die Institutionalisierung der Anti-Weiße-Diskriminierung verkündet hat.

In einem solchen System wird die Rassengleichheit als ein Relikt der allzu liberalen Vergangenheit angesehen. Es geht nicht mehr um "Rassengleichheit", sondern darum, die institutionelle Unterlegenheit der weißen Rasse zu organisieren. Das Leben eines weißen Mannes ist kaum mehr wert als das eines Hundes oder einer Kuh.

https://democratieparticipative.me/grande-bretagne-violent-appel-a-la-repression-apres-...

Die Nachricht ging auch durch alle deutschen Sportseiten, mit dem Tenor, daß es sich um einen rassistischen Vorfall gehandelt habe.

Halten wir fest: In allen Staaten der westlichen Wertegemeinschaft wird der Aufruf, daß nicht nur Black Lives zählen, sondern auch White Lives als rassistisch und folglich nazistisch d.h. mindestens potentiell völkermordend und holocaustaffin betrachtet.

Von der Gleichwertigkeit des Lebens verschiedener Möntschen haben sich die Demokraten inzwischen auch offiziell verabschiedet.

Bislang wurde das unter der Decke gehalten und hat nur derjenige geahnt, der René Cassins UN-Menschenrechtserklärung von 1948 sowie einige Seiten aus Thorah und Talmud genau gelesen und über einige Umwege herausgefunden hat, wie die wahren demokratischen Grundwerte beschaffen sind.

Das war jetzt wieder eine Repetition dessen, was ich schon tausendmal geschrieben habe, aber wie die Nachrichtenlage zeigt, ist das von ungebrochener Aktualität, was man vom Lügensudel Spenglers und dem, wie er von seinen Adepten in unendlichen Wiederholungen aufgekocht wird, nicht sagen kann.

Das ist das Tolle, wenn man sich wie Taurec und Meph auf Spengler beruft: dann kommt vorne das Gleiche heraus wie normalerweise nur hinten!


Die Absurdität dieser Episode zeigt, dass nicht "alle Leben zählen". In den Augen des neokommunistischen Systems zählen nur bestimmte Leben, und zwar im Verhältnis zu ihrer Rassenzugehörigkeit.

Sehe ich anders. Leben zählen in dem Maße, wie sie der Demokratie, ihren Grundwerten und dem messianischen Weltstaat dienen.

Die Rassenzugehörigkeit ist sekundär. Unterhalb der Kinder und des Volks G.ttes kann die Hierarchie starken Veränderungen unterworfen sein. Mal nehmen Europäer den zweiten Platz ein, mal Slawen, dann wieder Türken, Kurden, Araber oder wie jetzt eben Neger.

Tempranillo
---------------------------------------------------------------------
Neger vandalisiert Statue Colberts

Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 11:54  @ Tempranillo500 Views


DP: Neger vandalisiert die vor dem hochheiligen Parlament aufgestellte Statue Colberts mit der Aufschrift *Négrophobie d’État*.

Angenommen, es gäbe ein großangelegtes französisches Remigrationsprogramm, und er müßte damit rechnen, nächste Woche ins Flugzeug gesetzt und zusammen mit seiner Sippe Richtung Afrika expediert zu werden, könnte ich das verstehen.

Sich jedoch als Angehöriger einer extrem privilegierten, fast schon auserwählten Minderheit, der Geld ohne Ende nachgeschmissen wird, die sich an fast kein Recht und Gesetz zu halten braucht, der zumindest partiell das Privileg rechtlicher Immunität gewährt wird und sich darüber freuen darf, daß Politiker und Polizisten vor ihr knieen und um Verzeihung bitten, bestätigt wieder meiner Ansicht, daß die westliche Wertegemeinschaft inzwischen zu einer Irrenhaus-Belegschaft geworden ist.

Video: https://twitter.com/i/status/1275677586358763523

Er wurde festgenommen. Ob im Anschluß eine anderen Rassismus- und Hatespeech-Delikten angemessene Strafe erfolgt, wage ich zu bezweifeln.

Denn das wäre ja rassistisch, und vor nichts machen sich westliche Regierungen, Justizhuren und Systemlinge mehr ins Hemd, als vor dem Vorwurf, rassistisch zu sein.

Rassismus ist das Privilieg der Thorah- und Talmud-Religion und Israels. Dieses Zwei-Maße-zwei-Gewichte hat der standardisierte DemokratIn, derart verinnerlicht, daß es ihm gar nicht mehr auffällt.

So ist das immer bei Tabus, daß sie von denen, innerhalb deren Kollektiv sie gelten, etwa nackten und primitiven Urwalstämmen, überhaupt nicht wahrgenommen werden. Sie gelten einfach und damit basta.

Sollte der Westmensch dennoch einmal mit der Nase auf diese schreiende Ungleichbehandlung gestoßen werden, sagt er sich, *aber die haben ja so viel gelitten, drum dürfen die das*.

Aber ein Flugzeug über Manchester, das für *White Lives matter* wirbt, sorgt in ganz Europa für hysterisches Gekreische wegen dieses *inakzeptablen und unerträglichen rassistischen Vorfalls*.

Dergleichen gilt in unseren veramerikanisierten Zeiten als normal. [[wut]]

Tempranillo

https://democratieparticipative.me/un-terroriste-negre-adepte-de-la-suprematie-noire-va...
-----------------------------------------------





Rabbi Yaron Reuven macht alle hysterischen AntirassistInnen lächerlich

Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 12:59  @ Tempranillo531 Views


Er äußert Verständnis für Onkel Adolf:

https://youtu.be/yqCDumz9dgg

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------

Friends of America, there's something you should read


Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 14:33  @ Tempranillo392 Views
bearbeitet von Tempranillo, Mittwoch, 24.06.2020, 14:37


Geni.com: John Huff Van Vliet Jr. was the son of Colonel John H. Van Vliet Sr. (USMA 1913). His great-grandfather was Stewart Van Vliet (USMA 1840) who fought on the Union side and was nominated general during the Civil War.

John Junior was nominated to West Point by the Senator from Kansas, where the family was living at the time. He graduated from the Academy in 1937 and was nominated an Infantry Lieutenant JG., and then served for three years in the 12 and 27 infantry regiments. On June 12, 1940 he was appointed Lieutenant.

Van Vliet was clearly considered to be particularly talented, since in September 1941 he was assigned to Temporary Duty Status in Operations, Plans and Training and was sent to the United Kingdom as a military observer, where he remained until December 1941.

Because his work in Great Britain was of a delicate nature he did not work in uniform, and because his work required interfacing with higher ranking officers he was ‘frocked’ as a colonel, and his official passport issued for that trip listed his rank as Colonel.

 His assignment was to determine the best sites for establishing US military bases, which would be needed once the United States entered the conflict. This, of course, occurred during a time when there was still much discussion in the US about whether the nation should enter the war.

After his return stateside, he most probably continued working on this, or a similar project – in any case there is a lapse in the records until June of 1942, when he was assigned as an instructor at The Infantry School (TIS) at Fort Benning. He served there for a short time, and by September was in the United Kingdom once again, from whence he was assigned to the North African Theater Operations – then known as NATO.

While a prisoner of the Germans, U.S. Army Lieutenant Colonel John H. Van Vliet Jr. spent some time at the site of the Katyn Massacre, and concluded from what he saw that the Soviets were responsible for the atrocity.

On May 22, 1945, immediately upon his arrival in Washington, D.C., after being freed from captivity, Van Vliet filed a personal report with General Clayton Bissell indicating what he had found.

Bissell classified the report Top Secret in order to minimize its circulation, and later the report disappeared from archives. Although Bissell claimed he had sent the report to the State Department, State said it never received it, and the Army had no receipt to show that it did. When called to account for his actions before a Congressional Committee investigating Katyn in February 1952, Bissell contended that he was merely carrying out the spirit of the Yalta Conference.

https://www.geni.com/people/Lt-Colonel-John-H-Van-Vliet-Jr/6000000023430946097

Die Regierung Roosevelt-Morgenthau wußte durch einen Amerikaner, wer das Massaker von Katyn veranstaltet hat. Trotzdem wurde Deutschland beim IMT dafür angeklagt und auch schuldig gesprochen.

Die größten Unterstützer und Förderer des völkermordenden Bolschewismus' und Josef Stalins, fanden sich von jeher in City of London, Downing Street No. 10, Wall Street, Pentagon und Weißem Haus.

Mit Linksrotgrünversifftfeministischradikalögolgischantirassistisch verhält es sich nicht anders.

Jeune Nation brachte heute einen Artikel über den amerikanischen Oberstleutnant und Zeugen der Exhumierung von Katyn. Pierre Dortigiuers Beitrag enthält weitere sehr interessante Informationen:

Die Deutschen riefen Neutrale, darunter schwedische und schweizerische Experten, zusammen, um das Massengrab zu untersuchen, das in dem gefilmten Bericht zu sehen ist, der Brasillach mit seinem Regenmantel zeigt, wie er in der Nähe des Botschafters Fernand de Brinon spazieren geht und die Exhumierung der Leichen, die Prüfung ihrer Papiere und ihre Korrespondenz betrachtet. All dies war identifizierbar. Aber die wohlbekannte deutsche Skrupel, die sowohl in der Industrie als auch in der Kunst eine Form von technischem Gespür ist, ließ sie als Zeugen einen amerikanischen Kriegsteilnehmer wählen, der im Februar 1943 an der tunesischen Front gefangen genommen worden war.

 Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Brasillach und Fernand de Brinon wurden nach der Befreiung wegen *Kollaboration und nationaler Würdelosigkeit* angeklagt und erschossen.


Die Deutschen riefen Neutrale, darunter schwedische und schweizerische Experten, zusammen, um das Massengrab zu untersuchen, ...

Robert der Teufel hatte den Verdacht, daß Informationen über gewisse Details der Geschichte erst deshalb beim IMT offenkundig geworden sind, obwohl die Alliierten jahrelang den Funk- und Telefonverkehr zwischen Westpolen und Berlin abhören konnten (Carlo M.), damit die Krouts keine Möglichkeit bekommen, die Vorwürfe wie im Fall Katyn von einer neutralen Untersuchungskommission prüfen zu lassen.

Tempranillo

https://jeune-nation.com/kultur/histoire/un-lieutenant-colonel-americain-temoin-des-fos...
--------------------------------------------------------------------------------------




Tempranillo @, Mittwoch, 24.06.2020, 15:18  @ Tempranillo375 Views


... how god's own country is fighting racism.


New York Post:

Oregon county issues face mask order that exempts non-white people

Lincoln County, Oregon, has exempted non-white people from a new order requiring that face coverings be worn in public — to prevent racial profiling.

Health officials announced last week residents must wear face coverings in public settings where they may come within six feet of another individual who is not from the same household.

But people of color do not have to follow the new rule if they have “heightened concerns about racial profiling and harassment” over wearing the masks, officials said.

“No person shall intimidate or harass people who do not comply,” health officials said.
 With mask requirements becoming more common, activists have raised concerns that the directives could put non-white people in danger.
 (...)
https://nypost.com/2020/06/23/oregon-county-issues-face-mask-order-exempting-non-white-...

Das ist mir zu hoch. Davor kapituliert mein bescheidener Verstand. Ich denke mir, Antirassismus ist, was unsere Freunde, Verbündeten, Mutti und der Staatsanwalt sagen.

Damit lebt man ruhiger und schläft auch besser.

Tempranillo
------------------------------------------------




Ceterum censeo ...

Tempranillo @, Montag, 22.06.2020, 14:13  @ DT1781 Views



wann klicken die Handschellen bei den Vorständen?
 Wann kommen Braun & Co endlich hinter Gitter? Die Amibetrüger bekommen für sowas zwischen 24 und 150 Jahren. Selbst der Flowtex Schmider hat 7 Jahre bekommen.

Wenn, dann erst nach dem Ende des angloamerikanisch-liberalkapitalistischen Raub-, Kriegs- und Völkermordsystems. Das ist die Conditio sine qua non für alles weitere.


So wird wie bei Orwell's 1984 dann die Vergangenheit per Mausklick redigiert werden.

Du hast das falsche Tempus gewählt. Das wird nicht, das ist seit spätestens 1945 so, dem IMT.

Eigentlich begann es schon früher, 1914, als die alliierte Haßhetze deutschen Soldaten unterstellte, belgischen Kindern Hände und Arme abzuschneiden und im Auftrag des Kaisers *dem tollwütigen Hund von Berlin* die Welt erobern zu wollen.

Tempranillo
-----------------------------------------------------

Einfach herzig, *unser* Horsti

Tempranillo @, Montag, 22.06.2020, 13:34  @ Vatapitta889 Views
bearbeitet von Hausmeister, Montag, 22.06.2020, 13:39



jetzt wird die TAZ wegen ihrer Satire: "Alle Polizisten gehören auf den Müll" von Seehofer angezeigt.
 "Seehofer sagte am Sonntagabend der "Bild" (Montagausgabe): "Ich werde morgen als Bundesinnenminister Strafanzeige gegen die Kolumnistin wegen des unsäglichen Artikels in der `taz` über die Polizei stellen. Eine Enthemmung der Worte führt unweigerlich zu einer Enthemmung der Taten und zu Gewaltexzessen, genauso wie wir es jetzt in Stuttgart gesehen haben. Das dürfen wir nicht weiter hinnehmen."

Der schwanzlose Depp sollte mal nachlesen, wie sich seit 1871, Benjamin Disraelis Kriegserklärung, vor allem angloamerikanische *Persönlichkeiten* über Deutschland geäußert haben, dann wüßte er auch, wer für zwei Weltkriege und die aktuellen Gewaltexzesse verantwortlich ist.


Eine Enthemmung der Worte führt unweigerlich zu einer Enthemmung der Taten und zu Gewaltexzessen, genauso wie wir es jetzt in Stuttgart gesehen haben. Das dürfen wir nicht weiter hinnehmen."

Worüber regt er sich eigentlich auf, dieser verlogene Depp?

Der brutalisierten Enthemmung leistet seit Konrad Adenauer und der mit Elvis Presley einsetzenden Amerikanismusinvasion die gesamte politisch-mediale und ökonomische *Eliten*schicht der OMF-BRD lustvoll Vorschub.

Du hast es so gewollt, Seehofer, Du hast es so gewollt. Und Gott lacht natürlich über Menschen, die die Folgen von etwas beklagen, deren Ursache sie zärtlich lieben.

Entweder ist man amerikanisch brutalisiert und vertiert oder eben nicht.

Seehofer, die OMF-BRD und weite Teile der Deutschen haben sich dafür entschieden, sich veramerikanisieren zu lassen, jetzt wird die erste Rechnung serviert.

Viele weiter werden folgen. Zuletzt die Kostenaufstellung für Eure/unsere Hinrichtung.

Tempranillo
---------------------------------------------------------




Wallasch schreibt kapitalen Blödsinn

Tempranillo @, Sonntag, 21.06.2020, 22:41  @ DT2103 Views


Alexander Wallasch: Die Verantwortung ist klar. Ausschreitungen in Stuttgart: Bestellt und geliefert – wenn Regierung zum Staatsfeind wird.

Blöder geht es gar nicht. Noch einen Schritt weiter, und wir sind endgültig im Irrenhaus gelandet.

Warum schreibt Wallasch *Staatsfeind*, wenn es sich um Volksfeind handelt?

Ich kann mir schon denken warum, habe in Grenzen auch Verständnis, daß sich ein Autor nicht das Etikett *völkisch* aufpappen lassen will, aber ein Satz maximaler Blödheit bleibt es doch, was er als Überschrift gewählt hat.

Die Regierung Merkel ist bestimmt kein Staatsfeind, im Gegenteil. Sie vollendet mit eisernen Konsequenz, was Sinn und Zweck der Demokratie und OMF-BRD ist: die Beseitigung dessen, was die Alliierten von Deutschland übriggelassen haben und Abschaffung der Deutschen.

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------

Demokraten, Globalisten, Transatlantiker und Antifanten freuen sich schon darauf, ...
.

Tempranillo @, Montag, 22.06.2020, 22:07  @ cassi873 Views

... zusammen mit Moslems und Negern auf unseren Gräbern zu tanzen.

Isabelle und Patrick Balkany mit ihrem von Neger-Rap animierten öffentlichen Arschgewackel halte ich für ein Menetekel.

Tempranillo
----------------------------------------------------------

Bin von Putins Artikel überhaupt nicht begeistert


Tempranillo @, Sonntag, 21.06.2020, 12:29  @ cassi1569 Views


Vielen Dank, cassi, für den Link zur Übersetzung.

Mein Urteil über Putins Artikel fällt sehr gedämpft aus. Natürlich erkenne ich mit Erleichterung an, was Putin über den Versailler Vertrag und die damit verbundene Alleinschuld des Westens an WK2 schreibt. Auch der Appell, endlich westliche Archive zu öffnen, verdient Anerkennung.

Aber in vielem wiederholt Putin leider uralte Lügen, die den positiven Eindruck der ersten Absätze wieder zunichte machen, da uns auf diese Weise bestimmt nicht geholfen wird, die sich für Deutschland und Europa zusammenbrauende Gefahr des unwiderruflichen Untergangs abzuweheren.

Einige der bösartigsten Lügen Putins greife ich heraus:


Die Teilung der Tschechoslowakei war grausam und zynisch.

Die Gründung der Tschechoslowakei aus den Trümmern der KuK-Monarchie war schon zynisch und dürfte beim Pariser Grand Orient und dessen Umgebung beschlossen worden sein, (Céline). Putin verliert kein Wort über die Benes-Dekrete und die sich daraus ergebende rassische Diskriminierung der Deutschen, die infolge des Völkermorddiktats von Versailles zu Bürgern der Tschechoslowakei geworden sind.


Zu den barbarischen Plänen der Nazis.

Welche bitte? Ah ja, die, die beim IMT entdeckt wurden. Danke für diese Freundlichkeit, Herr Präsident.


Es war naiv zu glauben, dass Hitler, nachdem er die Tschechoslowakei erledigt hatte, keine weitere territorialen Ansprüche erheben würde.

Freche Lüge! Welche territorialen Ansprüche hat Hitler denn erhoben? Danzig und den Korridor. Mehr war nicht, und selbst in diesen Fragen war er bereit, dem permanent aggressiven Polen große Zugeständnisse zu machen. In London und Paris wußte man darüber bestens Bescheid, (Livre Jaune).


Das gilt auch für die Tatsache, dass Berlin unmittelbar nach dem Angriff auf Polen in den ersten Septembertagen 1939.

Dem deutschen Einmarsch gingen zahllose polnische Angriffe auf Deutsche und deutsches Gebiet voraus, (Schultze-Rhonhof, Walendy). Putin verschweigt zwei polnische Mobilmachungen und verzweifelte deutsche Versuche, den Krieg noch abzuwenden. Eine Gemeinheit erster Güte.


Der Zweite Weltkrieg begann nicht über Nacht, er begann nicht unerwartet oder plötzlich. Und Deutschlands Aggression gegen Polen geschah nicht plötzlich.

Bodenlos unverschämt, das permanent von außen attackierte Deutschland als Aggressor darzustellen.


Aber der Schlag der Nazis kam mit in der Geschichte wirklich beispiellos zerstörerischer Macht.

Die nächste Lüge. Die Nazis haben keine Flächenbombardements durchgeführt. Die Grausamkeit der Kriegführung im Osten hatte etwas mit Partisanenbekämpfung und und der Tatsache zu tun, daß die UdSSR nicht die Haager Landkriegsordnung und Genfer Konvention akzeptiert hatte.


Aber der Schlag der Nazis kam mit in der Geschichte wirklich beispiellos zerstörerischer Macht.

Unverschämtheit. Bis an die Zähne bewaffnet waren Stalins Rote Armee und die Armee der USA.


Der Kern der Anti-Hitler-Koalition nahm unmittelbar nach dem Angriff auf die Sowjetunion Gestalt an.

Der Kern der Anti-Hitler-Koalition stand ab 1933, als die Regierung Roosevelt-Morgenthau die UdSSR diplomatisch anerkannte und mit Stalin ein geheimes Kriegsbündnis geschlossen hat (Hoggan unter Berufung auf William Bullit), der zum Zeitpunkt etwa 6 Millionen ukrainischer Bauern ausgerottet hatte (Holodomor).


Fast 27 Millionen Sowjetbürger sind an den Fronten, in deutscher Gefangenschaft, an Hunger und Bombenangriffen, in Ghettos und Öfen der NS-Todeslager gestorben.

Stalin sprach von etwa 7 Millionen russischen Opfern. Akzeptiert man diese Zahl, hätten er, Kaganowitsch, Jagoda, Frenkel etc. bei weitem mehr Russen ermordet als Hitler und die Nazis.


Für meine Eltern bedeutete der Krieg die schreckliche Qual des belagerten Leningrad, wo mein zweijähriger Bruder Vitya starb, wo meine Mutter auf wundersame Weise überlebte.

Dafür trägt alleine Josef Stalin die Verantwortung, er hätte die Stadt nur kapitulieren zu lassen brauchen. Die Blockade Leningrads, so fürchterlich sie auch war, befand sich in Übereinstimmung mit dem damals geltenden Kriegsrecht, was man nur von sehr wenigen Maßnahmen der Alliierten behaupten kann.

Mein Fazit des Putin-Artikels sieht so aus, daß 20 Prozent der Wahrheit entsprechen und als für uns und Europa positiv zu bewerten sind, aber 80 Prozent aus altbekannten Lügen bestehen, die zu ertragen mir angesichts der bereits bestehenden und mehr noch drohenden Untergangsgefahren, das finale Finis Europae, mir immer schwerer fällt.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------




Putin als Hilfe für unsere Befreiung können wir vergessen


Tempranillo @, Sonntag, 21.06.2020, 13:44  @ Tempranillo1194 Views


Was man in Rußland seit einiger Zeit beobachten kann, das langsame Einschwenken auf die stalinistische d.h. angloamerikanisch-liberalkapitalistische Version der Geschichtsschreibung, hat meine ehemalige Wertschätzung Putins fast vollständig zunichte gemacht.

Von ihm haben wir keine oder nur wenig Hilfe für unsere Befreiung zu erwarten, die, sofern deren homöopathische Dosis überhaupt wirkt, dann zu spät, wenn der Untergang des Abendlandes unabwendbares historisches Faktum geworden ist.

Bei weitem zielführender dürfte sein, die wenigstens persönliche Befreiung aus den Klauen der Siegerlügenpropaganda über den Umweg Frankreich anzusteuern.

Dieudo könnte den Deutschen sehr viel mehr Unterstützung und Mut zur Wahrheit geben als der Präsident Rußlands.

Draufklicken und das Bild anschauen. Es ist nicht nötig, Französisch zu verstehen. Maustaste drücken und glotzen reicht:

https://youtu.be/rwdKyx9Dv8M?t=669

Bei den von Putin erwähnten deutschen Schrecklichkeiten könnte es sich durchaus um Mystifikationen handeln, wie beim Massaker von Oradour-sur-Glane, das unter Aufbietung der üblichen westlich-demokratischen Prozeßbetrügereien der Waffen-SS-Division *Das Reich* in die Schuhe geschoben und weggelassen wird, was den Ereignissen vorangegangen ist, der Versuch, den von der Résistance entführten Soldaten Helmut Kämpfe freizubekommen.

Vincent Reynouard hat darüber ein 400-Seiten-dickes Buch geschrieben. Als er seinen demokratischen und geschichtsorthodoxen Gegner eingeladen hat, mit ihm zu diskutieren, schickten sie ihm eine Strafanzeige.

Auf VKontakte faßt er seine Ergebnisse in fünf Videos zusammen.

https://vk.com/vincentreynouard

Bei uns interessiert das keine Sau, so wenig, wie sich der DeutschIn auch auf anderen Gebieten für Europäisches interessiert, nicht einmal, wenn es um Essen und Trinken geht.

Frankreich und Italien, neben Bach, Beethoven, Mozart & Co. das Beste, was Europa zu bieten hat, befinden sich weit außerhalb dessen, was der DeutschIn bereit ist, wahrzunehmen, ist mein Eindruck, wenn ich jeden Tag lese, mit welcher fast schon religiösen Inbrunst angloamerikanische Quellen oder die Lügensch... Oswald Spenglers nachgebetet werden.

Tempranillo
---------------------------------------------------------------------




Der Untergang des Abendlandes interessiert bei uns keine Sau


Tempranillo @, Sonntag, 21.06.2020, 14:45  @ Tempranillo923 Views


Sonst würden die Deutschen nicht in Spenglers Lügensch... baden, ihr *Wissen* aus angloamerikanischen Quellen beziehen und alles Ureuropäische verachtungsvoll links liegen lassen.

Die Besetzung dieses Trios ist eine Illustration für den Untergang Europas:

https://www.youtube.com/watch?v=ReZeyI8Z5wk

Mit Ach und Krach reicht es noch zum Interesse für Fußball, was ich überhaupt nicht kleinreden will, im Gegenteil.

Aber wer von den faustischen Deutschen merkt, daß Beethoven am Anfang seines Klaviertrios op. 70/1 etwas macht wie die legendären Fußballer Ferenc Puskas, Johan Cruyff, Arjen Robben und Lionel Messi?

Er stellt seine Gegenspieler, das Publikum, auf den falschen Fuß und geht dann außen vorbei.

Beethoven beginnt mit einer herrischen Geste, als würde er irgendwas vom Tisch fegen wollen. Danach schickt er wie ein Elfmeterschütze den Torwart seine Zuhörer in die falsche Ecke und schiebt den Ball mit einer herrlichen, gleichzeitig kraftvollen wie lyrischen Cellophrase rechts vorbei.

Weshalb jedem, der nicht völlig abgestumpft ist, beim Einsatz des Cellos das Herz aufgeht, liegt daran, wie Beethoven die Vorbereitung angelegt hat.

Tempranillo
-----------------------------------------------------------------------

Ein klitzekleines Problemchen für die etablierte Geschichtsschreibung

Tempranillo @, Sonntag, 21.06.2020, 21:00  @ Tempranillo858 Views
bearbeitet von Tempranillo, Sonntag, 21.06.2020, 21:38



Putin: *Zu den barbarischen Plänen der Nazis.*

Aus meinem Beitrag vom 14.09.2018:

Das war gestern in meiner Mail-Box, eine Nachricht direkt vom Erbfeind:

*Ein deutscher Besatzungssoldat des Roussillon wurde der Vergewaltigung angeklagt. Die Angelegenheit war weit davon entfernt, klar zu sein, weil er sein "Opfer" (Anführungszeichen aus der französischen Vorlage übernommen, T.) seit einiger Zeit besucht hat. In diesem Fall sprach der Zweifel nicht für den Angeklagten, er wurde von der Nazi-Gerichtsbarkeit zum Tode verurteilt. Verantwortlicher der Division war General Lammerding, dem später das angebliche Massaker von Oradour-sur-Glane zur Last gelegt wurde.*


Es gibt ein kleines Problemchen, auf das, so viel ich weiß, noch kein einziger Systemhistoriker auch nur versucht hat, eine Antwort zu geben:

Wie kann es sein, daß sich die Soldaten ein und derselben Armee in Frankreich nach übereinstimmenden Aussagen französischer Quellen vorbildlich verhalten haben und im Osten gehaust haben sollen wie ansonsten vor allem Engländer, Amerikaner und Russen?

Ergänzung

Mit keinem einzigen Wort erwähnte Putin,

1. Daß Deutschland schier verzweifelte Versuche unternommen hat, den Krieg zu vermeiden,

2. Nach wenigen Tagen zu beenden,

3. Von deutscher Seite über 40 Friedensangebote unterbreitet wurden, und

4. Die Alliierten, Roosevelt und Churchill, mit der Forderung nach Bedingungsloser Kapitulation geantwortet haben, die

5. Bedeutet hätte, sich wie in Versailles dem Diktat der Sieger zu unterwerfen.

Tempranillo

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=469670
---------------------------------------------------------------------

Multiple Orgasmen des amerikanischen Antirassismus'

Tempranillo @, Freitag, 19.06.2020, 15:50  @ bolte1619 Views


Bend the Arc: Jewish Action: The President of the United States is campaigning for reelection using a Nazi concentration camp symbol.

Nazis used the red triangle to mark political prisoners and people who rescued Jews.

Trump & the RNC are using it to smear millions of protestors.

Their masks are off.

https://twitter.com/jewishaction/status/1273482511918616578

Karl Mondon: Christopher Columbus has gone on another voyage. His Pioneer Park statue at the foot of Coit Tower was removed by the city early this morning after being defaced last week.

https://twitter.com/karlmondon/status/1273649716002095105

Es gibt starke Indizien, daß Kolumbus Marrano gewesen ist.


The President of the United States is campaigning for reelection using a Nazi concentration camp symbol.

Wenn wir nur eifrig genug die wichtigsten Inhalte der alliierten Propaganda repetieren und jeden Tag die Fahne der antirassistischen Demokratie hochhalten, wird das bestimmt unsere Befreiung herbeiführen. Wenn nicht morgen, dann bestimmt übermorgen. Davon bin ich felsenfest überzeugt.

Tempranillo
----------------------------------------------------

Jetzt offiziell: Assa Traoré, Frankreichs Angela Davis, erhielt Geld von Rothschild

Tempranillo @, Freitag, 19.06.2020, 12:03 1692 Views


Causeur, Redaktionsdirektorin Elisabeth Lévy:

Assa Traoré, Galionsfigur des französischen Antirassismus und eine Vorzeigedemokratin, die sich nicht scheut, Gilets jaunes als Faschisten zu bezeichnen, war bis Dezember 2019 Mitarbeiter der Jüdischen Kinderwohlfahrtsorganisation - Baron Edmond de Rothschild. Sie war ein Jahr lang aktiv, obwohl sie sich offiziell im Krankheitsurlaub befand.

Assa Traoré wiederholt oft, dass sie vom Tod ihres Bruders Adama erfuhr, aus dem ein französischer George Floyd gemacht werden soll, während sie auf einer "Geschäftsreise" in Kroatien war. Das ist richtig, aber um genau zu sein. Als Sonderpädagogin betreute sie zusammen mit einer Kollegin eine Gruppe von sieben Teenagern auf einer Reise nach Rabac, einem Badeort an der Adriaküste. Eine Woche Urlaub, die unterprivilegierten jungen Menschen angeboten wird, was natürlich nicht gut zu der gehämmerten Rede des Adama-Ausschusses über die rassistisch verfolgte und verlassene Bevölkerung in den Städten passt.

Der Name des Arbeitgebers von Assa Traoré passt noch schlechter zu diesem Diskurs. Es handelt sich um eine Stiftung, die aus einem Netzwerk hervorgegangen ist, das Jugendlichen unter der Besatzung zu Hilfe kam, die echte Gründe hatten, zu fliehen, um den Identitätskontrollen zu entgehen: das Oeuvre de protection des enfants juifs (Opej) (Werk zum Schutz jüdischer Kinder). Die 1945 gegründete Opej ist heute ein sozialer Akteur mit Delegation des öffentlichen Dienstes. Sie kümmert sich um alle Kinder in Schwierigkeiten, unabhängig von ihrer Religion. Ihr voller Name lautet Opej-Baron Edmond de Rothschild, da sie von der großzügigen Unterstützung der Rothschild Foundation profitiert.
 (...)
 Assa Traoré kehrte nach dem Tod ihres Halbbruders nicht mehr zur Arbeit zurück. Sie wurde krankgeschrieben. Sie sagte uns, dass sie bis August 2017 krankgeschrieben sei (und nicht bis Dezember 2019, wie wir zuvor schrieben, nach einem Missverständnis mit Assa Traoré). Sie blieb bis Dezember 2019 eine Angestellte des Opej, ohne Bezahlung, sagte sie.
 (...)
 Im April 2019 veröffentlicht sie zusammen mit dem Akademiker Geoffroy de Lagasnerie ein zweites Buch bei Stock. Sie endet 2019 als Star eines (antirassistischen, T.) Abends der Unterstützung, an dem der Schriftsteller Edouard Louis, der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Porcher, der Ex-Fußballer Vikash Dhorasoo, die Sängerin Camélia Jordana, die Aktivistin Rokhaya Diallo und andere teilnehmen.
 Beschwerde
 (...)
 Das Truth for Adama-Komitee ist voll von antizionistischen Aktivisten, die den strukturellen Rassismus des französischen Staates anprangern. Sie lieben Abkürzungen, und hier ist eine: Ihre Muse profitiert seit Jahren von der Großzügigkeit des jeweiligen Staates, mit Hilfe der Rothschilds.


Das Truth for Adama-Komitee

Das Vorstrafenregister Adama Traores war noch extremer als das George Floyds. Es enthielt derart viele Delikte, daß einem braven Europäer schwindlig wird.

Aus dem Gedächtnis und ohne Garantie der Richtigkeit: Rauschgifthandel, bewaffneter Überfall, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Gewaltanwendung gegen Behinderte und Vergewaltigung eines männlichen Mithäftlings.

Tempranillo

https://www.causeur.fr/arret-maladie-assa-traore-rothschild-178173
--------------------------------------------------------------------------------

Deliziös wie Jean Raspails Gänseleber, Bouillabaisse und Sancerre

Tempranillo @, Freitag, 19.06.2020, 15:21  @ Tempranillo678 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 19.06.2020, 16:06


Das muß man genießen und auf der Zunge zergehen lassen!

E&R: Causeur veröffentlicht "Assa Traorés seltsame Krankheit". Assa, eine Marionette der Rothschilds?

 Beim Lesen dieses Artikels im Causeur fielen wir von unserem schwarzen Samtstuhl. Wie konnte das geschehen? Causeur, die Zeitung, die ewig mit dem von der Familie Rothschild kontrollierten Fonds Social Juif Unifié (FSJU) verbunden ist, liefert das Vorzimmer der Rachsucht des Volkes, die große und großzügige Freiheitskämpferin, die großartige Assa Traoré, der medialen Rachsucht aus?

Besser: Causeur liefert dem medialen Bannfluch aus, dass Assa direkt von einer rothschildschen Organisation unterstützt wird.

"Der Fonds Social Juif Unifié (FSJU) ist ein 1951 gegründeter Verein zur Förderung des Wiederaufbaus der jüdischen Gemeinde in Frankreich nach der Shoah. Das Konzept ist von den amerikanischen Verbänden inspiriert. Das FSJU wurde dann mit Hilfe der amerikanischen Gemeinschaft und des Joint gegründet. [...]

Seine zahlreichen Dienste und Abteilungen in den Bereichen Solidarität und Identität (RCJ, NOÉ, Nationaler Aufruf für Tsédaka, Akadem, Passerelles, Ezra Network, l'Arche, Campus...) und seine fünf regionalen Delegationen und seine Delegation in Israel machen das FSJU zum Pfeiler des jüdischen Lebens in Frankreich. "(Wikipedia) "

Wenn man ein wenig über das zionistische soziale (und asoziales Engineering weiß, klingt es wie der Anfang vom Ende für den Haarschopf, eine Art Genehmigung zum Lynchmord der Medien, wie damals, als Elisabeth Badinter (geb. Bleustein und Milliardenerbin, T.) Islamophobie auf France Inter, einem öffentlichen Radiosender, genehmigte.

Das Bild der revoltierenden afrikanischen Schönheit sollte daraus extrem beschädigt hervorgehen.

Elisabeth (Lévy), was haben Sie hier getan? Was hat diese 180-Grad-Drehung zu bedeuten? Ist Assa damit fertig, höheren Interessen zu dienen?

Das erfahren Sie, wenn Sie diesen Artikel in Causette, pardon, Causeur lesen...

Ich habe einen Verdacht, weshalb die von Rothschild und Soros finanzierte Familie Traoré der Öffentlichkeit zum Fraß vorgeworfen wird.

Im Umfeld der französischen Antirassismus-Demonstrationen wurden Äußerungen getätigt, die neben den Weißen noch andere Herrschaften für das Unglück und die Versklavung der Neger verantwortlich machten.

Boris Le Lay hat vor einigen Tagen geschrieben, der Neger-Golem sei dabei, sich gegen seine Schöpfer zu wenden.

Dieser Gefahr, daß nach den Weißen auch die Auserwählten in den Fokus der schwarzen Aufmerksamkeit gelangen könnten, soll möglicherweise vorgebeugt werden.

Als vor einigen Tagen in Paris tausende Neger auf der Straße gewesen sind, konnte man einen Demonstranten *sales juifs* schreien hören, was bei Attali, BHL, Zemmour usw. zu heller Aufregung geführt hat.

Tempranillo
--------------------------------------------------------




*White people should shine blacks’ shoes to show sense of shame,’ ‘embarrassment’ for racism*


Tempranillo @, Samstag, 20.06.2020, 11:08  @ Tempranillo255 Views


Dan T. Cathy, CEO der Fast-Food-Kette Chick-Fil-A: White People Should Shine Blacks’ Shoes to Show ‘Sense of Shame,’ ‘Embarrassment’ for Racism'.

https://twitter.com/i/status/1273713403274702855

Gut, daß es keinen jüdischen, zionistischen und israelischen Rassismus gibt, sonst würden sich jetzt einige unangenehme Fragen stellen.

Die USA sind schon ein tolles Land. Wirklich enorm, was wir ihm alles zu verdanken haben. Was wären wir nur ohne Gods own Country?

Nicht auszudenken. Wahrscheinlich Europäer, die mit sich und ihrem Kontinent in Frieden und Eintracht leben, Wissenschaft, Kultur und Lebensqualität pflegen, also so ziemlich das Letzte vom Letzten, um das es wirklich nicht schade ist, wenn es vom Amerikanismus beseitigt wird.

Tempranillo
--------------------------------------------------

Shame on you, white european racists!

Tempranillo @, Samstag, 20.06.2020, 12:11  @ Tempranillo244 Views


Alles, was ihr hervorgebracht habt, besteht aus weißem Rassismus und dem Ausgrenzen afrikanischer Menschen.

Das erkennt man schon daran, daß in diesem Video Schlagzeug und Trommeln fehlen, womit die von weißen Europäern, nicht etwa Lopez, Mendès France, Hayot, Rothschild, Milner, Rhodes und de Beers ausgebeuteten und versklavten Schwarzen versucht haben, ihr existenzielles Leid der Welt mitzuteilen:

https://www.youtube.com/watch?v=_XgK71JuBXA&t=1176s

Ganz klar rassistisch, und jede(r) auf dem Boden des Grundgesetzes stehende DemokratIn kann nur unter Tränen bedauern, daß die alliierten Befreier in Deutschland nicht wirklich Tabula rasa gemacht und dem teutonischen Ausrottungsrassismus sämtliche kulturellen Wurzeln gekappt haben.

Wer braucht heute noch diese Art der Kraft, wenn das Cello einen Gedanken vorträgt, der von den anderen Instrumenten aufgegriffen wird, den gesamten ersten Satz durchzieht, ihn antreibt und in Bewegung hält?

https://youtu.be/_XgK71JuBXA?t=7

Das gehört weg. Was die Welt mehr denn je braucht, ist Power. American Power, wie sie sich in Dresden, Hiroshima und Nagasaki am eindrucksvollsten und schönsten entfaltet hat.

Dieser europäische Drecksnazi hat nur so getan, als ob er lächelnd unterhalten möchte, indem er Tanzböden evoziert, auf denen sich das Volk amüsiert. Aber wo wir das europäische Volk finden, gibt es immer auch Populismus und der, wir wissen es inzwischen, bahnt Faschismus, Nazismus und Holocaust den Weg:

https://youtu.be/_XgK71JuBXA?t=1142

Noch heute werde ich meiner Pflicht als demokratischer Staatsbürger nachkommen und Youtube auffordern, endlich konsequent alles Rassistische und potentiell Nazistische zu entfernen!

Wehret den Anfängen! Unsere Aufgabe muß sein, dafür zu sorgen, daß so etwas nie wieder geschieht, deshalb kann es für die Zukunft keine andere Leitlinie geben als *Let's burn Beethoven*!

Wenn im Land unserer Freunde, Verbündeten und Befreier Statuen des Generals Lee, George Washingtons und Christoph Columbus' gestürzt werden, dürfen wir nicht tatenlos abseits stehen und sollten uns so schnell wie möglich an ihnen ein Beispiel nehmen.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------

Amerika macht es wieder vor, wie mit Dreck umzugehen ist


Tempranillo @, Samstag, 20.06.2020, 13:25  @ Tempranillo294 Views



Wenn im Land unserer Freunde, Verbündeten und Befreier Statuen des Generals Lee, George Washingtons und Christoph Columbus' gestürzt werden, dürfen wir nicht tatenlos abseits stehen und sollten uns so schnell wie möglich an ihnen ein Beispiel nehmen.

Shane Bauer: Statue of Francis Scott Key, slave owner and author of the Star Spangled Banner, toppled in San Francisco.

https://twitter.com/i/status/1274190483804184583

Shane Bauer: People just toppled the Junipero Serra statue in San Francisco. Serra founded the first nine Spanish missions in California.

https://twitter.com/i/status/1274182715068133377

Weg damit, damit die Menschheit endlich frei werden kann. Liebevoll geleitet und geführt von Rothschild und dem Sanhedrin, regiert durch die Welthauptstadt Jerusalem, können alle Menschen und G.tteskinder endlich uralter Träume und Verheißungen teilhaftig werden.

Sind solche Monumente der Schande überhaupt noch tragbar oder geben uns unsere amerikanischen Freunde nicht ein Zeichen, daß wir uns, nachdem wir das jahrzehntelang ignoriert haben, endlich ein Beispiel an Arthur Harris, Winston Churchill, Lord Cherwell, Franklin D Roosevelt, Dwight D Eisenhower und Henry C Morgenthau nehmen sollten?

Entsetzlich, derartiges immer noch auf dem Boden eines Nazi-Landes zu sehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neues_Bach-Denkmal_in_Leipzig

https://de.wikipedia.org/wiki/Goethe-Schiller-Denkmal

https://de.wikipedia.org/wiki/Beethoven-Denkmal_(Bonner_Münsterplatz)

https://de.wikipedia.org/wiki/Mozartplatz_(Salzburg)

Deutschland sollte mit Mut und Entschlossenheit vorangehen und für ganz Europa ein Beispiel sein. Irgendwann werden auch unsere Nachbarn einsehen, daß derartiges ganz einfach nicht mehr in unsere Zeit paßt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Milano_Statua_di_Verdi.jpg

Diese Drecksau hat einen Codex verfaßt, wie Negersklaven zu behandeln sind:
https://www.pinterest.de/pin/374009944042375392/

Der Typ war auch noch unverschämt und arrogant, wie nur weiße Europäer sein können. Der Gesetzeskodex zur angemessenen Behandlung von Sklaven stand lange vor Colbert in Thorah und Talmud.

Wenn man sich an Lopez, van Rosenveld, Mendès France, Hayot, Rothschild und Lévy orientiert, muß man keine speziellen Gesetzestexte verfassen. Laßt Euch das gesagt sein!

Tempranillo
---------------------------------------------------

Endlich kommt die Menschheit zur Vernunft. Thank you, America!

Tempranillo @, Samstag, 20.06.2020, 14:04  @ Tempranillo321 Views


Joe Rivano Barros: Nearby statue of Ulysses S. Grant is also toppled. He was a slave owner too, before the Civil War. That’s three for three this night.

https://twitter.com/jrivanob/status/1274194145838428160

Die brisantesten und folglich interessantesten Informationen über God's own Country findet man auf den Seiten des Bretonen Boris Le Lay:

https://democratieparticipative.me/la-statue-de-lauteur-de-lhymne-americain-pulverisee-...

Am Wiener Hof gab es einen Negersklaven, Angelo Soliman (1721 - 1796), der nach seinem Tod ausgestopft wurde und vielleicht die Vorlage zum Mohr Monostatos der Zauberflöte abgegeben hat.

Konsequent antirassistisch zu sein, heißt also, diesen Krempel auf dem Scheiterhaufen des richtigen demokratischen Bewußtseins zu verbrennen:

https://www.youtube.com/watch?v=LK7kygBpEKE
https://www.youtube.com/watch?v=rJaPeGXW34g
https://www.youtube.com/watch?v=jnoqdPWGLKQ

Gibt es Unterschiede zu Beethovens Geistertrio, auch Gemeinsamkeiten? Welchem Trio gibt man den Vorzug und wenn ja, warum?

hhoward14 kommentiert op 70/1: Wonderful, eternal, Beethoven. What a gift to us all...

Die Welt ist inzwischen amerikanisch und demokratisch geworden. Kein Schwein braucht mehr den Scheiß von 1809.

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------

Statue des Freimaurers und Satanisten Albert Pike gestürzt und angezündet

Tempranillo @, Samstag, 20.06.2020, 15:32  @ Tempranillo317 Views


Solche Sachen erfährt man in französischen Quellen, die von deutschen Dummschwänzen und Doofmösen gemieden werden, wie der Teufel das Weihwasser scheut:

https://www.youtube.com/watch?v=XAzgoT6x5gs

Verselbständigt sich der Golem, läuft ihnen etwas aus dem Ruder, oder was ist los?

Wird das angloamerikanische Raub-, Kriegs- und Völkermordsystem nervös und weiß keinen anderen Ausweg mehr, als seine eigenen Höllengötter vom Sockel zu stürzen, um die eigene Ausbeutungs- und Blutsäufermacht zu erhalten?

Unwahrscheinlich und zu optimistisch.

Ich neige eher dazu, daß die Ränder der von Rothschild und Soros angezettelten und finanzierten Rassenkrawalle gelegentlich ausfransen und wir dort vereinzelte, aber für die Entwicklung insgesamt unbedeutende Einzelereignisse beobachten können, die ihren Urhebern unangenehm sind.

Tempranillo
----------------------------------------------------




Let's dance!

Tempranillo @, Montag, 22.06.2020, 20:30  @ Tempranillo145 Views



Dieser europäische Drecksnazi hat nur so getan, als ob er lächelnd unterhalten möchte, indem er Tanzböden evoziert, auf denen sich das Volk amüsiert. Aber wo wir das europäische Volk finden, gibt es immer auch Populismus und der, wir wissen es inzwischen, bahnt Faschismus, Nazismus und Holocaust den Weg: https://youtu.be/_XgK71JuBXA?t=1142

Patrick Balkany, wegen *schwerer gesundheitlicher Probleme* (Rücken) vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen, schwingt das Tanzbein:

https://youtu.be/m8opxARSCD8

Es paßt wieder mal alles zusammen!

Wikipedia: Seit 2013 wurde gegen Balkany und seine Frau und Assistentin Isabelle unter anderem wegen Steuerbetrug, Geldwäsche und Korruption ermittel. Im Oktober 2019 wurde er in zwei Urteilen wegen Steuerhinterziehung zu vier Jahren Haft mit sofortiger Haftstrafe und dann wegen Geldwäsche und Steuerbetrug zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Eheleute Balkany mindestens 13 Millionen Euro in einem komplexenen Netzwerk aus ausländischen Firmen vor den Steuerbehörden zu verstecken versucht hatten. Nach fünf Monaten in Haft wurde Patrick Balkany wegen schlechter Gesundheit aus dem Gefängnis entlassen

Patrick Balkany, born 16 August 1948 in Neuilly-sur-Seine is a French politician. He has been a member of the National Assembly of France. He was representing the 5th constituency of the Hauts-de-Seine department, and is a member of The Republicans. He is known as the mayor of Levallois-Perret, a wealthy suburb of Paris, since 1983, with his wife Isabelle his deputy. He is also a long time friend of ex-president, Nicolas Sarkozy. He is of Hungarian, Latvian and Ukrainian Jewish origin

Tempranillo

https://de.wikipedia.org/wiki/Patrick_Balkany
-----------------------------------------------------------------

Patrick Balkanys Pineapple-Dance


Tempranillo @, Dienstag, 23.06.2020, 19:51  @ Tempranillo102 Views


https://youtu.be/CHDW_-dJIRo?t=9

Dieudo ist der Größte.

Was ich in einem Leserkommentar über Monsieur Balkany gelesen habe, muß ich erst noch überprüfen. Es war so ähnlich wie bei Bill Clinton und Monica Lewinsky, nur mit vorgehaltener Pistole.

Der Vorwurf wurde tatsächlich erhoben, Francetv berichtete darüber:

https://www.francetvinfo.fr/societe/justice/patrick-et-isabelle-balkany-la-politique-de...

Tempranillo
------------------------------------------------------------------

Charles Gave: Trump ist in schwieriger Lage

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 14:38  @ Steppke954 Views


Charles Gave et Hervé Juvin über Trump und den Deep State:

Gave: Die Kloake des militärisch-industriellen Komplexes sei ein gefährliches Gebiet. Je genauer man hinsieht, desto weniger lang lebt man.

Der Deep State kontrolliere sowohl Demokraten wie Republikaner (s. die gewissen Protokolle, T.). Trump fände weder bei Demokraten noch Republikaner noch im Deep State nennenswerte Unterstützung. Seine Lage sei äußerst schwierig.

Die gesamte US-Presse werde von sechs Gruppen gehalten, Disney, Murdoch etc., die den Bürgern durch das systematische Verbreiten falscher Informationen und Vorenthalten der richtigen die Entscheidungsgrundlage entziehen würden.

Gave deutet an, Jeffrey Epstein habe Politiker beim Sex mit Minderjährigen filmen lassen. An einen Selbstmord glaubt er nicht.

Das Gesetz darüber entscheiden zu lassen, was Geschichte ist, ist einen bodenlose Dummheit, man landet wieder in der Sowjetunion, wo Stalin von Photos entfernen ließ, wen er nicht mehr mochte.

Hervé Juvin: Es ist klar, daß (der jüdische, T.) General de Gaulle veurteilt würde, weil er gesagt hat, Frankreich sei weiß und christlich, was 1960 für alle Welt offensichtlich gewesen ist.

Charles Gave: In unserer Welt hätte Antigone unrecht.

Hervé Juvin: Antigone würde verurteilt werden. Antigone hätte die Türen der Pflegeheime eingeschlagen und man hätte sie verurteilt.

Beide Herren konstatieren am Beispiel des Verbots, wegen Corona Pflegeheime und Hospize zu besuchen, einen Verlust an Sensibilität.


Trump fände weder bei Demokraten noch Republikaner noch im Deep State nennenswerte Unterstützung. Seine Lage sei äußerst schwierig.

Meine Rede, seit Trump zum US-Präser gewählt wurde. Selbst wenn er die besten Absichten hätte, was extrem unwahrscheinlich wäre, wird er sie nicht verwirklichen können.

Die Grenzen, innerhalb derer Trump Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, werden von der amerikanischen Staatsraison bestimmt und die verpflichten jeden der regierenden Hanswursten, sich an den Auftrag zu Raub, Krieg, Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord zu halten.


Beide Herren konstatieren am Beispiel des Verbots, wegen Corona Pflegeheime und Hospize zu besuchen einen Verlust an Sensibilität.

Ich halte das für eine Folge des angloamerikanischen Verblödungs- und Vertierungsprogramms.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Charles-Gave-et-Herve-Juvin-Trump-contre-l-Etat-...
--------------------------------------------------------------




Der Spirit of America wurde gefilmt

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 16:36  @ Tempranillo740 Views


Am hellichten Tag in Manhattan. Unfassbar: Schwarzer schlägt 92-Jährige zu Boden – grundlos. Das sind die Folgen der „Black Lives Matter“-Hysterie: Weiße werden zum Freiwild. Ob der Täter bereits gefasst wurde, ist uns nicht bekannt. Heute Morgen suchte die Polizei ihn noch.

https://19vierundachtzig.com/2020/06/17/unfassbar-schwarzer-schlaegt-92-jaehrige-zu-bod...

Diese Szene ist so furchtbar viehisch und widerwärtig, daß ich keine Lust habe, von Justice immanente zu reden.

Tempranillo
-----------------------------------------------

Der Unterschied zwischen Brutalismus und Kraft

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 19:24  @ Tempranillo590 Views



Am hellichten Tag in Manhattan. Unfassbar: Schwarzer schlägt 92-Jährige zu Boden – grundlos. Das sind die Folgen der „Black Lives Matter“-Hysterie: Weiße werden zum Freiwild. Ob der Täter bereits gefasst wurde, ist uns nicht bekannt. Heute Morgen suchte die Polizei ihn noch.

Angloamerikanisches steht auf allen Ebenen, vom Größten bis ins Kleinste, natürlich für Lüge, aber auch viehischen Brutalismus, den man nicht mit Kraft verwechseln darf.

Unten verlinkt wären drei Videos als Beispiele für die enorme kulturelle Kraft und Potenz Europas.

Zuerst zwei kurze, aber nichtsdestoweniger hervorragende Einführungen:

https://www.youtube.com/watch?v=M3v_1Qk1lKo

https://www.youtube.com/watch?v=UIXWeMN_aA8

Im Zusammenhang:

https://www.youtube.com/watch?v=gQMUTuNfBww&t=356s

Tempranillo
-------------------------------------------------

Damit's nicht allzu einseitig wird, ein wenig american Culture

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 21:17  @ Tempranillo513 Views



Unten verlinkt wären drei Videos als Beispiele für die enorme kulturelle Kraft und Potenz Europas.

Das kulturelle Potential Angloamerikas (aber auch Oswald Spenglers) sehen wir in diesem Video:

https://twitter.com/i/status/1273251086988705793

Zuerst hat der Kulturbereicherer Geld verlangt. Danach sei er wiedergekommen, habe sich hingesetzt und gezeigt, worin Demokraten und Systemlinge exzellieren.

Black cocks matter!

Tempranillo
------------------------------------------------




Henry Kissinger definiert Demokratie und den Spirit of America wie ich

Tempranillo @, Freitag, 19.06.2020, 20:52  @ Tempranillo227 Views


Henry Kissinger and the Way of the World

By David Pryce-Jones

In post-1945 Europe, the Communist Parties of Greece and Yugoslavia, France and Italy, were preparing to take power in their respective countries, with violence if necessary. Free elections in 1946 brought the Communist Party to power in Czechoslovakia. If one could fall, it was feared, all would fall, and in any case the Soviet bloc was here to stay. The Cold War was shaped by the sense that the Soviet Union was playing by new rules that the West would have to adopt in order to survive.

“I don’t see why we have to stand by and watch a country go Communist because of the irresponsibility of its own people.”

This quotation from Kissinger in 1970 is the heart of the matter. The underlying assumption is that everyone everywhere values democracy above all other systems and would wish it for their own nation. The paradox arises that democracy may be introduced, sustained, defended, and enlarged by undemocratic means, including coups and invasions. To borrow from a famous phrase, it might inescapably involve going abroad in search of monsters to destroy. “Without a moral component.”


In the case of Chile, Gewen says rather blankly that Kissinger was “pulling the strings” and quotes a remark of his, ambiguous in the context, that “covert operations have their philosophical and practical difficulties and especially for America.”

The Soviets were busy disposing of Western sympathizers anywhere in Europe where they had control, and the United States and Britain were busy disposing of Soviet sympathizers in their sphere. Jacobo Árbenz was removed from office in Guatemala and Mohammed Mossadegh from office in Iran. In the 1973 coup in Chile, Salvador Allende paid with his life for allying with Fidel Castro, who, in spite of various Western moves against him, remained a Soviet apologist in office in Cuba till the end of his life and the Soviet Union was no more.

https://www.nationalreview.com/magazine/2020/07/06/henry-kissinger-and-the-way-of-the-w...

Glaubt es oder glaubt es nicht, aber mit dem Ja zur Democracy habt Ihr Euer Todesurteil unterschrieben.

Den USA, ihrem Imperium und der OMF-BRD wird es eine Lust sein, dieses Urteil mit aller völkermordenden Konsequenz zu vollstrecken.

Tempranillo
---------------------------------------------------------------

Es gibt kein Moslemproblem


Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 12:01  @ Ötzi2935 Views
bearbeitet von Tempranillo, Mittwoch, 17.06.2020, 12:42



Moslemprobleme in Dijon, Nafris mit Kalaschnikow.

Kurzzusammenfassung:


Nachdem in Dijon ein tschetschenischer Drogendealer von Nafri-Drogendealern verprügelt wurde, kamen dort Dutzende Tschetschenen zusammen und haben tagelang die Nafris gejagt. Ein Nafri versuchte, mit dem Auto in die Tschetschenen reinzufahren, überschlug sich dabei und liegt nun verletzt im Krankenhaus. Tags darauf trafen einige Nafris mit Kalaschnikows ein und vertrieben die Tschetschenen.
 Noch einen Tag später traf dann die Polizei ein und nahm niemanden fest.

Ich fände es ja sinnvoller, in solche Fällen Militär zu schicken. Am besten gleich mit Kampfhubschraubern oder Kampfdrohnen.

In der Lückenpresse: fast nichts, nur ganz versteckt ein paar verkürzte, verharmlosende Berichte

Warum war in der deutschen Besatzerpresse nichts zu lesen?

Für diejenigen, die in Europa regieren, gibt es kein Moslemproblem. Das haben nur Völker, und die sind Vieh, das gemolken und jetzt eben geschlachtet werden soll.

Warum stört sich keine europäische Regierung oder Polizei daran, wenn dutzende Tschetschenen am hellichten Tage mit Waffen und Maschinenpistolen herumlaufen, setzt aber sofort ihren ganzen Repressionsapparat in Gang, sobald sie bei einem Autochthonen auch nur eine Schreckschußpistole vermutet?

Die wollen uns weghaben und sind froh, wenn ihnen Neger und sonstige Migranten Metzgerarbeit abnehmen.

Ergänzung

Anglodemokratische Bereicherung. Senfstadt Dijon, Geburtsort Jean-Philippe Rameaus:
https://vk.com/video454905682_456239370

Libertarianism in Äkktschn:
https://youtu.be/fWQ1nIyWII4

Hervé Ryssen: Die Medienhuren der Huffingtonpost (Herausgeberin Anne Sinclair, geschiedene Strauss-Kahn, T.) entfernen am Anfang das Geräusch der Maschinengewehrsalve, die den Fahrer des umgestürzten Autos wahrscheinlich getötet hat.

Tempranillo
------------------------------------------------------------------




DIE ZEIT lügt, was denn sonst?


Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 14:10  @ Sylvia2003 Views




Warum war in der deutschen Besatzerpresse nichts zu lesen?



 Da ist doch was zu lesen. Z.B. in der Zeit:

"Nach Angaben aus Polizeikreisen war es drei Nächte in Folge zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Tschetschenen und Bewohnern der Vorstadt Grésilles gekommen. Dabei ging es offenbar um Rache für einen aus Tschetschenien stammenden 16-Jährigen, der brutal angegriffen worden sein soll."

Es waren nicht irgendwelche Vorstadtbewohner, wobei jeder an Franzosen denkt, sondern moslemische Immigranten, die sich mit Tschetschenen um Verkaufsplätze für Rauschgift streiten, wie Nutten um den Platz am Straßenrand.

Tempranillo
--------------------------------------------------

Manuel Valls: *Rassenkampf statt Klassenkampf*

Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 15:39  @ Ötzi1655 Views


MFMTV: Für Manuel Valls (ehemaliger Innenminister und Regierunschef) "verschwindet der Klassenkampf zugunsten des Rassenkriegs".

Hat hier jemand Moses Hess gesagt und eine Verbindung zu den beiden in erster Linie von Angloamerika angezettelten Weltkriegen gezogen?

In Mallorca wurde ein Marrano namens Raphael Valls auf dem Scheiterhaufen der Inquisition verbrannt (Cecil Roth), nachdem er sich weigerte, der Religion seiner Vorfahren abzuschwören, und Serge de Beketch nennt einen Negersklavenschiffbesitzer Emmanuel Valls.

Emmanuel Ratier hat über die durch den Kolonialismus und Ausbeutung afrikanischer Neger reich gewordene Familie Valls sehr Interessantes veröffentlicht.

Ein paar Monate später verstarb der bis dahin kerngesunde Mann an einem Herzinfarkt.

Tempranillo

https://www.bfmtv.com/politique/pour-manuel-valls-la-lutte-des-classes-disparait-au-pro...
----------------------------------------------

Dieudo über die Krawalle von Dijon

Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 19:49  @ Tempranillo1385 Views


*Die Tschetschenen und jungen Dijonnesen haben bewiesen, daß man nicht gezwungen ist, das ganze Leben lang seinen Kopf vor dieser Demokratie der Arschgefickten und Pädophilen zu senken.*

https://youtu.be/CcIUGW6kuEQ?t=379

Dieudo war immer noch zu moderat. Diese Demokratie ist auch ein System der Staatenzerstörer, Kulturvernichter, Völkermörder, Kinderf..., -schlachter, Menschenfleischesser und Blutsäufer.

Die alles bisher Dagewesene weit hinter sich lassende Abartigkeit der westlichen Staaten akzeptiert man meist erst, wenn man die Maßnahmen der singulär kriminellen, sogar Beweise fälschenden Justiz selbst erlebt hat.

Bei mir ist es so gewesen, Janett Seemann sieht es inzwischen genauso und bittet um möglichst zahlreiches Erscheinen bei der Berufungsverhandlung ihres Lebenspartners Stan Maillaud, der sich mit den regierenden und die westliche Wertegemeinschaft leitenden Pädosatanisten angelegt hat und zu vier Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Medizinische Versorgung wegen Zahnkaries und eines Nebennierentumors werde ihm verweigert. Darauf haben höchstens inhaftierte Neger und Migranten einen Anspruch, aber doch kein Europäer, der zu einer Population gehört, die, natürlich anglodemokratisch und liberalkapitalistisch, ausgerottet werden soll.

Janett Seemann: *An der Berufungsverhandlung teilzunehmen ist eine gute Gelegenheit, auf einen Schlag zu begreifen, wie dieses System funktioniert.*

https://www.youtube.com/watch?v=tGswj4hg7PQ&feature=emb_logo
https://youtu.be/xwCof_EKsy4?t=220

Tempranillo
--------------------------------------------------------------------

Mutti freut sich bestimmt über jeden abgeknallten Deutschen

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 00:04  @ D-Marker733 Views
bearbeitet von Tempranillo, Donnerstag, 18.06.2020, 00:09



Folgen bald erste laute Überlegungen zum Einsatz der Bundeswehr im Inneren?

Nein. Die tun vielleicht so, als ob, aber werden sich im Stillen freuen, wenn wir von Ausländerclans massakriert werden.

Diese Herren aus Dijon haben sicher eine Erlaubnis zum Besitz einer Schußwaffe?

https://twitter.com/i/status/1272587106297282561

Tempranillo
------------------------------------------




An den Machtverhältnissen wird sich überhaupt nichts ändern

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 10:51  @ sensortimecom608 Views



Es ist abzusehen, was in nächster Zeit passieren wird: Der Staat als Exekutivgewalt dankt ab. Den Polizisten wird es zu bunt, sie quittieren den Dienst, und gehen nach Hause (schliesslich steht ja jeder in Gefahr zum "rassistischen Gewalttäter" zu werden). Passiert bereits in Atlanta, USA. Man überlässt den Chaoten die Strasse und schaut zu, wie sich einzelne Gruppen und Grüppchen zu bilden beginnen, die sich untereinander bekämpfen. Die dabei "siegreich" bleibenden "Warlords" werden dann eines Tages auch die politische Macht im Land verlangen. Und auch kriegen. Demokratie? Sense...

Die siegreichen Warlords werden lediglich an die Stelle der jetzt regierenden Parlamentshuren treten und ausführen, was ihnen von Angloamerika, City, Wall Street, B'nai B'rith, CRIF, LICRA und Israel befohlen wird. So ähnlich läuft es im Libanon, in Libyen, Irak und Afghanistan ja auch.

Tempranillo
------------------------------------------------------
Eine Nachricht, die am 17. Juni veröffentlicht wird

Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 11:48  @ Mephistopheles1475 Views


Times of Israel: Berlin verdoppelt seinen Beitrag zu einem Auschwitz-Fonds. "Es geht darum, das fortzuführen, was Deutschland im Rahmen seiner historischen Verantwortung seit Jahren tut", erklärte der Chef der deutschen Diplomatie.

Deutschland hat seinen finanziellen Beitrag zu einem internationalen Fonds für die Erhaltung des ehemaligen NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau auf 120 Millionen Euro verdoppelt. Dies geht aus einem Abkommen hervor, das am Dienstag in Polen von Bundesaußenminister Heiko Maas unterzeichnet wurde.

*Können die deutschen Obdachlosen in Auschwitz wohnen*?, fragen meine französischen Spione.


Was Deutschland im Rahmen seiner historischen Verantwortung seit Jahren tut".

Gibt es auf diesem Planeten außer dem Irrenhaus OMF-BRD sonst noch ein Land, das wegen seiner historischen Verantwortung unendliche Leistungen für andere erbringt?

Tempranillo
-----------------------------------------------


Zur Einstimmung ein Video aus Paris

Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 00:59  @ Avicenna2347 Views


Hallo Avicenna,

Paris stimmt schon mal auf das Kommende ein. Antifanten kippen einen behindertengerecht umgebauten Smart. Die demokratisch-liberalkapitalistische Polizei steht daneben und schaut zu:

https://vk.com/video454905682_456239376

Die Szene wäre eine schöne Bestätigung für Charles Darwins Evolutionstheorie. Die Fitteren, Stärkeren und besser Organisierten setzen sich eben durch und machen das Gesetz.

Das muß man klaglos hinnehmen. Denn Darwin hat bekanntlich immer recht, was ihn mit Oswald Spengler verbindet.

Tempranillo
---------------------------------------------------------------

Galionsfiguren der Demokratie


Tempranillo @, Mittwoch, 17.06.2020, 13:41  @ Tempranillo902 Views


In Frankreich wird die von George Soros finanzierte Familie Traoré als Galionsfigur gegen den weißen katholischen Rassismus aufgebaut. Assama Traoré bezeichnete auf der Place de la Bastille - links geht's zum Bistro Bofinger - die Gelbwesten als Faschisten.

E&R:

 Kehren wir zurück zur Familie der agitatorischen Delinquenten, der Familie Traore: siebzehn Kinder, geboren von vier verschiedenen Müttern. Adama, der "jung Verstorbene", hatte siebzehn Fälle von Vergewaltigung, Diebstahl und Drogenhandel zu seinen Gunsten.

Yacouba Traoré: drei Jahre Haft für das Verbrennen eines Busses und körperliche Gewalt, achtzehn Monate Haft für den Schlag auf einen Zeugen, der eine Klage gegen Adama eingereicht hatte; Samba Traoré: vier Jahre Haft für Gewalt mit einer Waffe; Serene Traoré: vier Monate Haft wegen Beleidigung, Einschüchterung, Bedrohung und Beleidigung einer Amtsperson.

Bagui Traoré: 30 Monate Haft wegen Erpressung von schutzbedürftigen Personen, versuchter Mord an einer Amtsperson; Youssouf Traoré: sechs Monate Haft wegen Drogenhandels. Assa die Heilige, nur vier kleine Klagen wegen Verleumdung und Aufruf zu verbotenen Demonstrationen !

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Adama Traoré soll im Gefängnis einen Mithäftling vergewaltigt haben.

Schade, daß das nicht Oswald Spengler gewesen ist, der hätte sich bestimmt gefreut. Vielleicht nur kurz gezögert, bevor er seine Hose runterzieht und sich bückt, weil es doch ein Neger gewesen wäre, wo sich Herr Oswald wie mindestens zwei seiner Anhänger, Taurec und Meph, ansonsten doch nur vor Rothschild, Warburg, Basil Zaharoff, Samuel Untermyer, Bernard M. Baruch, City, Wall Street, England, USA und der landesverräterischen deutschen Oberschicht nach der Seife zu bücken pflegte.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/De-la-lutte-des-classes-a-la-guerre-raciale-la-F...
-------------------------------------------------------------

USA-Award für Assa Traoré

Tempranillo @, Montag, 29.06.2020, 11:09  @ Tempranillo253 Views



In Frankreich wird die von George Soros finanzierte Familie Traoré als Galionsfigur gegen den weißen katholischen Rassismus aufgebaut. Assama Traoré bezeichnete auf der Place de la Bastille - links geht's zum Bistro Bofinger - die Gelbwesten als Faschisten.

E&R über die vom transatlantischen Liberalkapitalismus als immigrationistische Jeanne d'Arc aufgebaute Assa Traoré:

Assa Traore wird bald in den Vereinigten Staaten für ihr "Engagement" belohnt...

Ein paar Minuten der Recherche verraten uns etwas über den amerikanischen Fernsehsender Black Entertainment Television (BET): Dieser Sender mit Sitz in Washington, D.C., richtet sich in erster Linie an das afroamerikanische Publikum, indem er "schwarzen" Hip-Hop, Rap und R&B-Kultur vermittelt.

 Abgesehen davon, dass ihr Gründer Robert Louis Johnson (Harvey Weinsteins Partner in einem von JPMorgan Chase und der Carlyle Group finanzierten Unternehmen, aber das ist etwas anderes... ) verkaufte BET Networks im Jahr 2005 an ViacomCBS, ein Massenmedienkonglomerat, das in zwei riesige Unternehmen (Viacom und CBS Corporation) aufgeteilt ist, die dem Milliardär Sumner Redstone (wirklicher Name Rothstein) gehören und auf der einen Seite von seiner Tochter Shari Redstone (Ex-Frau von Rabbi Yitzhak Aharon Korff) und auf der anderen Seite von Leslie Moonves (Großneffe von Paula Ben Gourion, Ehefrau von David Ben Gourion) geleitet werden!

Nach Soros und Rothschild wird die Liste der großen Mäzene Assa Traorés immer länger...

CNEWS: Jedes Jahr werden in den Vereinigten Staaten mit den BET Awards afroamerikanische Persönlichkeiten und Minderheiten in verschiedenen Bereichen der Unterhaltung ausgezeichnet.

 Unter den Gewinnern der Ausgabe 2020 erscheint der Name Assa Traoré, für ihr Engagement im Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt, nach dem Tod ihres Bruders Adama im Jahr 2016.

Sie wird den BET International Global Good Award erhalten.

Laut The Hollywood Reporter belohnt diese Auszeichnung, die vom Sender BET (Black Entertainment Television) geschaffen wurde, "Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die ihre Plattform für soziale Verantwortung und Freundlichkeit nutzen und gleichzeitig ihr Engagement für das Wohlergehen der globalen schwarzen Gemeinschaft unter Beweis stellen".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Nicht uninteressant, welche Europäer in den USA für ihr demokratisches Engagement geehrt werden, und welche Kreise zu ihren Finanziers und Förderern gehören. Es sind in etwa die Gleichen, denen Europa Lenin, Trotzkij und Stalin verdankt.

Wenn Assa Traoré so weitermacht und tut, was Sanhedrin sowie Finanz- und Konzernoligarchie gefällt, wird sie vielleicht bald schon wie Angela Merkel mit B'nai B'riths Gold Medal und der Medal of Freedom geehrt werden.


Laut The Hollywood Reporter belohnt diese Auszeichnung, die vom Sender BET (Black Entertainment Television) geschaffen wurde, "Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die ihre Plattform für soziale Verantwortung und Freundlichkeit nutzen und gleichzeitig ihr Engagement für das Wohlergehen der globalen schwarzen Gemeinschaft unter Beweis stellen".

Bei den Raub-, Kriegs- und Völkermorddemokraten muß man sehr genau lesen, erst recht, wenn es sich um Engländer oder Amerikaner handelt.

In dem Fall liegt die für uns tödliche Fußangel darin, daß sie zwar von einer *globalen scharzen Gemeinschaft* reden, aber nie von einer auch nur nationalen oder europäischen.

Sobald das auch nur indirekt erwähnt wird, etwa mit einem Banner *White Lives matter*, lassen sie aus allen Rohren die Geschoße ihrer Haß- und Lügenhetze abfeuern. Sie veranstalten ein politisches und mediales Flächenbombardement, das an die besten Zeiten eines Roosevelt, Churchill, Cherwell und Eisenhower erinnert.


nach Soros und Rothschild wird die Liste der großen Mäzene Assa Traorés immer länger...

Deshalb gehen Grenzöffnung und Massenimmigration, auch Ereignisse wie in Stuttgart ausschließlich auf das Konto von Linksrotgrün, aber Finanz- und Konzernoligarchie, Angloamerika und gewisse auserwählte Kreise haben damit üüüüberhaupt nichts zu tun. [[wut]]

Tempranillo
----------------------------------------------------------




Bundestagsfraktionen, auch die Linke, kriechen vor US-Botschafter


Tempranillo @, Montag, 29.06.2020, 11:40  @ Tempranillo280 Views


Thorsten Schulte: https://youtu.be/mlurI4XnkEA?t=2345

Ich verstehe Thorsten Schulte so, daß sämtliche Bundestagsfraktionen beim jeweiligen US-Botschafter zur Befehlsausgabe antreten wie früher die DDR-Bonzen beim in Ostberlin akkreditierten UdSSR-Gesandten. Während der 60er-Jahre soll die DDR in Wahrheit von Pjotr Andrejewitsch Abrassimow regiert worden sein.

Diese Beobachtung kann man mutatis mutandis auf die OMF-BRD übertragen. Dafür gäbe es sogar, was das 19. Jahrhundert betrifft, eine ausgezeichnete Bestätigung, Otto von Bismarck.

Irgendwo habe ich bei ihm gelesen, die Regierung vasallisierter Staaten bestünde in den Botschaften Großbritanniens, Spionagezentralen, von denen aus bei Bedarf auch Revolutionen angezettelt würden.

Guido Giacomo Preparata schildert das detaillierter in den Abschnitten über die Vorbereitung der bolschewistischen, eigentlich westlich-liberalkapitalistischen russischen Revolution.

Charles de Gaulle haben sie 1968 auf ähnliche Weise abgesetzt. Auch dort führen die Spuren wieder über Männer wie Daniel Cohn-Bendit zur CIA und in die Botschaften Angloamerikas.

Prof. Henri Guillemin gab einen weiteren Hinweis: De Gaulle sei den Banken im Weg gewesen, deshalb mußte er weg.

Mit Banken meinte Guillemin nicht die Deutsche Bank, Dresdner, Commerz- und Raiffeisenbank.

Tempranillo
----------------------------------------------------

Als hätte ich es erfunden

Tempranillo @, Montag, 29.06.2020, 13:37  @ Tempranillo258 Views



Ein paar Minuten der Recherche verraten uns etwas über den amerikanischen Fernsehsender Black Entertainment Television (BET): Dieser Sender mit Sitz in Washington, D.C., richtet sich in erster Linie an das afroamerikanische Publikum, indem er "schwarzen" Hip-Hop, Rap und R&B-Kultur vermittelt.

R&B heißt wahrscheinlich Rhythm and Blues.

Wenn Pop, Rock, Soul, Hip-Hop, Rap, Rhythm and Blues systemkonform und -stabilisierend sind, werden Werke für vier Holzkisten, vier Holzsteckerl und sechzehn Schafsdärme revolutionär:

https://www.youtube.com/watch?v=Uckstq2P53g

Ihr könnt jetzt hergehen und sagen, *hau doch ab mit dem scheiß Beethoven. Der Krempel interessiert mich nicht, hat mich nie interessiert und wird mich auch nie interessieren.*

Ich werde antworten, schön, macht ja nichts, über Geschmack werden wir nicht streiten, aber statt dem scheiß Beethoven interessierst Du Dich bestimmt für Literatur, vor allem die beste überhaupt, die französische?*

Was mir dann entgegenkommt, ist meist auch nur kuhäugiges Glotzen, wo man merkt, daß das Gegenüber nur durch ein wenig Höflichkeit daran gehindert wird, mir den Vogel zu zeigen.

Diese eklatante Defizit kann man auch bei Spenglerianern feststellen, vor allem den Herren Meph und Taurec.

Sie loben, preisen, lorbeerbekränzen und heben ihre einzige Quelle, die sie Jahr um Jahr ausweiden, eine andere haben sie ja nicht, in den Himmel, haben aber von dem, woran man Spengler messen, einschätzen und dessen Konzept beurteilen könnte, nicht die blasseste Ahnung.

Sie verhalten sich wie Franzosen, die Camille Saint-Saëns für den größten Symphoniker Europas halten, aber auf die Frage, ob sie denn Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Brahms, Bruckner und Mahler kennen, antworten, dergleichen interessiere sie nicht und verstünden sie auch nicht.

Wer keine Ahnung von Toussenel, Gougenot des Mousseaux, Drumont, Delassus, Céline, Hindi, Hillard, Sigaut, Ryssen und Soral hat, wäre gut beraten, sich erst einmal gründlich zu informieren, bevor er über Spengler wieder einen schwulstphrasengesättigten Panegyrikus verfaßt.

Tempranillo
----------------------------------------------------------------

Wie lange wollt Ihr Euch noch von den Besatzern erniedrigen lassen?


Tempranillo @, Montag, 29.06.2020, 21:23  @ Tempranillo195 Views
bearbeitet von Tempranillo, Montag, 29.06.2020, 21:35


Dieudo setzt sich wieder für Deutschlands Befreiung ein. Doch bei uns interessiert das keinen, abgesehen von mir geistlosem, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten:

https://youtu.be/uWGgIVgJjAc?t=425

*Der Besatzer heute ist bösartiger, krimineller ... Blick über die rechte Schulter zum Bild George Soros' ... als damals, sehr viel weniger gut erzogen, sehr viel vulgärer, obszöner, degenerierter. Ihr sollt wissen, daß die Abonnements meines Kanals den Besatzer schrecklich beunruhigen.*

Was die transatlantischen Besatzer und ihre deutschen Kollaborateure vorhaben, meine ich zu ahnen. Etwas, das dem nahekommt, was dieses Video zeigt:

https://youtu.be/9y8eFHK9tCU

Nach dem Lied, in dem das Abschlachten der Weißen gefeiert wird, erklärt Nelson Mandela, wie wichtig es ist, für *Demokratie, Frieden und Liebe* zu kämpfen.

Ergänzung

Dieudos Youtube-Konto wurde vor wenigen Minuten gekündigt!

Tempranillo
-------------------------------------------------------------------




St. Louis 's got the blues

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 12:02  @ Tempranillo180 Views


Im amerikanischen St. Louis wollen sie die Statue von König Louis IX demontieren.

Laut der Zeitung Saint-Louis Today beschuldigen sie den Souverän, antisemitisch gewesen zu sein, einen Ausweisungsbefehl gegen seine jüdischen Untertanen veröffentlicht und zwei Kreuzzüge in Nordafrika geführt zu haben.

Times of Israel:

Jetzt will eine Gruppe von Aktivisten die Statue demontieren, weil Ludwig IX. die Juden verfolgte, die massive Verbrennung des Talmuds beaufsichtigte, einen Ausweisungsbefehl gegen seine jüdischen Untertanen erließ und zwei Kreuzfahrerarmeen bei gescheiterten Offensiven in Nordafrika anführte.

Während Statuen von Anführern der Konföderierten und anderen wegen ihrer rassistischen Handlungen kritisierten Persönlichkeiten im ganzen Land fallen, wollen Aktivisten in St. Louis, dass die Statue von Louis IX ebenfalls entfernt wird. In einer letzte Woche lancierten Petition wird die Stadt aufgefordert, nicht nur die Statue zu entfernen, sondern auch den Namen der Stadt zu ändern.

 E&R:

Auch hier wären wir neugierig zu erfahren, ob die Petition von einem jungen schwarzen Jungen aus den Ghettos des tiefen Missouri geschrieben wurde... leidenschaftlich an der französischen Geschichte interessiert! Wie es der Zufall wollte, wurde ein Rabbiner eingeschaltet:

"In der Petition wird Louis als "fanatischer Antisemit" bezeichnet, der Nazideutschland inspirierte, und der Aufruf zur Entfernung der Statue erhielt jüdische Unterstützung.

Rabbi Susan Talve, die Rabbinerin, die die Zentrale Reformkongregation der Stadt gegründet hat, sagte, ihre Entfernung würde helfen, die Frage der Rassenjustiz in den Vereinigten Staaten voranzubringen.

"Wir haben lange über diese Statue gesprochen", sagte sie und fügte hinzu, dass "die Entfernung der Statue ein sehr wichtiger Teil der Rückeroberung der Geschichte wäre, indem man sich die Geschichten zu eigen macht, die den institutionalisierten Rassismus geschaffen haben, den wir heute zu dekonstruieren versuchen. Wenn wir in Bezug auf unsere Geschichte nicht ehrlich sind, werden wir niemals in der Lage sein, die Unterdrückungssysteme, unter denen wir leben, abzubauen".

 Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Die Juden sind nicht so deppert und laufen mit randvoll zugesch... Gehirnen rum wie die meisten Deutschen und wissen, wie wichtig das kulturelle Fundament ist, wozu der verlogene Mist eines Oswald Spengler garantiert nicht gehört.

Spenglers unsäglicher Dreck lenkt nur von dem ab, was wirklich wichtig ist, unter anderem die kulturelle Basis Europas, und versucht unsere Aufmerksamkeit unter Verwendung begrifflicher Falschmünzerei, seiner speziellen Definition des Faustischen, auf unwichtige Nebenschauplätze zu lenken, die Unterscheidung zwischen Kultur und Zivilisation, sowie den von sehr genau zu bennenden Entwicklungen, Interessen und Personen betriebenen Untergang des Abendlandes als Folge einer alle Ereignisse überlagernden historischen Gesetzmäßigkeit und folglich als unvermeidlich darzustellen.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Quand-le-Black-Lives-Matter-rejoint-les-preoccup...
-----------------------------------------------------------

Sollen das die Fixpunkte Eurer Orientierung sein?

Tempranillo @, Dienstag, 30.06.2020, 18:30  @ Tempranillo154 Views


Dinner for four:

https://youtu.be/aVF-AxBQIAA?t=82

Die Kanadierin Elo hat wieder ein ausgezeichnetes Video gemacht, bei dem mir der unverkrampfte und unvernebelte Wirklichkeitsbezug gefällt, den man braucht, um ein tragfähiges Fundament herzustellen.

*Pädophilie in Hollywood*, wenig abgebrühte Naturen sollten ihre Kotztüten bereithalten. Tom Hanks, über den es mehrere Aussagen gibt, die ihn als Mann mit extrem abseitigen Neigungen bezeichnen, unter anderem von Isaac Kappy:

https://youtu.be/aVF-AxBQIAA?t=537

Besser, schöner, humaner und sogar revolutionärer als die fab Four, the danish Four:

https://www.youtube.com/watch?v=dGgmFFMFICc

Tempranillo
------------------------------------------------------------




Drei ruhmreiche Siege für Groß-Jesuitistan
Tempranillo @, Freitag, 03.07.2020, 16:44  @ Tempranillo127 Views
bearbeitet von Tempranillo, Freitag, 03.07.2020, 17:27



Die Union der Jesuitischen Studenten Frankreichs: Nachdem er jahrelang seinen Haß verbreitet hat, ohne hunderte rassistischer und antijesuitischer Videos zu zählen und nach zahlreichen gerichtlichen Verurteilungen wird @MbalaDieudo wird sein Gift nicht mehr verbreiten. Gewalttätiger und grenzenloser Antisejesuitismus hat keinen Platz bei YouTube oder anderswo.

E&R: Auf Antrag der LICRA (Societas Jesu) hat die Justiz gerade die Kontre Kulture-Ausgabe von "Kampf um Berlin" verboten!

 Am Freitag, dem 3. Juli 2020, erwirkte die LICRA vom Einzelrichter in Bobigny das Verbot des Buches "Kampf um Berlin" (Joseph Goebbels), das 2018 bei Kontre Kulture erschienen ist.

Diese Ausgabe ist daher vom Verkauf ausgeschlossen und unverkaufte Exemplare müssen vernichtet werden.

Die Vollstreckung muss innerhalb von fünfzehn Tagen nach Zustellung der richterlichen Verfügung erfolgen. Bis heute hat diese Benachrichtigung noch nicht stattgefunden.

Zur Erinnerung: Joseph Goebbels' Werk ist seit seiner Veröffentlichung in Frankreich dennoch in fast sieben Ausgaben erschienen. Die Ausgabe von Kontre Kulture ist die einzige, auf die abgezielt wurde.

 Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Die Union der Jesuitischen Studenten Frankreichs (UEJF) ist klar antisemitisch. Sie schreckt nicht einmal davor zurück, in Fortsetzung alter inquisitorischer Gepflogenheiten den vermutlich jüdischen Henry de Lesquen zu verfolgen:

Nachdem gestern der Youtube-Kanal Dieudos geschlossen wurde, entfernt Facebook die Seite Henry de Lesquens, berühmter Negationist, der insbesondere sagte er sei "erstaunt über die Religion der Inquisition" (oder so ähnlich, T.). Hass hat keinen Platz in sozialen Netzwerken.


Licra (Societas Jesu): Der rassistische, negationistische Antijesuit Henry de Lesquen hat keinen Platz mehr auf Facebook. Die Luft ist wieder besser hier. Das ist eine gute Nachricht.

Étienne Chouard hat's jetzt auch erwischt. Den jesuitischen Häschern entkommt niemand, selbst wenn er sich noch bieder, brav und gottesfürchtig geben mag.

Chouard muß sich wegen *Bestreitens von Verbrechen gegen die Menschlichkeit* vor Gericht verantworten. Er hat vor einem Jahr gewagt, die real existierenden Scheiterhaufen der römischen Christenverfolgung zu bezweifeln, indem er auf die Frage des Moderators, wie er dazu stehe, antwortete *darüber wisse er nichts*.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/La-LICRA-fait-interdire-l-edition-Kontre-Kulture...

https://twitter.com/uejf/status/1278396757240680448
---------------------------------------------------------------------

Danisch serviert kalten Kaffee

Tempranillo @, Montag, 15.06.2020, 11:33  @ nereus2135 Views


Hallo nereus,


Wie kann man eigentlich Antirassismus predigen und von Rassendiskriminierung reden, wenn es überhaupt keine Rassen gibt?
 Bei @Danisch gibt es einen interessanten Hinweis zu einer deutschen Verfassungsrichterin, ihrem Fußabdruck aus den USA, den Ursprüngen der PC und dem vermutlichen Schmieden eines neuen Schwertes gegen Weiße.

Danisch serviert abgestandenen kalten Kaffee! Das war jetzt ein wenig hart formuliert, auch ungerecht, wenn man die Verhältnisse im deutschen Irrenhaus oder KZ betrachtet, aber trotzdem nicht ganz falsch.

Darüber hat Hervé Ryssen schon vor über 10 Jahren geschrieben! Célines erstes Pamphlet, in dem neben vielem anderen, vor allem einer fulminanten Abrechnung mit der verlogenen Demokratie auch von einem gegen Europäer und Weiße gerichteten Ausrottungsprogramm die Rede ist, erschien 1937, vor 83 Jahren.

Einige der grundsolide recherchierten Bücher Ryssens wurden ins Englische übersetzt, man könnte sie bei Barnes Review beziehen, deren Herbstausgabe 2019 ich neulich als PDF-Datei verlinkt habe. Dort konnte man ein paar Besprechungen lesen, für die sich wieder einmal niemand interessiert hat.

Kennst Du dieses Video schon?

https://www.youtube.com/watch?v=SRKkER3x4To

Isaac Kappy bezeichnet Hollywood und die globalen Eliten als Pädosatanisten. Ich weiß jetzt auswendig nicht mehr, ob er auch auf den Kannibalismus Bezug nimmt. Er nennt auch Namen: Spielberg, Hanks und eine Bank mit ehemaligem Frankfurter Stammhaus.

Kurze Zeit später soll er Selbstmord begangen haben.

Tempranillo
-------------------------------------------------------

Welche Mehrheit entscheidet?

Tempranillo @, Montag, 15.06.2020, 12:11  @ Sylvia851 Views


Wenn es um Demokratie geht, muß man sehr genau hinsehen, das Kleingedruckte lesen und nach versteckten Fußangeln suchen.


Das "Problem" in einer Demokratie: Es entscheidet die Mehrheit.

Welche Mehrheit?

Die der gekauften Parlamentshuren. Francis Delaisi, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund, hat die Praktiken im Detail geschildert und auch die Geldgeber benannt.

Könnte man nachlesen in *La Démocratie et les Financiers*. Jemand hat daraus ein wenig übersetzt. Sollte das wider Erwarten auf Interesse stoßen, hülfe das Suchsystem des Gelben Forums unter der Eingabe *Francis Delaisi* weiter.

Im Web finde ich nach zwei Sekunden Suche das hier:

«Interessant ist, wie 1910 einer (Francis Delaisi) den schönen Satz geschrieben hat: dass es dem Grosskapitalismus gelungen ist, aus der Demokratie das wunderbarste, biegsamste Werkzeug zur Ausbeutung der Gesamtheit zu machen. Man bildet sich gewöhnlich ein, die Finanzleute seien Gegner der Demokratie – schreibt der betreffende Mann – ein Grundirrtum: Vielmehr sind sie deren Leiter und bewusste Förderer. Denn diese – die Demokratie nämlich – bildet die spanische Wand, hinter welcher sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen die etwaige Empörung des Volkes.» (in Markus Osterrieder: Welt im Umbruch, S. 1386; original bei R. Steiner in GA 177)

Delaisis *spanische Wand* finden wir bei Louis-Ferdinand Céline wieder und seinem Satz *Die Demokratie überall und allezeit ist nur der Paravent vor der ...Piieeep-...en-Diktatur.*

Neben Delaisi und Céline wäre auch Edouard Drumont zu nennen, der um 1890 herum die Demokratie als parlamentarisches Hurenregiment darstellt. General Boulanger kam damals zum gleichen Ergebnis (wurde von mir übersetzt).

Wie wir sehen, muß man, wenn es um die Demokratie geht, vorsichtiger und mißtrauischer sein als beim Abschluß einer Lebensversicherung.

Behaupten Demokraten, ihr System sei Volksherrschaft, das gehe doch schon aus der Buchstabenfolge hervor, hülfe es der Erkenntnis auf die Sprünge, welches Volk denn genau herrscht?

Alain Soral, Hervé Ryssen, Dana Goldstein, Gilad Atzmon und Jacob Cohen geben in unseren Tagen eine Antwort, die vielen SystemlingInnen nicht gefallen wird, die aber hervorragend auf die beobachtbare Wirklichkeit paßt, und bei uns natürlich ignoriert wird.

Der DeutschIn zieht es vor, jahrzehntelang die immer gleichen Systemlügen zu repetieren, selbst wenn ihm jeden Tag fingerdick aufs Brot geschmiert wird, daß seine Aussagen so durchgeknallt sind wie Berichte über die Himmelfahrt Mariens und Mohammeds.

Tempranillo
---------------------------------------------





*Demokratie, das beste Verteidigungsmittel gegen die Empörung des Volkes*


Tempranillo @, Montag, 15.06.2020, 13:56  @ Tempranillo581 Views



Francis Delaisi: *Denn diese – die Demokratie nämlich – bildet die spanische Wand, hinter welcher sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen die etwaige Empörung des Volkes.*

*Die Republik regiert schlecht, aber sie verteidigt sich gut*, Charles Maurras.

Gegen die nur zu berechtigte Empörung des Volkes verteidigt sie sich mit Gesinnungsjustiz, permanenter Gehirnwäsche und Erniedrigung per Schuldkult, raffinierten Systemen der Überwachung und Unterwanderung, Vorenthalten wichtiger Informationen, massiver rechtlicher Benachteiligung autochthoner Europäer und wenn das nicht reicht, werden Demonstranten die Hände weggesprengt und Augen herausgeschossen.

Um aber ganz sicher zu gehen und mit der Empörung auch die Völker demokratisch zu neutralisieren, werden Negern und Migranten gegen Weiße gehetzt, und sie bekommen Carte blanche zum Rauben, Plündern, Brandschatzen und - wer weiß - bald vielleicht auch Morden.

Soral warnt seit etwa 10 Jahren permanent vor dieser Entwicklung. Obwohl fast jeder Deutsche einen Internetzugang hat, werden diese für unser Überleben so wichtigen Informationen beharrlich ignoriert.

*Angloamerikanisches ist einfach gehaltvoller, seriööhser, besser und schöner*, denkt der DeutschIn. *Außerdem gerät man damit nicht in einen Gegensatz zu unserer Demokratie und kann auch besser schlafen.*

Angenehme Ruhe, Deutsche. Und paßt auf, daß aus der angenehmen Ruhe nicht bald schon die ewige Ruhe wird.

Tempranillo
------------------------------------------------




Warum können Araberclans die Polizei bedrohen?


Tempranillo @, Sonntag, 14.06.2020, 15:00  @ solstitium2132 Views



Arabische Großfamilien schicken Todesdrohungen an Duisburger Polizei

Warum können sie sich das erlauben, ohne sofort eingesperrt und abgeschoben zu werden?

Sie haben die Rückendeckung USraels und der in seinem Auftrag regierenden deutschen Huren.


Klar, dass hier also wieder Leute, die man „teilen und beherrschen kann“ einfach per Hautfarbe aufeinanderhetzen kann, einfach so, aus dem Nicht nur mit dem Finger schnippen, und eine Antifa Netz vorher finanzieren vielleicht noch. Apropos Antifa und die Linksgrüne finanzierende Mischpoke aus den Parlamenten samt und sonders hierzulande – die hat hier und sonst auch überall MIT ZUGESCHLAGEN!!!)

Cui bono? Die Antwort oben, in meinem zweiten Satz.


Also deren Wähler genauso!
 Wähle Grün Links Altparteien, dann kloppt dich der Neger um!

Wählst Du Schwarz, ist's genauso. Lediglich die Propaganda läuft je nach politischem Lager anders. Linksrotgrün schleift Dich mit sozialen Menschheitsbeglückungsphrasen ins Schlachthaus, Schwarzliberal kommt Dir mit Demokratie, Rechtsstaatsgedöns, Transatlantikertum, Antikommunismus, und daß das gut für die Wirtschaft sei.

No way out, so lange das westliche Raub-, Kriegs- und Völkermordsystem besteht.


Ja und damit Dummwählpöbel den Braten nicht riecht, kriegt er natürlich derlei Filmsequenzen geflissentlich vorenthalten.

Dem Pöbel wird noch sehr viel mehr vorenthalten, vor allem einige sehr interessante geschichtliche Tatsachen, und damit er keine Fragen stellt wird er wie Stopfgänse mit Anglosch... abgefüllt. So lange, bis er daran krepiert.


Immer und Immer sind Weiße die Opfer, verdammt nochmal!

Täter sind keine Opfer, sagen uns USA, Hollywood und deren Geschichtsschreibung.



Linke Politiker wollen Polizisten unter den Generalverdacht des Rassismus stellen, so daß diese gehemmt werden, Ausländer festzunehmen. So soll die festgestellte Ausländerkriminalität sinken und ein zentrales Argument gegen Zuwanderung abgeräumt werden.

Das wollen alle Politiker, auch die scheinbar konservativen. Sie folgen den Befehlen USraels und lügen uns lediglich vor, daß es zwischen den Systemparteien nennenswerte Unterschiede gebe.


Neulich war ich Zeuge einer Diskussion.

Möglicherweise sind Deutsche und Franzosen die einzigen gewesen, von denen die Indianer korrekt behandelt wurden? Jean Raspail sagt das, in Bezug auf französische Siedler.



Und damit komme wir auf den Kern von black live…. Es geht einzig darum, deckungsgleich zum hiesigen Holo-thema weltweit die wahrhaft effektif effinzent und kontinuierlich wirtschaftenden Weißen und damit Zahlenden als Böse mit geerbter „Zahle bis über den St. Nimmerleinstag hinaus“ Makel zu behaften.

Exakt.



„Du zahlst, weil Du weiß bist – basta“
Und alles was von uns ausgeht nebst Bezeichnung wird als böse tituliert!

Dana Goldstein und Hervé Ryssen haben darüber Bücher geschrieben. Ryssen wurde ins Englische übersetzt und gäb's auf Barnes Review zu kaufen. Dafür interessiert sich hierzulande keine Sau. Alle ziehen es vor, monate- und jahrelang die angloamerikanische Systempropaganda nachzublöken, obwohl man anhand der Covid-19-Epidemie und Prof. Raoult seit Januar wissen MUSSTE, daß auch auf dem Feld der Medizin, wo es buchstäblich um Leben und Tod geht, alles gelogen ist.



Das Lied „die Gedanken sind frei“ ist ein bedauerlicher Irrtum, weil der Verfasser den wirklichen Umfang dessen nicht ansatzweise erfasst hat, es womöglich auch nicht vor hatte!

Der Verfasser konnte nicht ahnen, daß eines Tages alle deutschen Gehirne bis unter die Schädeldecke mit Angloexkrementen gefüllt sein werden.



Wer also die Sprache reglementiert, will dir das denken verbieten!

Neben Sprache und Denken wird auch das Seelenleben reglementiert und libertarianismuskompatibel gemacht. Elvis Presley, Beatles, Stones, Pop, Rock, Soul, Rap und Hollywood wären einige Stichworte


Das ist das Ziel.
 Nichts sonst!
 Dummvolk!
 Leichter zu führen, als eine Schafherde!

Exakt! Leichter zu führen, zu melken und zu schlachten.

Tempranillo
------------------------------------------------------------




Wie soll sich etwas ändern, so lange die Ursache bestehen bleibt?
Tempranillo @, Sonntag, 14.06.2020, 11:48  @ Steppke1267 Views



Nach dem Crash und Reset wird alles genau so weiterlaufen, wie es immer war.

Natürlich wird es weiterlaufen, wie es war. Wie soll sich denn etwas ändern, so lange die Ursache für Crash und noch viel schlimmere Katastrophen bestehen bleibt, das Imperium Americanum?

Sich am Crash festzukrallen und zu hoffen, dadurch würde es dann besser werden, ist bei weitem zu oberflächlich.

Wie auch beim Therapieren einer Krankheit muß man die Ursachen bekämpfen, sollen die Maßnahmen Erfolg haben.

Leider ist es so, daß die ganze Welt, vor allem Deutschland und Europa, am liberaldemokratischen Anglokrebs erkrankt ist und man nicht weiß, ob es angesichts der aussichtslosen Lage nicht humaner wäre, eine Palliativbehandlung zu verordnen?

Tempranillo
----------------------------------------------------------------------


Wohin die Gesellschaft treibt? Die Antwort in einem Video

Tempranillo @, Sonntag, 14.06.2020, 13:27  @ eastman1224 Views
bearbeitet von Tempranillo, Sonntag, 14.06.2020, 14:26


Hallo eastman,

diese Gesellschaft treibt in Richtung Veramerikanisierung und Vernegerung.

Der kommunistische Bürgermeisterkandidat für den Stadtrat von Le Havre wie Roosevelts Busenfreund Josef Stalin:

https://twitter.com/unhavrecitoyen/status/1271903554345762822

Ist es nicht schön? Hätte glatt von mir sein können, aber manchmal ist die Tatsachenwirklichkeit noch interessanter und spannender als jede Erfindung.

Entscheidet Euch für eines von beiden: Amerikanisierung und Vernegerung oder Europäisches wie hier?

https://www.youtube.com/watch?v=WaK0wYF5AEI

https://www.youtube.com/watch?v=xHMaRAjA_MU

Überkandidelt, gekünstelt und affektiert, aber wie viel Geist und Charme, Charakteristika, die Angloamerikanischem völlig fehlen. Stattdessen erhalten wir Stumpfsinn und Brutalismus bis zum Erbrechen.

Tempranillo
-------------------------------------------------------------





Große weltgeschichtliche Veränderungen: Aufstieg und Fall von Imperien

Tempranillo @, Sonntag, 14.06.2020, 13:51  @ sensortimecom1387 Views



Okay, ich sags dir: Weil der Crash diesmal ein weltgeschichtliches Paradigma bedeutet, und ein singuläres Spezifikum hat.

Das kann sein, muß aber nicht. Ein weltgeschichtliches Paradigma wird der Crash, sofern er zum Untergang des angloamerikanischen Imperiums führt. Sonst garantiert nicht.

Bleiben die Machtverhältnisse, wie sie sind, dürfte er lediglich dazu führen, daß für die Völker Europas das Leben vollends zur Hölle wird.

Große Veränderungen, die dem bevorstehenden Crash meist unter Verzicht auf sauberes Herausarbeiten der Ursachen zugeschrieben werden, haben sich immer nur ergeben, wenn Imperien zugrundegegangen oder aufgestiegen sind.

Beispiele, jeweils für Aufstieg und Untergang, wären das Imperium Romanum, Heilige Römische Reich Deutscher Nation, Spanien Philipps II., Großbritannien unter Elizabeth I. (später Benjamin Disraeli), Frankreich Louis XIV und Richelieus, KuK-Österreich und Bismarcks Deutsches Reich.

Das Ende des angloamerikanischen Raub-, Kriegs- und Völkermordimperiums ist nicht alles, aber ohne dessen Tod ist alles nichts.

Tempranillo
-----------------------------------------------

Alles muß weg!

Tempranillo @, Samstag, 13.06.2020, 19:32  @ stocksorcerer1194 Views


Hallo stocki,

alles muß weg, ganz Europa mit Kultur, Sprachen und Völkern muß weg, um es zu einem Kontinent zu machen, der sich in nichts mehr von den USA unterscheidet und rückstandslos dem Transatlantik-Imperium eingeschmolzen werden kann.


https://www.youtube.com/watch?v=TJqBDBEmSqs
 Das hat was. Ich fürchte bloß, dass so Mancher da draußen Sarkasmus und Ironie nicht versteht.

Ich find's einfach nur oberflächlich und läppisch. Die beiden sind wie Fußballer, von denen man sagt *der geht nie dorthin, wo's weh tut*.

Tichy und sein Nebenmann beklagen Entwicklungen, die sie durch ihr Eintreten für den Anglokapitalismus jeden Tag unterstützen.

Sie ernten jetzt die Früchte ihres eigenen Handelns.

*Gott lacht über Menschen, die die Folgen von etwas beklagen, dessen Ursachen sie zärtlich lieben*, (Jacques Bénigne Bossuet,* 27. September 1627 in Dijon; † 12. April 1704 in Paris)

Tempranillo

--

Tichy und der anderen Pfeife ins Stammbuch geschrieben

Tempranillo @, Samstag, 13.06.2020, 20:54  @ Tempranillo1324 Views



https://www.youtube.com/watch?v=TJqBDBEmSqs

Es paßt, daß Tichy und der andere am Todestag Jean Raspails dieses typisch deutsche dünnseichende Video veröffentlichen.

Jean Raspail war aus anderem Holz gechnitzt als die beiden amerikanisierten Bettnässer:

https://youtu.be/b9J_oWp8jmM

*Das Heerlager der Heiligen behandelt die Feigheit der Franzosen und Politiker. Der große Austausch ist eine Realität. Aber noch schlimmer ist der große Austausch in den Oberstübchen*, (Raspail tippt sich an die Stirn).

Für mich stellt es sich so dar, daß die Hirne und Seelen der Europäer zuerst entleert und danach mit amerikanischer Sch... gefüllt wurden.

Hat man erst mal ausreichend Angloexkrement im Schädel, schafft man es auch, ein Video über die deutsche Denkmalstürmerei zu veröffentlichen, ohne auch nur einmal zu erwähnen, daß jetzt an Kulturgütern beseitigt werden soll, was der alliierte Bombenkrieg nicht zerstören konnte.

Tempranillo
-------------------------------------------------

Die Lust der Schafe beim Gemolkenwerden

Tempranillo @, Samstag, 13.06.2020, 14:45  @ Zweistein322 Views



Wahrscheinlich hat man gemerkt, dass man den Schafen nicht nur einen Maul-Nasen-Korb verpassen, sondern sie auch noch melken kann.

Die Schafe lassen sich doch gerne melken und irgendwann auch schlachten. Wegen ihrer Schuld, ihrer übergroßen Schuld!

*Schafe können sicher weiden, wo ein guter Hirte wacht.*
https://www.youtube.com/watch?v=1bM-3WiqKbM

Das ist lange schon vorbei. Inzwischen wachen Mörder, Henker und Schlächter über Deutschland und Europa

Tempranillo
-----------------------------------------------------------

Jacob Cohen: *Deutschland ist eine Kolonie Israels*

Tempranillo @, Donnerstag, 11.06.2020, 19:04 2486 Views


Jacob Cohen: Israel behandelt Deutschland wie eine Kolonie, die zahlt und ihre Fresse hält. Der arme deutsche Außenminister bekam von seinem Boß keine Erlaubnis, sich nach Ramallah zu begeben.

Europalestine: Netanjahu verbietet deutschem Außenminister den Besuch im besetzten Palästina. Netanjahu hat unter dem Vorwand von Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit (das ist ein guter Vorwand) dem deutschen Außenminister Heiko Maas, der am Mittwoch in Israel eintreffen soll, die Reise ins Westjordanland verboten, berichtet die israelische Tageszeitung Haaretz.


Heute Nachmittag habe ich etwas von Jacques Attali gebracht, der haargenau das Gleiche sagt wie ich. Ein paar Stunden später kommt Jacob Cohen.

Hat jemals einer der Apostel Spenglers auch nur einmal derart schöne Treffer gelandet wie ich *Idiot mit meinem unkundigen, geistlosen Sermon, unterkomplexen Gedanken und stupiden Wiederholungen*?

Für diese in charakterlicher Hinsicht gossenhaft miserablen Schmieranten gilt *Spengler in, Spengler out, Garbage in, Garbage out* und für andere, diesem Raub-, Kriegs- und Völkermordsystem nahestehenden Schreiber ebenfalls, bei denen es zu nicht mehr reicht, als Unterstellungen und Ad Hominems.

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44/status/1270986317476888576

https://europalestine.com/2020/06/10/netanyahou-interdit-au-ministre-allemand-des-affai...
--------------------------------------------------------------------------

Was sollte Merkel anderes sein, wenn nicht Führerin der Antifa?


Tempranillo @, Mittwoch, 10.06.2020, 19:28  @ Vatapitta1709 Views


Lucien Rebatet, Les tribus du cinema et du theatre (Paris, 1941, S. 28):

Das französische Kino würde zum *kriegerischen Kreuzzug der Demokratien* (la croisade belliqueuse des démocraties) aufstacheln, der sich nach Lage der damaligen Dinge nur gegen Deutschland richten konnte.

In unseren Zeiten ist es nicht anders, nur wird der sowohl ideologische als auch gewaltdurchsetzte Kreuzzug der Demokratieen auch im Inneren geführt, u.a. von der Antifa.

Dort, auf Seiten der Antifaschisten, deren bedeutendste Galionsfiguren Stalin, Churchill und Roosevelt gewesen sind, muß man selbstverständlich auch *unsere* Bundeskanzlerin Merkel einordnen.

Tempranillo
------------------------------------------


Das waren mal gerade etwa zwei Wochen von....



Mir wäre meine eigene Entscheidung lieber gewesen, was und wieviel und wann mir erlaubt gewesen wäre, Tempranillo zu lesen. Doch was weiß ein Kind in Gottes großem Garten, was ihm gut, was ihm schädlich? Ein Kind, welches Vater und Mutter ehren soll, dass es ihm gut gehe und es lange lebe in des Moderators sozialem Spielplatz.